OGC Nizza – Olympique Marseille 11.09.2016, Ligue 1

OGC Nizza – Olympique Marseille / Ligue 1 – Im letzten Duell der vierten Runde der Ligue 1 treffen zwei Teams aus dem Süden Frankreichs aufeinander, wobei Nizza momentan eine bessere Tabellenposition hat und zugleich auch einen Vorsprung von drei Punkten auf die Gäste aus Marseille. Darüber hinaus war Nizza in den letzten gemeinsamen Duellen dieser zwei Teams viel erfolgreicher und hat eine Serie von zwei Siegen und einem Remis, das sie im zweiten Teil der letzten Saison zuhause eingefahren haben (1:1). Beginn: 11.09.2016 – 20:45 MEZ

OGC Nizza

Jetzt werden die heutigen Gastgeber sicherlich ihr Bestes geben, um wieder mal einen Heimsieg zu verbuchen, vor allem weil sie einen sehr guten Saisonauftakt hatten und sich momentan in einer Gruppe von vier Teams befinden, die noch keine Niederlage einstecken mussten. Obwohl im Sommer viele entscheidende Spieler aus der letzten Saison gegangen sind und auch Trainer Puel gefeuert wurde, holten sie in den ersten drei Runden der Ligue 1 unter Anführung des Trainers Favre sogar sieben Punkte. Zuerst verbuchten sie nämlich einen 1:0-Sieg gegen Rennes und einen 1:0-Auswärtssieg gegen Angers, wobei sie nur in der dritten Runde zuhause einen kleinen Patzer hatten, als sie gegen Lille ein 1:1-Heimremis eingefahren haben.

Natürlich wird ein dermaßen guter Saisonauftakt ihr Selbstbewusstsein vor dem weiteren Verlauf der Meisterschaft nur zusätzlich stärken, vor allem weil sie vor dem Ende des Transfers noch drei sehr gute Spieler geholt haben, die ihr Debüt wahrscheinlich jetzt gegen Marseille haben werden. Hierbei müssen wir auf jeden Fall den kontroversen italienischen Stürmer Balotelli erwähnen, der aus Liverpool geliehen wurde, während darüber hinaus auch der erfahrene brasilianische Innenverteidiger Dante und der marokkanische Mittelfeldspieler Belhanda geholt wurden. Verletzungsbedingt sind der neue Torhüter Benitez, Defensivspieler Le Marchand und Lloris und Stürmer Le Bihan auch weiterhin außer Gefecht.

Voraussichtliche Aufstellung Nizza: Cardinale – Pereira, Baysse, Dante, Dalbert – Koziello, Bodmer, Seri – Belhanda – Balotelli, Plea

Olympique Marseille

Die Gäste aus Marseille haben im Sommer die meisten Veränderungen von allen Teams in der Ligue 1 erlebt, da von den Stammspielern aus der letzten Saison nur Mittelfeldspieler Diarra und Thauvin geblieben sind. Dies bedeutet dann, dass viele Spieler geholt werden mussten, so dass es sehr interessant sein wird zu sehen, wie das Trainer Passi im weiteren Saisonverlauf kombinieren wird. Vor allem, weil vor dem Ende des Transfers noch Mittelfeldspieler Vainqueur aus Rom und der junge Stürmer N’Jie aus Tottenham geholt wurden. Zu Tottenham wechselte talentierte N’Koudou.

Was den anderen Teil des Teams angeht, war die Abwehrreihe in den ersten drei Runden gleich, in denen sie nur zuhause Punkte geholt haben und zwar fuhren sie ein torloses Remis gegen Toulouse ein und verbuchten einen 2:0-Sieg gegen Lorient, während sie von Guingamp eine 1:2-Niederlage einstecken mussten. Natürlich bestätigt dies die Tatsache, dass sie auch weiterhin eine typische Heimelf geblieben sind, so dass sie wahrscheinlich auch jetzt auswärts gegen Nizza mit Problemen zu kämpfen haben werden. Diesmal werden nur Mittelfeldspieler Cabella, Alessandrini und Diaby verletzungsbedingt ausfallen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Marseille: Pele – Sakai, Hubocan, Rekik, Bedimo – Thauvin, Vainqueur, Diarra, Sarr – Gomis, N’Jie

OGC Nizza – Olympique Marseille TIPP

Obwohl beide Teams im Sommer ziemlich verändert wurden, hat dies ihre Partien in den ersten drei Meisterschaftsrunden in der neuen Saison nicht allzu beeinträchtigt, vor allem bei Nizza. Demnach haben wir uns dazu entschieden, ihnen auch jetzt eine leichte Favoritenrolle zu geben, da ihre Gäste aus Marseille sowieso dafür bekannt sind, dass sie zuhause viel besser spielen aus auswärts.

Tipp: Asian Handicap 0 Nizza

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei interwetten (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€