AS Monaco – Stade Reims 21.02.2014

AS Monaco – Stade Reims – Am Freitagabend wird die erste Begegnung der 26. Runde der französischen Ligue 1 stattfinden und es treffen der Tabellenzweite AS Monaco und der siebtplatzierte Stade Reims, der derzeit 14 Punkte weniger auf dem Konto hat, aufeinander. Das Hinspiel dieser Rivalen endete ohne einen Sieger, während Stade Reims im Rahmen des Ligapokals einen Heimsieg holte. Beginn: 21.02.2014 – 20:30 MEZ

AS Monaco

Natürlich wird diese Niederlage im Ligapokal gegen Reims ein zusätzliches Motiv für die heutigen Gastgeber aus Monaco darstellen, um zum Sieg in dieser Begegnung zu kommen, damit sie den Anschluss an PSG weiterhin halten können. Die Pariser liegen nämlich mit fünf Punkten im Vorsprung. Also im Kampf um den Meistertitel ist noch nichts entschieden, aber für den Trainer Raineri ist es sehr wichtig, dass sie auf den Tabellendritten Lille mit acht Punkten im Vorsprung liegen, sodass sie nach langer Zeit die Chance haben, an der Champions League teilzunehmen. Allerdings wird die CL-Teilnahme sowieso erwartet, da während des Sommers großes Geld in diese Mannschaft investiert wurde, aber es läuft nicht alles nach Plan, da sie bereits einige Male gepatzt haben.

Nach der letzten Serie von drei Siegen und ebenso vielen Remis hat sich die Situation drastisch verändert, während sie vor kurzem das Viertelfinale des französischen Pokals erreicht haben. Diese Ergebnisse gewinnen noch mehr an Bedeutung, wenn man bedenkt, dass sie seit einem Monat ohne ihren größten Star Falcao verletzungsbedingt auskommen müssen, während sich in der vergangenen Woche auch der Neuzugang Berbatov verletzt hat, sodass der Angriff von Monaco am Freitagabend von den 23-Jährigen Germain und Riviera angeführt wird.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Subašić – Fabinho, Carvalho, Isimat-Mirin, Kurzawa – Kondogbia, Toulalan, Moutinho – Rodriguez – Germain, Riviere

Stade Reims

Genau wie Monaco ist auch Stade Reims Aufsteiger, aber von dieser Mannschaft wurde ein erbitterter Kampf ums Überleben erwartet. Sie haben aber das Gegenteil bewiesen, sodass sie derzeit auf dem siebten Tabellenplatz in der Tabelle verweilen. Allerdings stecken sie seit neulich in einer Ergebniskrise, da sie aus den beiden französischen Pokalwettbewerben ausgeschieden sind, während sie in drei Meisterschaftsrunden nur einen Punkt ergattert haben. Sehr schnell haben sie in die alte Form zurückgefunden und in den letzten zwei Runden verbuchten sie Siege.

Trainer Fournier freut sich aber über die Tatsache, dass sie wieder sehr gut in der Abwehr spielen, die für diese tolle Tabellenplatzierung am meisten zuständig ist. Das bedeutet auch, dass sie in diesem Auswärtsspiel gegen den favorisierten AS Monaco wahrscheinlich nur mit einem Stürmer auflaufen werden, während die schnellen Flügelspieler Fortes und Ayite diesmal sehr viele defensive Aufgaben bekommen werden. Ausfallen werden die verletzten Torwart Agassa und Mittelfeldspieler Diego.

Voraussichtliche Aufstellung Reims: Placide – Mandi, Weber, Tacalfred, Signorino – Devaux, Krychowiak, Oniangue – Fortes, Ayite – de Preville

AS Monaco – Stade Reims TIPP

Obwohl die Gastgeber aus Monaco Punkte viel nötiger haben, spielt Reims wieder sehr gut in der Abwehr, weshalb wir der Meinung sind, dass die Gäste am Freitagabend einen soliden Widerstand leisten werden.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)