Paris Saint-Germain – AS Monaco 05.10.2014

Paris Saint-Germain – AS Monaco – Diese Partie ist das klassische Spitzenspiel einer Top-Liga, da die beiden Vereine aufeinandertreffen, die in der letzten Saison die ersten beiden Tabellenplätze geholt haben. Die aktuelle Saison haben sie wieder mit sehr guten Teams gestartet, wobei der große PSG dreimal so teure Mannschaft hat. Die Ergebnisse sind jedoch nicht entsprechend den Erwartungen gewesen, zumindest bisher. PSG ist nämlich nur auf dem vierten Platz, aber Monaco hat noch mehr enttäuscht und befindet sich nur auf dem 12. Platz. International spielen beide Vereine in der CL mit und da haben sie bisher vier Punkte auf zwei Gruppenspielen geholt. In den direkten Duellen der beiden Vereine gab es zuletzt nur vier Remis und der große PSG wartet seit 2007 auf einen Sieg gegen Monaco. Beginn: 05.10.2014 – 21:00 MEZ

Paris Saint-Germain

Der aktuelle Titelverteidiger aus Paris hat bisher keine allzu große Dominanz gezeigt und unter solchen Mitkonkurrenten ist dies sehr enttäuschend. Die Pariser haben zwar immer noch kein einziges Spiel verloren, aber sie haben fünf Remis aus den ersten acht Ligaspielen, was definitiv zu viel ist. Sie sind zwar das einzige unbesiegte Team der Ligue 1, aber sie wollen siegen. Die Ankündigung aus der CL war schon mal gut, da sie am letzten Dienstag die große Barcelona bezwungen haben.

Gegen Barcelona hat man gesehen, dass sie den größten Vereinen Europas parieren können und zwar obwohl sie ohne drei sehr wichtige Spieler gespielt haben. Einer der fehlenden Spieler war der fantastische Ibrahimovic, aber Lavezzi und Thiago Silva haben auch gefehlt. Am Ende gab es einen 3:2-Sieg und damit wurde das schwache Ajax-Remis vom ersten Gruppenspieltag wegradiert. Jetzt gegen Monaco wird ihr Trainer Blanc einige Änderungen vornehmen, damit die Startelf aufgefrischt werden kann. Es ist wahrscheinlich, dass Cabaye, Aurier und Digne einspringen, während Ibrahimovic definitiv nicht dabei ist.

Voraussichtliche Aufstellung PSG: Siirigu – Aurier, Marquinhos, David Luiz, Digne – Cabaye, Veratti, Matuidi – Moura, Pastore, Cavani

AS Monaco

Die Gäste aus Monaco sehen bisher wie ein durchschnittliches Team aus, was sie nach den Weggängen von Falcao und James Rodriguez vielleicht auch sind. Trotz der schmerzhaften Weggänge hat Monaco immer noch das zweitteuerste Team der Ligue 1 und dementsprechend sind die Erwartungen auch nicht klein. Bisher haben sie vier der acht Ligaspiele verloren und haben dazu noch gerade mal halbes Tor pro Spiel erzielt. Zuhause spielen sie erstaunlicherweise schlechter als in der Ferne. Der einzige Lichtblick ist die CL, wo sie zuerst Bayer Leverkusen bezwungen haben und anschließend haben sie beim Zenit unentschieden gespielt.

In der letzten Ligarunde haben sie zuhause gegen Nizza verloren, was definitiv ein sehr schlechtes Ergebnis ist. Beim Zenit haben sie am letzten Mittwoch ein torloses Remis erspielt und man muss schon zugeben, dass sie beim Zenit gar nicht so schlecht aussahen. Im Vergleich zum Nizza-Spiel hat ihr Trainer Jardim einige Änderungen vorgenommen. Er setzte nämlich Kondogbia, Ocampos und Dirar in die Startelf ein. Mit der gleichen Startelf wird Jardim heute versuchen, zumindest einen Punkt zu ergattern.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Subasic – Fabinho, R. Carvalho, Raggi, Kurzawa – Toulalan, Kondogbia, Moutinho – Dirar, Ocampos – Berbatov

Paris Saint-Germain – AS Monaco TIPP

In dieser Saison ist der Qualitätsunterschied zwischen den beiden Vereinen sehr groß geworden, sodass die eher schwachen Gäste aus Monaco keine Chance haben sollten. Der Sieg der hochfavorisierten Pariser ist sehr wahrscheinlich und er sollte auch nicht allzu knapp ausfallen.

Tipp: Asian Handicap -1 Paris SG

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei betvictor (alles bis 1,71 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!