Paris Saint-Germain – Stade Rennes, 13.05.12 – Ligue 1

psgEs sind noch zwei Runden bis zum Ende der französischen Meisterschaft zu spielen und jetzt wird definitiv der Kampf um den Titel und auch um den Klassenerhalt entschieden werden. Wir werden die Spiele analysieren, die über den neuen Meister entscheiden werden, aber die Auslosung hat die Mannschaften aus der Tabellenspitze zusammengebracht. In diesem Fall empfängt der zweitplatzier PSG den fünftplatzierten Rennes. Der Gastgeber braucht die Punkte, da er immer noch den Titel holen kann, während Rennes fast alle Chancen auf einen EL-Platz verloren hat. In der Hinrunde ist es 1:1 gewesen, aber Rennes wurde bei den letzten vier Auswärtsspielen im Prinzenparkstadion nicht bezwungen. Beginn: 13.05.2012 – 21:00

Die heutigen Gastgeber kämpfen immer noch um den Titel, obwohl es so vorkommt als ob er immer weiter weg wäre. Aber die Pariser geben nicht auf und werden wahrscheinlich versuchen bis zum Ende beide Siege zu holen, was ihnen aber nicht ausreichen wird, wenn Montpellier bis zum Ende unbesiegt bleibt. In diese Mannschaft wurde zu viel Geld investiert, um sich mit dem zweiten Tabellenplatz zufriedenzugeben, aber objektiv gesehen, haben die Pariser den Titel auch nicht verdient. Mit so einem Spielkader hätten sie Montpellier nicht erlauben dürfen vor ihnen platziert zu sein, aber jetzt ist es zu spät. PSG kann nur noch auf einen Fehler der Mitkonkurrent hoffen und gleichzeitig Siege holen. Es wird schon in diesem Spiel nicht leicht für PSG sein, da Rennes ein sehr unangenehmer Gegner ist. Besorgniserregend ist die Tatsache, dass PSG in der letzten Runde gegen Valenciennes schon nach zehn Spielminuten mit zwei Toren im Rückstand war. Zum Glück ist der Angriff der Pariser der stärkste in der ganzen Liga, denn es wurden bis jetzt 70 Tore erzielt, was fast zwei Tore pro Spiel macht und somit hat PSG schon bis zur Halbzeit die Führung gehabt. Interessant ist, dass im 4:3-Sieg Pastore keinen einzigen Treffer erzielt hat, sondern die Mittelfeldspieler Menez, Nene, Maxvell und Matuidi. Trainer Ancelotti hat keine größeren Probleme mit der Aufstellung und es ist zu erwarten, dass es kein größeres Problem im Vergleich zum letzten Sommer gibt.

Voraussichtliche Aufstellung PSG: Sirigu – Jallet, Alex, Camara, Maxwell – Motta – Sissoko, Matuidi – Menez, Nene, Pastore Werbung2012

Die Fußballer von Rennes haben in den letzten zwei Runden all das Gute, was sie bis dahin geleistet haben zerstört und werden wahrscheinlich ohne den EL-Platz bleiben. Sie haben eine Serie von vier Siegen in Folge gehabt und dann haben sie zuerst auswärts bei Bordeaux gepatzt und dann auch noch zuhause in der letzten Runde gegen Montpellier. Beide Male hat Rennes 0:2-Niederlagen kassiert, was bedeutet, dass der Angriff versagt hat, während die Abwehr besonders schlecht ausgesehen hat. Die Abwehr ist an beiden kassierten Gegentoren gegen Montpellier Schuld und das zweite Tor wurde sogar als ein Eigentor des Torwarts von Rennes, Costilo erklärt. Der Grund für die schlechte Abwehr, kann die Abwesenheit des Stamminnenverteidigers Apam sein, der sich vor zwei Runden verletzt hat. Auch Danze ist rechts außen nicht dabei gewesen und dass musste Spuren im Spiel von Rennes hinterlassen. Auch Trainer Antonetti hat bestimmte Auswechselungen vorgenommen, obwohl es eigentlich keinen Anlass dazu gegeben hat und Mittelfeldspieler Doumbia, sowie Stürmer Hadji sind auf der Ersatzbank geblieben. Boukar ist im Vordergrund gewesen, was schon die dritte Veränderung in drei Runden gewesen ist, da gegen Ajaccio Montano gespielt hat. Keiner von den Spielern hat brilliert und somit ist es jetzt fraglich, wer in den Angriff kommen wird. Fraglich ist auch ob sich Danze erholt hat, also wird rechts außen wieder Theophile sein, währen nach links Mavinga geht. Vielleicht verändert Antonetti noch etwas in der Aufstellung, aber egal wofür er sich entscheidet, in diesem Spiel wird es für Rennes nicht leicht sein.

Voraussichtliche Aufstellung Rennes: Costil – Theophile, Kana-Biyik, Boye, Mavinga – Tetey, M’Vila – Kembo-Ekoko, Feret, Pitroipa – Hadji

Obwohl Rennes traditionsgemäß für PSG ein unangenehmer Gegner ist, sind die Umstände dieses Mal einfach so, dass PSG gewinnen muss und darauf hoffen kann, dass Montpellier nicht gewinnt. Auch Lille gefährdet den zweiten Tabellenplatz, während die Gäste nachgelassen haben und keine Chancen auf einen EL-Platz haben und deswegen glauben wir an einen Heimsieg.

Tipp: Asian Handicap -1 Paris Saint-Germain

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,02 bei bet365 (alles bis 1,92 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010