AS Monaco – Stade Reims 31.10.2014

AS Monaco – Stade Reims – In der 12. Runde der stärksten französischen Liga treffen zwei Mannschaften aufeinander, die immer besser spielen. Monaco ist nach zwei Siegen in Folge auf die achte Tabellenposition raufgeklettert, während auch Reims zwei Siege und ein Remis in Folge geholt haben und sich zurzeit auf der 14. Position befindet. Reims hat auch drei Punkte weniger als Monaco. In der letzten Saison hat Monaco im gemeinsamen Meisterschaftsduell zuhause gewonnen, während es auswärts unentschieden war und Remis war im Rahmen des Ligapokals besser. Beginn: 31.10.2014 – 20:30 MEZ

AS Monaco

Monaco ist ja bekannter Weise erst in der letzten Saison in die erste Liga aufgestiegen und zwar war nur noch der sehr reiche PSG auf der Tabelle besser platziert. Aber auch die heutigen Gastgeber konnten diesen großen Fortschritt in der französischen Ligue 1 durch einen zusätzlichen Kapitalschub erreichen. Für sie ist es aber wahrscheinlich am wichtigsten, dass die die CL-Teilnahme geschafft haben. Sie haben im Rahmen dieses Wettbewerbs bis jetzt einen Sieg und zwei torlose Remis geholt, also sind sie immer noch im Rennen auf die nächste Wettbewerbsphase.

Im Rahmen der Nationalmeisterschaft haben sie dagegen nicht besonders gut gestartet. Sie haben in den ersten zwei Runden Niederlagen kassiert, während sie dann in den letzten zwei Runden endlich zwei Siege in Folge geholt haben. Sie gewannen nämlich zuhause gegen Evian und dann auch am letzten Wochenende auswärts bei Bastia. Trainer Jardim wird jetzt in diesem Spiel keine großen Veränderungen der Startelf vornehmen, besonders da immer noch nur die zwei verletzten Innenverteidiger Borja Lopez und Stürmer Berbatov nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Subasic – Fabinho, Raggi, Carvalho, Kurzawa – Moutinho, Toulalan, Kondogbia – Germain, Berbatov, Ferreira Carrasco

Stade Reims

Stade Reims spielt von Anfang an unbeständig. Die Mannschaft hat in den ersten vier Runden nur einen Punkt erzielt und danach zwei Siege in Folge geholt. Aber dann folgten wieder zwei lahme Partien, in denen sie gegen Marseille 0:5 sowie gegen Metz 0:3 verloren hat. Gleichzeitig haben Verteidiger Mavinga und Mittelfeldspieler Albaek rote Karten bekommen, weswegen die Fans skeptisch waren, wenn es um die Saisonfortsetzung ging.

Aber all diese Probleme haben die Mannschaft nur zusätzlich motiviert, da sie in den darauffolgenden drei Runden zwei Heimsiege und ein Auswärtsremis geholt hat. Zurzeit haben die heutigen Gäste also vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. In der letzten Woche haben sie die tolle Serie mit dem Pokalspiel unterbrochen, da sie zuhause gegen den Zweitligisten Arles in der Verlängerung 2:3 verloren haben. Man sollte aber auch berücksichtigen, dass Trainer Vasseur eine kombinierte Startelf rausgeschickt hat. In diesem heutigen Spiel gegen Monaco wird sicher die gleiche Startelf wie in den vorherigen Meisterschaftsspielen auflaufen, während immer noch nur der verletzte Innenverteidiger Weber nicht dabei ist.

Voraussichtliche Aufstellung Reims: Placide – Conte, Fofana, Tacalfred, Signorino – Devaux, Oniangue – Fortes, Moukandjo, Diego – Charbonnier

AS Monaco – Stade Reims TIPP

Obwohl der Tabellenunterschied zurzeit nur drei Punkte beträgt, ist der Qualitätsunterschied zwischen diesen zwei Gegner wirklich groß und wir erwarten einen klaren Heimsieg von Monaco, womit die Gastgeber dann auch Tabellenfortschritte machen würden.

Tipp: Asian Handicap -1 Monaco

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,72 bei betvictor (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!