Tipp Ligue 1: FC Toulouse – FC Stade Rennes

toulouseDas ist auf jeden Fall das Derby der 12. Runde der stärksten französischen Liga, da die sechsplatzierte und die viertplatzierte Mannschaft aufeinandertreffen werden. Auch ihre vorherigen Partien, in denen es immer viele Tore gegeben hat, versprechen uns sicherlich eine gute Fußballvorstellung. Die Mannschaft von Rennes hat übrigens in den letzten drei Begegnungen gegen Toulouse gefeiert, davon einmal zu Gast, während davor die Gastgeber in ihren direkten Duellen ziemlich überzeugend gewesen sind. Beginn: 30.10.2011. – 17:00

Was die momentane Lage in der Mannschaft von Toulouse betrifft, kann das nicht gerade als gut bezeichnet werden. Sie kennen schon seit drei Runden keinen Sieg und sie haben schon angefangen all das Gute, das sie am Saisonstart angestellt haben, zu kompromittieren. Die Schützlinge des Trainers Casanova sind nämlich lange Zeit an der Tabellenspitze gewesen und zwar dank den tollen Spielen, meistens auf eigenem Terrain, während sie zu Gast meistens nur einen Punkt verbuchen wollten, was ihnen oft auch gelungen ist. So haben sie auch letzes Wochenende zu Gast bei Lorient eine Begegnung ohne Tore gespielt, was im Endeffekt ein gutes Ergebnis gewesen ist, da sie am Anfang des zweiten Teils wegen Roter Karten ohne Ninkov geblieben sind. Sie wurden dazu gezwungen, sich völlig auf die eigene Spielfeldhälfte zurückzuziehen. Anderseits kann Trainer Casanova, nachdem sich Riviera verletzt hat, in der Angriffsspitze nur noch mit dem türkischen Nationalspieler Bulut rechnen, während er mit einem verstärkten Mittelfeld seine Chancen für einen Treffer hauptsächlich aus schnellen Konterangriffen suchen wird. Genau so eine Herangehensweise von Toulouse erwarten wir auch im Duell mit dem ziemlich unangenehmen und für französische Verhältnisse überaus offensiven Rennes. Also bedeutet die Rückkehr des jungen Mittelfeldspielers Capoue sehr viel. Er wirkt eigentlich gleich vor der eigenen letzten Reihe. Wenn wir schon diesen Teil des Teams erwähnen, sind da irgendwie die meisten Ausfälle. Außer den suspendierten Ninkov sind auch die verletzten Verteidiger Mbengue und Firmin, sowie Torwart Pele nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Toulouse: Ahamada – Fofana, Congré, Abdennour, Akpa-Akpro – Capoue – Braaten, Sissoko, Machado, Tabanou – Bulut{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Auch wenn viele erwartet haben dass die Mannschaft von Rennes wegen den ständigen Auftritten an zwei Fronten ein wenig nachlassen wird, ist das für sie offensichtlich ein noch größeres Motiv gewesen und bis jetzt sehen sie in der ersten französischen Liga toll aus. Sie befinden sich dort auf dem vierten Platz, mit fünf Punkten weniger als der führende PSG. Auch in der Europaliga haben sie immer noch reale Chancen in der eigenen Gruppe auf einen der ersten zwei Plätze zu kommen. Aber dieser mörderische Rhythmus musste sie irgendwo kosten. Das ist vor vier Tagen im heimischen Cup gewesen, wo sie im Achtelfinale von dem Zweitligisten Le Mansa eliminiert worden sind. Das ist erst nach dem Elfmeter passiert, also können wir ruhig sagen dass das keinen großen Einfluss auf die Mannschaft von Trainer Antonetti hinterlassen wird. Sie haben davor in der Meisterschaft zwei sehr wichtige Siege in Folge gehabt und zwar zu Hause gegen Lorient und vor sieben Tagen zu Gast bei Auxerre. Auf diese Weise haben die Fußballer den Anschluss mit den führenden Mannschaften behalten, aber auch die tolle Angriffsleistung beibehalte. Somit sind sie jetzt mit 21 verbuchten Toren die zweiteffektivste Mannschaft der Liga. Natürlich ist das auch die Folge der ziemlich offensiven Taktik von Trainer Antonetti, der ein Spiel mit sogar drei Stürmern bevorzugt, also weiß man nie woher die größte Gefahr für das gegnerische Tor kommt. Nicht dabei sind nur zwei verletzte Spieler und zwar Innenverteidiger Boye und Mittelfeldspeiler Brahimi.

Voraussichtliche Aufstellung Rennes: Costil – Danzé, Kana-Biyik, Mangane, Teophile-Catherine – M’Vila, Tettey, Feret – Kembo-Ekoko, Montaño, Pitroipa

In solchen Derbyspielen ist es immer ziemlich undankbar den Gewinner vorherzusagen, also haben wir uns für einen, nicht so sehr für die französische Liga üblichen Tipp entschieden. Wenn sich nämlich auf dem Terrain die Mannschaft von Rennes befindet, dann enden die Spiele selten ohne Tore.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,88 bei 188bet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010