AS Monaco – SC Bastia 04.02.2015, Ligapokal

AS Monaco – SC Bastia / Ligapokal – Das zweite Halbfinalduell im Rahmen des französischen Ligapokals ist definitiv weniger attraktiv als das erste Duell. Es treffen nämlich Monaco und die Gäste aus Bastia aufeinander. Monaco ist im Rahmen der Meisterschaft auf die fünfte Tabellenposition raufgeklettert und Bastia befindet sich auf der 16. Position. Darüber hinaus hat Monaco die letzten drei gemeinsamen Duelle gewonnen. In der Hinrunde der Ligue 1 hat Monaco einen 3:1-Auswärtssieg in Bastia geholt. Beginn: 04.02.2015 – 21:00 MEZ

AS Monaco

Monaco hat die aktuelle Saison schlecht gestartet, aber in letzter Zeit läuft es offensichtlich viel besser und die heutigen Gastgeber treten dieses heutige Duell gegen Bastia nach einer tollen Serie von 11 Siegen sowie zwei Remis an. Aber Trainer Jardim freut sich am meisten über die Tatsache, dass seine Schützlinge in diesem Zeitraum nur einen Gegentreffer kassiert haben. Das war gegen Lyon im Achtelfinale des Ligapokals. Am Ende ist Monaco trotzdem weitergekommen und hat dann auch im Viertelfinale Guingamp bezwungen.

In der Zwischenzeit sind die Spieler von Monaco auch im Rahmen des französischen Pokalwettbewerbs über Evian weitergekommen, während sie im Rahmen der Meisterschaft nach sechs Siegen und zwei Remis den fünften Tabellenplatz erreicht haben. Sie haben aber auch gleichviele Punkte wie der viertplatzierte St. Etienne. In der Wintertransferzeit sind nur Mittelfeldspieler Traore von Lorienz und der junge Stürmer Carvalho von Fluminense dazugekommen, während Innenverteidiger Borja Lopez und Stürmer Ocampos gegangen sind. Dieses heutige Halbfinalspiel werden die verletzten Innenverteidiger Raggi sowie Mittelfeldspieler Bakayoko und Kondogbia verpassen. Innenverteidiger Abdennour und Stürmer Traore sind immer noch bei der Afrikameisterschaft.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Subašić – Fabinho, Wallace, Carvalho, Elderson – Toulalan, Moutinho – Martial, Silva, Ferreira Carrasco – Berbatov

SC Bastia

Im Unterschied zu Monaco tritt Bastia dieses Halbfinalduell nach einer Serie von drei Meisterschaftsremis und einer Niederlage an. Die Niederlage kassierte die Mannschaft im Rahmen des französischen Pokals gegen den Niedrigligisten Quevilly. Davor haben die heutigen Gäste im Rahmen der Ligue 1 drei Siege in Folge geholt. Dadurch konnten sie aus der Abstiegszone fliehen, während sie zurzeit nur einen Punkt weniger als der 18-platzierte Evian haben. In den vorherigen zwei Runden des Ligapokals haben die Spieler von Bastia zuhause gegen Caen und Rennes gewonnen. Es wird also interessant sein zu beobachten, wie jetzt das Auswärtsspiel beim viel besseren Monaco ablaufen wird.

Trainer Printant hat immer noch große Probleme mit dem Spielerkader, und zwar vor allem an der Angriffsspitze. Aus diesem Grund sollte der erfahrene Ciss oder vielleicht auch Neuzugang aus Basel, Giovanni Sio auflaufen. In der Transferzeit ist auch noch der erfahrene Stürmer Danic von Lyon dazugekommen, während Mittelfeldspieler Pino und Stürmer Mokulu-Tembe die Mannschaft verlassen haben. Verletzt sind Defensivspieler Romaric und Achili, Mittelfeldspieler El-Hadji Ba sowie Stürmer Ayite und Maboulou. Stürmer Brando kann kartenbedingt nicht mitspielen, während Tallo bei der Afrikameisterschaft ist.

Voraussichtliche Aufstellung Bastia: Areola – Cioni, Peybernes, Squillaci, Marange – Gillet, Cahuzac – Ongenda, Boudebouz, Palmieri – Cisse

AS Monaco – SC Bastia TIPP

Nach der tollen Serie von 11 Siegen und zwei Remis erwarten wir, dass die Gastgeber dieses Halbfinalduells eine Routinearbeit gegen die Gäste aus Bastia haben. Die Gäste müssen sich jetzt sowieso viel mehr um den Klassenerhalt kümmern, während sie dazu auch viele Probleme mit dem Spielerkader haben.

Tipp: Sieg Monaco

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,60 bei Interwetten (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€