OGC Nizza – Stade Rennes 17.08.2013

OGC Nizza – Stade Rennes – Aus dem Samstagprogramm haben wir im Rahmen der zweiten Runde der französischen Ligue 1 ein Duell zweier ziemlich ausgeglichenen Mannschaften ausgewählt, wobei Rennes beim Auftakt über Reims triumphierte, während Nizza eine schwere Auswärtsniederlage gegen Lyon kassierte. In der vergangenen Saison hat Nizza beide Duelle zu eigenen Gunsten entschieden und somit hoffen die heutigen Gastgeber zu Recht, dass sie in diesem Duell den schlechten Eindruck aus der ersten Runde wiedergutmachen können.  Beginn: 17.08.2013 – 20:00 MEZ

OGC Nizza

Die Gastgeber aus Nizza haben in der vergangenen Saison  viel bessere Partien im eigenen Stadion abgeliefert, wo sie die Punkte selten abgegeben haben, was dazu geführt hat, dass sie die Saison auf dem sehr guten vierten Tabellenplatz beendeten. Wenn man noch bedenkt, dass sie bis zum letzten Spieltag im Rennen um die Champions League waren, dann gewinnt dieses Ergebnis noch mehr an Bedeutung und so war es durchaus logisch, dass die Vereinsführung die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Experten Puel verlängert hat. Während des Sommers haben sie nur zwei neue Spieler verpflichtet und zwar Mittelfeldspieler Mendy (Monaco) und den Flügelstürmer Bruls (Gent), während Verteidiger Civelli sowie Mittelfeldspieler Meriem und Diaz den Verein verlassen haben. Allerdings kassierten sie bei der Saisoneröffnung eine schwere 0:4-Auswärtsniederlage gegen Lyon, sodass Puel vor diesem Duell gegen Rennes ein ernstes Wörtchen mit seinen Schützlingen reden muss. Darüber hinaus können wir ein paar Änderungen in der Startelf erwarten und vor allem denken wir da an die Rückkehr der wiedergenesenen Defensivspieler Kolodziejczak und Gomis sowie Stürmer Cvitanich, während der Neuzugang Mendy seinen Debütauftritt haben soll. Verletzungsbedingt werden Mittelfeldspieler Pied und Anin, Verteidiger Pejcinovic und Stürmer Maupay ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Nizza: Ospina – Puel, Digard, Gomis, Kolodziejczak – Mendy, Traore – Eysseric, Bruls, Bautheac – Cvitanich

Stade Rennes

Im Gegensatz zu Nizza hat Rennes beim Saisonauftakt einen 2:1-Heimsieg gegen Reims geholt, sodass der neue Trainer Montanier dieses schwere Auswärtsspiel gegen Nizza viel entspannter antreten kann. Dieser 48-Jährige Experte, der in der vergangenen Saison sehr gute Ergebnisse mit Real Sociedad verbuchte, übernahm im Sommer den Trainerposten vom Antonetti, dem die Vereinsführung von Rennes den 13. Tabellenplatz aus der vergangenen Saison nicht verzeihen konnte. Natürlich wird von dieser Mannschaft immer erwartet, dass sie um die Tabellenspitze der Ligue 1 kämpft. In den früheren Saisons waren sie die regelmäßigen Teilnehmer auf der internationalen Bühne, was in dieser Saison nicht der Fall ist, sodass sie sich der Ligaverpflichtungen maximal widmen können. Während des Sommers haben sie Verteidiger Armando (PSG) und Stürmer Oliveira (Benfica) verpflichtet, während der junge Verteidiger Yebbour, der für Nancy auf Leihbasis gespielt hat, ins Team zurückgekehrt ist. Auf der anderen Seite haben die Defensivspieler Mavinga, Mensah und Ilunga sowie Stürmer Montano den Verein verlassen. Ausfallen wird der verletzte Mittelfeldspieler Doukoure, während der wiedergenesene Stürmer Alessandrini Vorrang vor Oliveira haben soll.

Voraussichtliche Aufstellung Rennes: Costil – Danze, Theophile-Catherine, Kana-Biyik, Jebbour – Makoun, Pajot – Pitroipa, Feret, Alessandrini – Erding

OGC Nizza – Stade Rennes TIPP

Da sie in der ersten Runde eine schwere Niederlage im Auswärtsspiel gegen Lyon kassierten, erwartet man von den Gastgebern aus Nizza nun eine viel bessere Partie, zumal sie vor eigenen Fans spielen und das bedeutet, dass sie zu ihren ersten Punkten in neuer Saison kommen sollten.

Tipp: Asian Handicap 0 Nizza

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei interwetten (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!