monacoIn dem sicher interessantesten Spiel der letzten 38. Runde der stärksten französischen Liga, die komplett am Sonntagabend ab 21 Uhr gespielt wird, werden im Stadion Louis II im Königreich Monaco die gleichnamige Mannschaft, die sich immer noch in der Abstiegszone befindet, genauer auf dem 18. Platz und die Gäste aus Lyon, die als Favoriten gelten und momentan die drittplatzierte Mannschaft der Ligue 1 sind, ihre Kräfte messen. Beide Teams haben in diesem Spiel einen hohen Einsatz, denn Monaco bleibt nur mit einem Sieg weiterhin in der Liga, während die Mannschaft von Lyon mit einem Sieg definitiv auf dem dritten Platz bleiben würde. Beginn: 29.05.2011 – 21:00

Aber abhängig von dem Ergebnis ihres ersten Verfolgers PSG, können sie vielleicht auch mit einem Remis und sogar auch mit einer Niederlage den Auftritt in der Champions League sichern. Was ihre gegenseitige Duelle betrifft, hat Monaco gegen Olimpique in der Meisterschaft schon seit vier Jahren keinen Sieg gefeiert, während sie im Hinspiel in Lyon die Punkte geteilt haben, indem sie 0:0 spielten.

Der Mannschaft von Monaco haben gerade diese Remis, genau 17, so eine schlechte Platzierung in dieser Saison gebracht. Sie haben in den letzten zwei Heimspielen erlaubt, dass PSG und Lens ihnen jeweils einen Punkt abnehmen. Aber sie haben trotzdem die Kraft gefunden um vor sieben Tagen beim ungemütlichen Gastspiel bei Montpellier einen Sieg zu feiern. Damit bleiben sie immer noch im Rennen ums Überleben in der Elitegesellschaft Frankreichs. Auch dieses Mal ist der entscheidende Spieler, der junge Stürmer Moukandjo aus Kamerun gewesen, der auch in der letzten Runde der Torschütze gewesen ist. Es wundert so auch nicht, dass er den erfahrenen Rumänen Niculae völlig aus der ersten Aufstellung gedrängt hat, während ihm in der Angriffsspitze der Südkoreaner Park die Gesellschaft leistet. Park ist übrigens mit 12 erzielten Treffern der Topschütze der Mannschaft. Von diesen beiden Spielern wird natürlich auch in diesem Sonntagsspiel am meisten erwartet, während auch das Mittelfeld eine sehr schwere Aufgabe haben wird und zwar die gefährlichen gegnerischen Angriffe gleich im Start zu stoppen. Was die Abwehr betrifft, spielt da der Trainer Banide schon seit ein paar Spielen mit den vier selben Spielern, wobei der schwer verletzte Traore nicht unter ihnen ist und der nicht erholte Mongongu. So erwarten wir, dass auch dieses Mal in dieser letzten Reihe keine Veränderungen vorgenommen werden. Dafür ist der Auftritt des ersten Torwarts Ruffier nicht sicher, der sich in der letzten Runde verletzt hat. Nicht dabei sind auch die von früher verletzten Diarra und der 22-jährige Stürmer Maazou.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Ruffier (Chabbert) – Bonnart, Puygrenier, Hansson, Adriano – N’Koulou, Haruna, Coutadeur, Malonga – Moukandjo, Park{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Der letztjährige Halbfinalist der Champions League, die Mannschaft von Olymique aus Lyon hat sich, mit etwas schwächeren Spielen in diesem Saisonfinish, in die Situation gebracht, dass sie nach langer Zeit an diesem europäischen Elitewettbewerb nicht teilnehmen könnte. Die beliebten Löwen von Gerland haben nämlich vor allem in der Ferne versagt, wo sie in den letzten fünf Begegnungen nur zwei Punkte erreicht haben. Dabei haben sie nach drei Heimsiegen hintereinander in der letzten Runde die ideale Gelegenheit ausgelassen, sich bei der Begegnung mit dem schwachen Caen die Platzierung in die Champions League zu sichern. So haben es die Gäste mit einer sehr mutigen und kämpferischen Partie geschafft das eigene Tor sauber zu halten, während sich die Gastgeber angeführt von dem schwächeren Lopez, in diesem Spiel nicht gerade zu helfen wussten. Die Zuschauer im Gerland Stadion sind so von dem Auftritt ihrer Lieblinge völlig enttäuscht gewesen. Wegen all dem müssen die Schützlinge des Trainers Puel jetzt in Monaco siegen, wenn sie auf diesem dritten Platz sicher sein wollen. Die Mannschaft von PSG ist mit nur zwei Punkten im Rückstand und steht so gleich hinter ihnen, die übrigens in dieser Runde bei dem entspannten St. Etienne zu Gast ist. Trainer Puel hat schon angekündigt dass er ein paar Veränderungen im ersten Team vornehmen wird, vor allem im Mittelfeld. Dort könnten wieder die etwas offensiveren Briand und Bastos die Gelegenheit bekommen, während auf die Position des Innenverteidigers der junge Lovren nach einer Suspension, zurückkommt. Nicht dabei ist weiterhin nur der Mittelfeldspieler Gourcuff, während Gomis und Gonalons wegen leichter Verletzungen fraglich sind.

Voraussichtliche Aufstellung Lyon: Lloris – Réveillère, Cris, Lovren, Cissokho – Toulalan, Kallstrom – Briand, Pjanić, Bastos – Lopez

Bei so einer Begegnung, wenn beide Mannschaften ausschließlich gewinnen müssen, kommt uns der Tipp auf viele Treffer irgendwie sehr logisch vor und wir haben uns so für diese Variante entschieden, vor allem weil auch die Buchmacher auf dieses Ergebnis sehr gute Quoten angeboten haben.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei 888bet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010