auxerreEs hat sich so ergeben, dass das letzte Duell zwischen dem Tabellenletzten und dem tabellenführenden Team ausgetragen wird, aber es wird nicht das Schicksal von beiden Vereinen entschieden, sondern nur von einem Verein. Auxerre konnte den Klassenerhalt nicht schaffen und ist die einzige Mannschaft die sicher absteigen wird. Das macht die Arbeit für den wahrscheinlich neuen Fußballmeister Montpellier viel leichter. Montpellier hat drei Punkte mehr als der erste Verfolger und praktisch auch alles in den eigenen Händen. Montpellier muss auch nicht gewinnen, sonder kann auch unentschieden spielen und im Falle, dass PSG nicht gewinnt, kann Montpellier auch verlieren. In der Hinrunde hat Montpellier einen 3:1-Sieg geholt, aber in den letzten zwei Auswärtsspielen in Auxerre wurde Montpellier bezwungen. Beginn: 20.05.2012 – 21:00

Auxerre wird in der nächsten Saison nicht unter den Erstligisten spielen und die Gründe dafür findet man in der schlechten Rückrunde. Die heutigen Gastgeber haben gut angefangen und sind in der Tabellenmitte gewesen und mit dem Rückrundenanfang ging es dann bergab. Damals haben sie eine Serie von sogar 11 Spielen ohne Sieg erzielt und dazu gehört auch die Serie von fünf Remis in Folge. Das hat sie in die Abstiegszone gebracht und dann auch noch auf den letzten Tabellenplatz. Die letzte Hoffnung war vor vier Runden, als Auxerre gegen Brest einen Heimsieg und dann auch gegen den direkten Abstiegsmitkonkurrenten Dijon einen Auswärtssieg geholt hat. Auxerre hat in diesen zwei Spielen kein einziges Gegentor kassiert und nach langer Zeit sind die heutigen Gastgeber außerhalb der Abstiegszone gewesen und zwar man könnte sagen, genau zur rechten Zeit, da nur noch drei Runden und zwei Heimspiele bis zum Ende zu Spielen geblieben sind. Dann folgte das Spiel gegen Bordeaux, von dem viel erwartet wurde und Auxerre hat es katastrophal gestartet und in den ersten zehn Minuten sogar drei Gegentore kassiert. Es war total unverständlich und die Fußballer von Auxerre hatten keine Hoffnung mehr. Die letzte Hoffnung hat Olympique Marseille mit dem 3:0-Sieg in der letzten Runde zerstört. Jetzt können die Spieler von Auxerre nur noch um die Ehre spielen oder für PSG, was wir aber doch bezweifeln.

Voraussichtliche Aufstellung Auxerre: Sorin – Dudka, Mandjeck, Grichting, Hengbarth – Ndinga, Cisse – Chafni, Traore, Kapo – Contout Werbung2012

Montpellier ist wortwörtlich einen Schritt vom Ziel entfernt. Die heutigen Gäste haben den ganzen Druck gegen den viel reicheren PSG ausgehalten und jetzt bleibt ihnen nur noch ein Spiel zu absolvieren, um definitiv Fußballmeister zu werden. Alles lief fast ideal ab, da Auxerre durch die Niederlage in der letzten Runde definitiv rausgefallen ist und dieses Spiel ihm gar nichts bedeutet. Montpellier hat die ganze Saison durch gut gespielt und besonders die letzten zwei Spiele, die ziemlich unangenehm gewesen sind. Montpellier hat gegen Rennes einen 2:0-Auswärtssieg geholt, was die Tür weit geöffnet hat, aber in der letzten Runde wartet auch der aktuelle Meister Lille auf Montpellier. Auch ein Remis ist in diesem Spiel ziemlich gut gewesen und ungefähr so wurde auch gespielt, ohne zu großes Risiko. Aber in der Schlussphase hat der Gegner begriffen, dass die 0:0 gar nichts bedeuten und ist zum Angriff übergegangen. Dann hat Montpellier über den Auswechselspieler Ait-Fane und mit der Vorlage des besten Torschützen Giroudo in der Nachspielzeit den Siegestreffer erzielt. Dieser Sieg hat Montpellier eigentlich auch in die Situation gebracht, dass in der letzten Runde auch ein Remis akzeptabel ist. In zwei schweren Spielen haben die heutigen Gäste kein Gegentor kassiert, was auch ermutigen ist, während der Angriff sowieso in guter Spielerform ist. Trainer Girard hat in den zwei erwähnten Spielen die gleiche Aufstellung rausgeschickt und somit wird er auch in Auxerre das gleiche machen, wahrscheinlich mit der gleichen Taktik wie gegen Lille und zwar geduldig und mit dem Ziel die 0:0 bis zum Ende zu behalten.

Voraussichtliche Aufstellung Montpellier: Jourdren – Bocaly, Yanga-Mbiwa, Hilton, Bedimo – Saihi, Stambouli – Camara, Cabella, Utaka – Giroud

Es ist definitiv schwer zu erwarten, dass Montpellier in der letzten Runde und in diesem Auswärtsspiel den Titel versieben kann. Das bedeutet, dass wir den Sieg von Auxerre völlig ausschließen. Es bleibt das Remis, das den Gästen ganz gut passt, aber wir glauben nicht, dass sie zulassen werden, dass ein Tor alles entscheidet. Der Sieg ist doch die sichere Variante und Montpellier wird ihn holen.

Tipp: Sieg Montpellier

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei William Hill (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010