psgNur sieben Tagen nachdem OSC Lille im Stade de France im Finale des nationalen Cups gegen PSG triumphiert hat, treffen diese beiden Mannschaften wieder in der französischen Hauptstadt aufeinander, aber diesmal in der vorletzten Runde der Meisterschaft und in einem anderen Stadion und zwar im Princes Park. In der Zwischenzeit haben beide Teams das Nachholspiel des 36. Spieltags absolviert. Der OSC Lille hat mit diesem Heimsieg einen weiteren Schritt in Richtung Titelgewinn gemacht, während der FC PSG weiterhin mit den schwachen Partien fortgesetzt hat, sodass er nach der Auswärtsniederlage gegen Bordeaux immer noch zwei Punkte im Rückstand auf den drittplatzierten Lyon ist. Beginn: 21.05.2011 – 21:00

Diese Begegnung bedeutet für die Pariser „Sein oder nicht sein“, wenn sie weiterhin im Kampf um den letzten verbleibenden CL-Tabellenplatz bleiben wollen. Der Trainer Kombouare kündigte ein engagiertes Spiel seiner Schützlinge gegen den aktuellen Tabellenanführer an. Da sie jetzt ihre Gegner nach der Begegnung im Cup besser kennen, wird die Heimmannschaft wahrscheinlich eine neue taktische Überraschung vorbereiten müssen, um den gutgelaunten Rivalen zu überlisten. Das wäre am ehesten ein Spiel mit nur einer echten Spitze und zwar dem jungen türkischen Erding, hinter dem sogar drei offensive Mittelfeldspieler, Giuly, Nene und Hoarau agieren würden. Natürlich bedeutet ein solches Spiel Risiko, weil es sehr viel Kampfgeist erfordert, aber immerhin, wenn sie diesen Kampfgeist jetzt nicht zeigen, verdienen die Spieler von PSG gar nicht, in der Champions League zu spielen. Vielleicht wird das größte Problem für den heimischen Trainer darstellen, die Siegesstimmung in der Mannschaft wiederherzustellen, weil sie in den letzten vier Duellen zwei Remis und ebenso viele Niederlagen verzeichnet haben und was noch schlimmer ist, in diesen Duellen gegen Lille und Bordeaux haben sie kein einziges Tor geschossen und das ist für eine äußerst offensive Mannschaft ziemlich enttäuschend. Ausfallen wird nur der verletzte Stürmer Luyindula, während die schwachen Jallet und Makelele von der Bank starten werden.

Voraussichtliche Aufstellung PSG: Coupet – Ceara, Camara, Sakho, Armand – Bodmer, Chantome – Giuly, Nenê, Hoarau – Erding{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Im Gegensatz zu PSG haben die Gäste in den letzten fünf Spielen ebenso viele Siege verzeichnet, sodass ihr Selbstvertrauen derzeit auf dem höchstmöglichen Niveau ist. Das haben sie immerhin auf dem Spielplatz bewiesen, als sie mitten in Paris im Cup-Finale triumphiert haben und dann nur vier Tagen später in der Meisterschaft, als sie vor eigenen Fans an drei sehr wichtige Punkte gegen den unangenehmen Sochaux gekommen sind. Wir haben bereits erwähnt, dass ihnen dieser Sieg wahrscheinlich den Titel gesichert hat, weil es kaum zu erwarten ist, dass ihr erster Verfolger Olympique Marseille in den letzten beiden Runden zwei Siege verzeichnet, währenddessen sie zwei Niederlagen kassieren sollen. Wir glauben, dass im Lager von OSC Lille keiner darüber nachdenkt, weil sie sehr sicher im eigenen Stadion spielen und wenn sie eine ähnliche Partie wie im Princes Park abliefern sollten, dann werden sie bereits am Samstag einen weiteren Titel in dieser Saison feiern. Dies ist wirklich eine fantastische Leistung für eine Mannschaft, die ein viel kleineres Budget im Vergleich zu den beiden Olympique-Teams, Lyon und Marseille, zur Verfügung hat. Vielleicht gehört das größte Verdienst dafür dem großartigen Trainer Garcia, der eine sehr gute Mannschaft zusammengestellt hat. Allerdings müssen wir drei hervorragenden Stürmer Hazard, Gervinho und Sow erwähnen, die sich zusammen mit Gameiro den ersten Platz in der Torschützenliste teilen und zwar mit jeweils 21 erzielten Treffer, während in der Abwehr und im Mittelfeld sehr gute Partien die beiden französischen Nationalspieler Rami und Mavuba abliefern. In diesem Duell gegen PSG werden nur der verletzte Mittelfeldspieler Balmont und der Verteidiger Emerson ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Lille: Landreau – Debuchy, Rami, Chedjou, Beria – Cabaye, Mavuba, Obraniak – Hazard, Sow, Gervinho

Es ist sicher, dass sich die Pariser so schnell wie möglich für die Niederlage im Cup-Finale rächen wollen. Am Samstagabend werden sie auf jeden Fall von der ersten Minute an angreifen, weil sie die Punkte im Kampf um die internationalen Tabellenplätze dringend nötig haben. Auf der anderen Seite brauchen die Gäste nur einen Punkt aus dieser Begegnung, um ihren ersten Titel des französischen Champions in den letzten fünf Jahrzehnten zu holen, sodass sie das Spiel nicht allzu viel forcieren werden. Vielleicht wollen sie bewusst den Titel in der letzten Runde vor eigenen Fans feiern, wenn sie die Mannschaft von Stade Rennes empfangen werden.

Tipp: Sieg PSG

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,40 bei interwetten (alles bis 2,25 kann problemlos gespielt werden)

Wenn man jedoch bedenkt, dass die Spieler von Lille in jedem Spiel versuchen, den Gegner auszuspielen, so könnten sie diesmal in einer gelassenen Stimmung eine noch bessere und effizientere Partie als im Cup-Finale zeigen, wobei den Gastgeber ein solches Spiel passt, weil sie in dieser Saison äußerst offensiv im eigenen Stadion spielen, woraus sehr viele Tore und Gegentore resultiert sind.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,03 bei youwin (alles bis 1,93 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010