OGC Nizza – Olympique Marseille, 31.03.13 – Ligue 1

Am zweiten Tag des Wochenendes werden die restlichen drei Duelle der 30. Runde der stärksten französischen Liga ausgetragen und wir werden zwei Begegnungen analysieren, die über die Platzierung auf die internationale Bühne sowie den Klassenerhalt entscheiden. In diesem Duell treffen der fünftplatzierte Nizza und der drittplatzierte Olimpique aus Marseille, der momentan drei Punkte mehr auf dem Konto hat, aufeinander. Die letzten zwei Duelle dieser Mannschaften endeten mit den Remis, während davor Marseille drei Siege in Folge verbucht hat. Beginn: 31.03.2013 – 14:00

Die Gastgeber aus Nizza werden deshalb sicherlich hochmotiviert in dieses Duell gehen, um endlich zum Triumph gegen den Erzrivalen vom Süden Frankreichs zu kommen, zumal sie mit drei Punkten aus dieser Begegnung mit Olympique punktegleich wären und einen gleichberechtigten Kampf um die Champions-League-Plätze führen könnten. Trainer Puel hofft, dass seine Schützlinge mit den guten Partien im eigenen Stadion, wo sie drei Siege in Folge verbucht haben, weitermachen werden, während sie in den letzten zwei Auswärtsspielen punktelos blieben. Vor allem war ihre Partie am letzten Spieltag enttäuschend, als sie beim Gastauftritt gegen den letztplatzierten Nancy eine 0:1-Niederlage kassierten, sodass wir vor diesem sehr wichtigen Duell gegen Marseille einige Änderungen in der Startelf erwarten. In erster Linie denken wir da ans Mittelfeld, wo wir die Rückkehr der wiedergenesenen Pied und Anin erwarten, während der erfahrene Abriel den Vortritt gegenüber Meriem bekommen sollte. Ausfallen werden die verletzten Verteidiger Pejcinovic, Mittelfeldspieler Traore und der erste Torschütze der Mannschaft Cvitanich, während der junge Flügelstürmer Eysseric für diese Saison gesperrt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Nizza: Ospina – Genevois, Civelli, Gomis, Kolodziejczak – Anin, Digard – Pied, Abriel, Bautheac – Bahoken

Im Gegensatz zu ihren Rivalen aus Nizza blieben die Gäste aus Marseille in den letzten drei Runden ungeschlagen, aber dennoch kann Trainer Baup mit der Leistung seiner Schützlingen im Heimspiel gegen Ajaccio nicht zufrieden sein, in dem sie nur ein torloses Remis eingefahren haben. Nachdem sie in zwei Duellen davor zuhause gegen Troyes gesiegt haben sowie auswärts gegen den direkten Mitkonkurrenten Lyon ein torloses Remis gespielt haben, haben sie eine großartige Chance verpasst, auf den zweiten Tabellenplatz hochzuklettern. Allerdings kann der dritte Platz mit zwei Punkten im Rückstand auf Lyon sowie mit zwei Punkten im Vorsprung auf den Tabellenvierten St. Etienne nicht als Misserfolg angesehen werden, zumal wir wissen, dass sie neulich zwei sehr anspruchsvolle Spiele gegen den großartigen PSG absolviert haben. Leider wurden sie in den beiden Duellen (Meisterschaft und Pokal) mit jeweils 0:2 bezwungen, aber sie haben geschafft, ihre Reihen vor dem Saisonfinish neu zu konsolidieren. In erster Linie denken wir da ans sehr gute Spiel in der Abwehr, während es im Angriff noch Platz für die Verbesserungen gibt und da denken wir vor allem an die jungen Ayew und Sougou. In diesem Duell werden nur die verletzten Mittelfeldspieler Cheyrou und Amalfitano ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Marseille: Mandanda – Fanni, N’Koulou, Mendes, Morel – Romao, Barton – Sougou, Valbuena, A. Ayew – Gignac

Da es sich hier um den direkten Kampf um die Champions League-Tabellenplätze handelt, ist ein vorsichtiges Spiel auf beiden Seiten realistisch zu erwarten und das bedeutet, dass diesmal die standfesten Abwehrreihen den Kampf  gegen die Angreifer gewinnen sollten.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei bwin (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: OGC Nizza – Olympique Marseille