OSC Lille – AS Monaco 24.01.2015, Ligue 1

OSC Lille – AS Monaco / Ligue 1 – Aus dem Samstagsprogramm des 22. Spieltags der französischen Ligue 1 werden wir ein Duell analysieren und zwar zwischen zweier Teams, die die vergangene Saison knapp hinter dem aktuellen Meister PSG beendeten, aber diese Saison sehr schlecht eröffnet haben. In letzter Zeit hat Monaco sein Spiel deutlich verbessert und ist auf den fünften Tabellenplatz hinaufgeklettert, während Lille mit neun Punkten Rückstand auf dem 12. Tabellenplatz verweilt. Die letzten zwei direkten Duelle in Monaco endeten 1:1, während davor Lille drei Mal triumphiert hat und Monaco einen Heimsieg geholt hat. Beginn: 24.01.2015 – 17:00 MEZ

OSC Lille

Die letzten direkten Duelle dieser Mannschaften waren sehr torarm und dass es kein Zufall gewesen ist, bestätigt am besten die Tatsache, dass Lille im bisherigen Teil der Saison am wenigsten Treffer in der Ligue 1 erzielt hat. Außerdem haben  die heutigen Gastgeber zusammen mit Monaco die drittbeste Abwehr der Liga. Gerade das ist einer der Hauptgründe warum die Schützlinge des Trainers Girald immer noch in der unteren Tabellenhälfte verweilen, wobei sie jetzt entspannter sein können, da sie sieben Punkte Vorsprung auf den 18-platzierten Evian haben.

Zu diesem Vorsprung kamen sie nach dem sie zwei Heimsiege von jeweils 1:0 gegen Evian und Cean verbuchten, während sie bei den letzten zwei Gastautritten minimale Niederlagen gegen Marseille und Lorient kassierten. In der Zwischenzeit wurden sie aus dem französischen Pokal eliminiert und zwar nach dem sie eine 0:2-Niederlage gegen Bastia kassierten, während sie mit dem identischen Ergebnis einen Heimsieg gegen Nantes holten und sich damit den Einzug ins Halbfinale des Ligapokals sicherten. Ausfallen werden übrigens die verletzten Verteidiger Basa und Kjaer, Mittelfeldspieler Martin sowie Stürmer Origi und Frey, während Verteidiger Souare, Mittelfeldspieler Gueye und Stürmer Mendes beim Afrikapokal unterwegs sind.

Voraussichtliche Aufstellung Lille: Enyeama – Corchia, Beria, Rozehnal, Sidibe – Delaplace, Mavuba, Balmont – Boufal – Rodelin, Roux

AS Monaco

Im Gegensatz zum unbeständigen Lille, haben die Gäste aus Monaco offensichtlich in die richtige Form gefunden. In dieses Samstagsspiel gehen sie nach einer großartigen Serie von sogar neun Siegen und nur einem Remis. Trainer Jardim freut sich aber am meisten über die Tatsache, dass sie in diesem Zeitraum nur ein Gegentor kassierten und zwar im Ligapokal gegen Lyon, aber dennoch schafften sie in die nächste Runde dieses Wettbewerbs, wo sie später im Viertelfinale Guingamp bezwungen haben.

In der Zwischenzeit sind  sie auch im französischen Pokal über Nimes weitergekommen, wobei ihnen am wichtigsten der letztjährige Triumph in der Champions League gewesen ist, weil sie nach langer Zeit wieder in die KO-Phase geschafft haben. In der Meisterschaft schafften sie nach einer Serie von fünf Siegen und einem Remis den Durchbruch auf den fünften Tabellenplatz und nun haben sie nur fünf Punkte Rückstand auf den Tabellendritten PSG. Derzeit hat Monaco viele Probleme mit den Ausfällen und in dieser Begegnung werden die verletzten Verteidiger Carvalho sowie Mittelfeldspieler Toulalan, Bakayoko und Kondogbia fehlen, während Verteidiger Abdennour und Stürmer Traore mit ihren Nationalteams beim Afrikapokal unterwegs sind.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Subašić – Fabinho, Raggi, Wallace, Kurzawa – Dirar, Moutinho – Martial, Silva, Ferreira Carrasco – Berbatov

OSC Lille – AS Monaco TIPP

Da beide Teams Probleme mit den zahlreichen Ausfällen haben und in letzter Zeit äußerst ineffizient sind, können wir in  diesem Samstagsspiel durchaus ein torarmes Spiel erwarten.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,55 bei interwetten (alles bis 1,50 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€