Olympique Marseille – Olympique Lyon 18.09.2016, Ligue 1

Olympique Marseille – Olympique Lyon / Ligue 1 – Die letzte Begegnung der fünften Runde der französischen Ligue 1 ist gleichzeitig die interessanteste von allen, denn im Velodrome Stadion treffen Erzrivalen Marseille und Lyon aufeinander. In letzter Zeit verbucht Lyon viel bessere Ergebnisse und somit nimmt er auch in dieser Saison an der Champions League teil, während Marseille gleichzeitig große Änderungen innerhalb des Vereins erlitt, sodass diese Mannschaft in der vergangenen Saison nicht mal in die Europaliga schaffte. In den ersten vier Runden haben beide Mannschaften sehr viel oszilliert und so befindet sich Lyon mit sechs gewonnenen Punkten auf dem achten Tabellenplatz, während Marseille zwei Punkte weniger hat und sechs Plätze schlechter platziert ist. Diese zwei Mannschaften haben drei Mal in Folge remisiert, während in den letzten sechs Jahren die Gäste nur einmal gefeiert haben und zwar Lyon in der Saison 2012/13. Beginn: 18.09.2016 – 20:45 MEZ

Olympique Marseille

Auf der anderen Seite wartet Marseille auf den Auswärtssieg über Lyon seit 10 Jahren, aber dafür haben sie zuhause einen Triumph und zwei Remis in Folge geholt, was wiederum nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, dass sie traditionell viel bessere Partien zuhause abliefern als in der Ferne. Gerade deshalb glauben ihre Fans nun, dass ihre Lieblinge im Duell gegen den Erzviralen ungeschlagen bleiben können, zumal sie in dieser Saison die Punkte nur im eigenen Stadion ergattert haben und zwar indem sie gegen Toulouse remisiert und gegen Lorient gefeiert haben, während sie in der Ferne gegen Guingamp und Nizza verloren haben.

Während des Sommers hat diese Mannschaft große Änderungen erlitten und von den Stammspielern blieben nur Mittelfeldspieler Diarra und Thauvin im Team, aber genauso haben sie viele neue Spieler ins Team geholt. Vor allem kommen Stürmer Gomis und N`Jie zur Geltung. N`Jie spielte vor zwei Jahren gerade für Lyon. Und das gleiche ist mit dem Verteidiger Bedim, der in diesem Sommer von Lyon zu Marseille wechselte und gerade deshalb wird Trainer Passi diese zwei Spieler gleich von der ersten Minute an spielen lassen. In der Startelf wird auch der wiedergenesene Cabella erwartet, während die verletzten Mittelfeldspieler Diarra, Alessandrini und Diaby ausfallen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Marseille: Pele – Sakai, Hubocan, Rekik, Bedimo – Thauvin, Vainqueur, Anguissa, Cabella – Gomis, N’Jie

Olympique Lyon

Was die Gäste aus Lyon betrifft, landeten sie mit einer der jüngsten Mannschaften in der Liga die zweite Saison in Folge hinter PSG und so überraschte es nicht, dass der brasilianische Trainer Genesio die Mannschaft weiterhin führen darf. Die neue Saison haben sie aber mit einer Niederlage gegen PSG im Rahmen des französischen Superpokals kassiert, aber dies hat ihnen offenbar nicht schwer gefallen, weil sie gleich zum Auftakt der Ligue 1 zwei Siege in Folge geholt haben, ohne kassiertes Gegentor und zwar auswärts bei Nancy und zuhause gegen Caen.

Es folgte das Auswärtsspiel gegen Dijon, bei dem sich ihr bester Spieler Lacazette verletzte, was sich wahrscheinlich auf den Rest der Mannschaft negativ auswirkte und so kamen die Gastgeber am Ende zum 4:2-Sieg. Danach haben sie auch zuhause gegen Bordeaux 3:1 verloren. Im Auftaktspiel der Champions League haben sie aber bewiesen, dass sie auch einen starken Charakter haben und so feierten sie im Heimspiel gegen Dinamo Zagreb einen hohen 3:0-Sieg. Neben Lacazette werden in dieser Begegnung noch Verteidiger Jallet, Mittelfeldspieler Grenier und Stürmer Fekir ausfallen, während Innenverteidiger Mamman und Mittelfeldspieler Gonalons gesperrt sind.

Voraussichtliche Aufstellung Lyon: Lopes – Yanga-Mbiwa, N’Koulou, Morel – Rafael, Darder, Ferri, Tolisso, Rybus – Ghezzal, Cornet

Olympique Marseille – Olympique Lyon TIPP

Da beide Mannschaften zu Beginn der aktuellen Saison sowohl viele Tore erzielen als auch viele Gegentore kassieren, ist es klar, dass wir auch am Sonntagabend im Velodrome Stadion ein ähnliches Szenario erwarten, zumal wir wissen was für eine Rivalität zwischen den beiden Teams herrscht.

Tipp: beide Teams treffen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,72 bei unibet (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€