psgDas letzte Duell am Samstag, das wie analysieren werden, ist das Finale des französischen Cups, das traditionell im Pariser Stade de France Stadion stattfindet. Diesjährige Finalisten sind der letztjährige Titelverteidiger, FC PSG und der aktuelle Meister der stärksten französischen Liga, OSC Lilla. Beide Teams befinden sich in einer großartigen Form und die Tatsache, dass sie in den letzten sechs Spielen nicht bezwungen wurden, bestätigt dies sehr gut. Im ersten Meisterschaftsduell, das in Lille gespielt wurde, gab es ein torloses Remis, während das Rückspiel am nächsten Samstag gespielt werden soll. Wir können heute ein höchst ungewisses Spiel erwarten. Beginn: 14.05.2011 – 20:45

Für die Pariser, die sich ein wenig wohler fühlen sollen, weil sie in ihrer Stadt spielen, ist dies die einzige Chance, irgendeine Trophäe in dieser Saison zu holen. In der Meisterschaft befinden sie sich auf dem vierten Tabellenplatz und in den verbleibenden drei Runden erwartet sie ein harter Kampf mit der Mannschaft von Lyon, die derzeit nur einen Punkt im Vorsprung ist. Sie sind in eine solche Situation geraten, nachdem sie zwei Remis in Folge verzeichnet haben und zwar im Auswärtsspiel gegen Monaco und dann vor sieben Tagen zuhause gegen Nancy. So werden sie jetzt mit großer Mühe versuchen müssen, den letzten CL-Tabellenplatz zu ergattern. Unabhängig von diesen beiden Patzern müssen wir sagen, dass die Schützlinge des Trainers Kombouare in einer großartigen Form sind. Sie haben in den letzten acht Runden keine Niederlage kassiert. Die Stürmer Erding und Hoarau liefern wieder sehr gute Partien ab und zusammen mit dem besten Torschützen der Mannschaft Nene schießen sie regelmäßig die Tore. Auf der anderen Seite spielt die Abwehr auf keinem hohen Niveau, aber wir glauben, dass in diesem wichtigen Spiel Mittelfeldspieler viele defensive Aufgaben bekommen werden, weil ihnen bewusst ist, über was für eine Offensivkraft die gegnerische Mannschaft verfügt. Ausfallen werden nur der verletzte Stürmer Luyindula und der gesperrte Verteidiger Jallet, während zwei sehr wichtige Spieler, Ceara und Armand nach der Wiedergenesung wieder in der Abwehr dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung PSG: Coupet – Ceara, Camara, Armand, Sakho – Makelele, Bodmer, Chantome, Nenê – Erding, Hoarau{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Im Gegensatz zu PSG haben die Spieler aus Lille in den letzten drei Meisterschaftsrunden ebenso viele Siege verzeichnet. Sie sind jetzt vier Punkte im Vorsprung auf den ersten Verfolger Olympique aus Marseille. Da sie bis zum Ende der Saison noch drei Spiele zu absolvieren haben, von denen sie zwei im eigenen Stadion spielen werden, können wir sagen, dass sie sehr nah an ihrem ersten Titel in den letzten fünf Jahrzehnten sind. Mit dem eventuellen Sieg im Finale des Cups würden sie ein unglaubliches Ergebnis erzielen, das in Zukunft sehr schwer zu wiederholen sein wird. Dessen ist sich der Trainer Garcia sehr wohl bewusst, sodass es zu erwarten ist, dass er seine Jungs, die neun Siege in den letzten 12 Duellen erzielt haben, auf die richtige Weise motivieren wird. Da sie in den letzten beiden Runden zwei Auswärtssiegen gefeiert haben und zwar beim Nancy und St. Etienne ist ihr Selbstvertrauen vor diesem Finalspiel in Paris deutlich gestiegen, obwohl ihre Gegner eine viel größere Unterstützung von der Tribünen bekommen werden. Allerdings wenn sie in der Abwehr weiterhin so gut spielen sollten und wenn Sow, Gervinho und der junge Star Hazard ihre Torumsetzung ein wenig verbessern, können sie auf jeden Fall auf ein positives Ergebnis im Stade de France Stadion hoffen. Ausfallen wird nur der Mittelfeldspieler Balmont, während die schwachen Rami und Gervinho trotzdem in der Startformation sein sollen.

Voraussichtliche Aufstellung Lille: Landreau – Beria, Rami, Debuchy, Rozehnal – Chedjou, Cabaye, Mavuba, Hazard – Sow, Gervinho

Da der Einsatz der beiden Mannschaften in diesem Spiel zu hoch ist und da sie in den verbleibenden drei Runden sehr schwierige Aufgaben erwarten, glauben wir, dass keiner der Trainer allzu viel angreifend spielen wird. So ist es durchaus realistisch zu erwarten, dass der Sieger erst in der Verlängerung oder gar nach Elfmeterschießen entschieden wird.

Tipp: Unentschieden

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 3,15 bei youwin (alles bis 3,00 kann problemlos gespielt werden)

Die Hauptaufgabe der beiden Trainer wird sein, das eigene Tor sauber zu halten, während sie ihre Chance auf Sieg hauptsächlich in den Gegenangriffen und in den eventuellen Fehlern des Gegners suchen werden.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,72 bei expekt (alles bis 1,64 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010