St. Etienne – Toulouse, 11.01.13 – Ligue 1

Nach einer 20-tägigen Pause wird an diesem Freitag der Wettbewerb in der französische Ligue 1 fortgesetzt und in Rahmen der 20. Runde werden  wir das Duell zwischen St. Etienne und Toulouse analysieren. Diese beiden Mannschaften befinden sich derzeit in der Tabellenmitte, wobei der neuntplatzierte St. Etienne einen Punkt mehr auf dem Konto hat. Im Hinspiel feierte Toulouse einen 2:1-Heimsieg, während St. Etienne in der vergangenen Saison erfolgreicher gewesen ist, in dem er einen Auswärtssieg sowie ein Heimremis verbucht hat. Beginn: 11.01.2013 – 19:00

Gerade deshalb glauben alle in ihrem Lager, dass es die Zeit für einen Heimtriumph über Toulouse ist, zumal sie sich bei ihren Fans für drei Niederlagen und zwei Remis im Hinrunde-Finish entschuldigen wollen. Natürlich wirkten sich diese schlechten Partien auf ihre Platzierung negativ aus, sodass sie nun auf dem neunten Tabellenplatz verweilen. Die meisten Sorgen macht sich Trainer Galtier in diesem Moment über die schlechte Torumsetzung seiner Jungs, die in diesen fünf Spielen kein einziges Tor erzielt haben. Auf der anderen Seite haben sie in diesem Zeitraum nicht so viele Gegentore kassiert, sodass sie momentan eine der defensivsten Mannschaften in der Liga sind. Während der Wintertransferzeit wurde daher der offensive Mittelfeldspieler Mollo von Nancy an St. Etienne verliehen, was sich als Volltreffer erwiesen hat, weil sie vor fünf Tagen im Rahmen der dritten Runde des französischen Cups eine sehr gute und effiziente Partie gegen den Zweitligisten Caen abgeliefert und dabei einen 3:2-Sieg geholt haben. Allerdings sollten wir in diesem Duell gegen die standfesten Gäste aus Toulouse wieder eine etwas vorsichtigere Spielweise des Gastgebers erwarten. Im Vergleich zum Match gegen Caen sollten keine größeren Änderungen in der Startelf vorgenommen werden, zumal nur der verletzte Verteidiger Mignot ausfallen wird.

Voraussichtliche Aufstellung St. Etienne: Ruffier – Clerc, Perrin, Zouma, Ghoulam –Clement, Cohade – Hamouma, Guilavogui, Mollo – Aubameyang

Die Gäste aus Toulouse hatten genau wie ihre nächsten Gegner im Finish der Hinrunde einige sehr schlechten Auftritte, aber am letzten Spieltag haben sie doch noch geschafft, einen 2:0-Heimsieg gegen Sochaux einzufahren. Im Match der dritten Runde des französischen Cups haben sie vor drei Tagen einen 1:0-Auswärtssieg gegen den Zweitligisten Sedan gefeiert. Natürlich ist ihr Selbstvertrauen nach diesen zwei Siegen in Folge zusätzlich gestiegen, sodass sie in dieses Duell gegen St. Etienne viel selbstbewusster gehen werden. Von den Gästen aus Toulouse sollte man keine größeren Änderungen bei der Spieltaktik erwarten, denn es ist bekannt, dass sie äußerst fest und diszipliniert spielen und dementsprechend kassieren sie nicht so viele Gegentore. In der Aufstellung soll ebenfalls nicht viel verändert werden, aber es wird erwartet, dass Verteidiger M`Bengue und Mittelfeldspieler Tabanou nach der abgesessenen Strafe ihre Plätze wieder einnehmen, während anstelle vom verletzten Abwehrspieler Ninkov der junge Aurier kommen soll.

Voraussichtliche Aufstellung Toulose: Ahamada – Aurier, Zebina, Abdennour, M’Bengue – Capoue, Didot – Regattin, Sissoko, Tabanou – Ben Yedder

Diese beiden Mannschaften sind ziemlich ausgeglichen und in dieser Saison sind sie nicht besonders toreffizient, aber andererseits kassieren sie auch nicht so viele Gegentore, sodass in ihrem direkten Duell ein festes und nicht allzu effizientes Spiel realistisch zu erwarten ist.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei titanbet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!