Olympique Marseille – AS Monaco 01.09.2013

Olympique Marseille – AS Monaco – Die letzte Begegnung der vierten Runde der französischen Ligue 1 ist gleichzeitig ein Derby der Runde, denn es treffen der führende Olympique aus Marseille und der Tabellenzweite Monaco, der zwei Punkte weniger auf dem Konto hat, aufeinander. Diese beiden Verein trafen das letzte Mal vor drei Jahren im Rahmen der Ligue 1 aufeinander und damals spielten sie beide Male Remis, während Marseille im Ligapokal einen 2:1-Heimsieg holte. Beginn: 01.09.2013 – 21:00 MEZ

Olympique Marseille

Wir haben bereits in der Einleitung gesagt, dass Marseille momentan den ersten Tabellenplatz besetzt. Außerdem ist Marseille die einzige Mannschaft mit der maximal erreichten Leistung in den ersten drei Runden. Natürlich freut sich Trainer Baup darüber vor diesem Derby gegen einen der Hauptmitkonkurrenten um die Tabellenspitze, Monaco, der neben Marseille und dem aktuellen Meister PSG die einzige ungeschlagene Mannschaft im bisherigen Teil der Saison ist. Das bedeutet, dass die heutigen Gastgeber eine äußerst schwierige Aufgabe erwartet, vor allem im Angriff, während die Abwehr in den ersten drei Duellen sehr gute Partien abgeliefert hat, weshalb wir in diesem Segment keine Änderungen erwarten. Im Rest der Mannschaft erwarten wir ebenfalls keine größeren Änderungen, obwohl alle Spieler außer Gignac  viel defensivere Rollen als sonst zugeteilt bekommen sollten, denn das Hauptziel wird sein, die Kontrolle über das Mittelfeld zu gewinnen. Ausfallen werden nur die verletzten Mittelfeldspieler Imbula und Verteidiger Abdullah.

Voraussichtliche Aufstellung Marseille: Mandanda – Fanni, N’Koulou, Diawara, Morel – Romao, Cheyrou – Payet, Valbuena, A. Ayew – Gignac

AS Monaco

Die Meisten von uns wissen, dass die Monegassen im Sommer viel Geld in ihr Team investiert haben, somit von ihnen erwartet wird, dass sie direkt in den Kampf um die Tabellenspitze angreifen. Der erfahrene Trainer Ranieri bremste die Euphorie ein wenig und sagte aus, dass ihm ausreichen würde, wenn er in der Aufsteigersaison unter den Top 6 landet. Seine Schützlinge sind aber sehr ambitioniert und haben dementsprechend in den ersten zwei Ligarunden die ganzen sechs Punkte erspielt. Die Punkte wurden auswärts bei Bordeuax und zuhause gegen Montpellier geholt. Erst am dritten Spieltag haben sie zum ersten Mal gepatzt und zwar zuhause als sie gegen Toulouse nur ein torloses Remis eingefahren haben. Gerade deshalb erwarten wir im Duell gegen Marseille den Neuzugang Rodriguez in der Startelf, während sein ehemaliger Teamkollege aus Porto, Joao Moutinho endlich seinen Debütauftritt im neuen Trikot absolvieren sollte. Der Rest der Mannschaft soll im Vergleich zu den ersten drei Runden unverändert bleiben. Ausfallen werden nur die verletzten Mittelfeldspieler Dirar und Stürmer Barazite.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Subašić – Fabinho, Carvalho, Abidal, Kurzawa – Ocampos, Toulalan, Joao Moutinho, Rodriguez – Riviere, Falcao

Olympique Marseille – AS Monaco TIPP

Da dieses Duell sehr wichtig für beide Mannschaften ist, in dem sie versuchen werden ungeschlagen zu bleiben, ist es zu erwarten dass die Trainer von Marseille und Monaco diesmal eine etwas defensivere Spieltaktik anwenden. Dementsprechend sollte es nicht so viele Treffer in diesem Spiel geben.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei betvictor (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!