Tipp Ligue 1: FC Girondins Bordeaux – OSC Lille

bordeauxUnabhängig von der Tabellenlage wird das große Derby dieser Runde französischen ersten Liga in Bordeaux gespielt und zwar obwohl Bordeaux gerade mal 6 Punkte hat und nur den 13. Tabellenplatz belegt. Der aktuelle Meister aus Lille ist übrigens nach sechs gespielten Runden am vierten Platz der Ligue 1. Was die direkten Duelle betrifft, wurden beide letztjährige Spiele mit demselben Ergebnis gespielt und zwar 1:1, während in den vorigen Jahren hauptsächlich der jeweilige Gastgeber gewonnen hat. Beginn: 20.09.2011. – 21:00

Aber das sind Zeiten gewesen als die Mannschaft von Bordeaux eine viel größere Rolle im französischen Fußball gespielt hat. Auch der aktuelle Saisonauftakt ähnelt sehr der letzten Saison, als sie erst mit den guten Ergebnissen aus der Rückrunde auf dem siebten Platz gelandet sind. Der neue Trainer Gillot hat nämlich bei seinem Debüt eine Heimniederlage gegen Montpellier erlebt, dann folgten drei Remis und nur ein Sieg und zwar bei Valenciennes. Trotzdem haben sie letztes Wochenende wieder versagt, da sie in Toulouse 2:3 bezwungen wurden. Das ist hauptsächlich wegen dem Patzer aus der 75. Minute passiert, als der Torwart Carrasso vom Platz geschickt wurde. Ihr Gegner hat das ausgenutzt und gewonnen. Auch bei dieser Niederlage kann Trainer Gillot mit dem Auftreten seiner Spieler bis zu diesem Platzverweis zufrieden sein. Der junge Stürmer Diabate hat sogar zwei Mal in der ersten halben Stunde das gegnerische Netz getroffen. Vor diesem Duell mit Lille werden sie unbedingt ihre Abwehrreihe konsolidieren müssen, wo es eventuell auch zu Auswechselungen kommen könnte. Dabei meinen wir vor allem die Rückkehr des erfahrenen Chalme auf die Position des rechten Außenspielers, während in diesem Fall auch Sane auf die Position des Innenverteidigers zurückkehren würde, wo er zusammen mit Ciani spielen wird. Anderseits sollte auch der erholte Stürmer Gouffran dieses Mal die Gelegenheit von der ersten Minute an bekommen. Sie werden aber im Tor am verwundbarsten sein, wo den suspendierten Carrasso der junge und unerfahrene Keita ersetzen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Bordeaux: Keita – Chalme, Sane, Ciani, Tremoulinas –N’Guemo, Plasil, Jussi, Maurice-Belay – Gouffran, Diabate{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Der aktuelle Meister hat in dieser Saison auch nicht auf die bestmögliche Art und Weise angefangen. Lille wurde erste im Supercup gegen Marseille bezwungen um dann in den ersten zwei Runden der Ligue 1 nur einen Punkt zu holen. Danach haben sie aber drei Siege hintereinander geholt, was sie auch an die Spitze gebracht hat und zwar vor dem Beginn der Champions League, wo sie auch große Ambitionen haben. Aber in dieser Saison, in der sie in die CL zurückgekommen sind, haben die Schützlinge von Trainer Garcia im Heimduell gegen CSKA aus Moskau den Vorsprung von zwei Toren verspielt. Das was am schlimmsten ist, ist, dass sie wegen Verletzungen, für bestimmte Zeit ohne den Innenverteidiger Chedjou und den jungen Stürmer Payeta spielen müssen. Aber sie haben in de Zwischenzeit ein paar großartige Spieler neu geholt und zwar Jelen und Joe Cole, die sich sehr schnell angepasst haben. Somit bildet der ehemalige Spieler von Liverpool Cole zusammen mit Hazard und Sow das torgefährliche Stürmertrio von Lille. Wie gefährlich sie eigentlich sind, hat auch das Meisterschaftspiel gegen Sochaux bewiesen, wo sie wieder zwei Tore erzielt haben, aber zu ihrem Bedauern haben sie genauso viele kassiert. Am Ende mussten sie sich dann mit nur einem Punkt zufriedenstellen. Bei diesem Spiel ist übrigens auch der rechte Verteidiger Debuchy wegen zwei gelben Karten nicht dabei. Trainer Garcia ist gezwungen bestimmte Rotation im Team vorzunehmen, aber das sollte auf keinen Fall ihr Spiel in Bordeaux schwächen.

Voraussichtliche Aufstellung Lille: Landreau – Beria, Baša, Rozehnal, Bonnart – Mavuba, Pedretti, Balmont – Hazard, Sow, Cole

Wird Lille der Auswärtssieg am Ende auch gelingen, bleibt abzuwarten, aber wir sind irgendwie auch überzeugt, dass das immer bessere Lille in diesem Derby wenigstens nicht verlieren sollte. Die Gastgeber sind anderseits auf der Position des Torwarts ziemlich geschwächt und der junge Keita wird das Fehlen des erfahrenen Carrasso schwer kompensieren können.

Tipp: Asian Handicap 0 Lille

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010