Tipp Ligue 1: FC Toulouse – Olympique Lyon

toulouseAm Mittwoch werden zwei Nachholspiele der 32. Runde gespielt und wir werden das interessantere Spiel analysieren, in dem zwei direkte Mitkonkurrenten im Kampf um die EL-Tabellenplätze aufeinandertreffen, nämlich der Tabellensiebte Toulouse und der Tabellenvierte Lyon. Die Gastmannschaft kann sich immer noch für die Champions League qualifizieren, da sie hinter dem Tabellendritten Lille sechs Punkte liegt, während sie anderseits vor Toulouse nur drei Punkte Vorsprung hat. Was das direkte Duell der beiden Vereine angeht, ist die Tatsache interessant, dass in den letzten sechs Jahren nie die jeweilige Gastmannschaft gewonnen hat, während nur zwei Spiele unentschieden geendet haben und zwar die, die in Toulouse gespielt wurden. Beginn: 18.04.2012 – 18:30

Diese Statistikangabe wundert uns nicht so sehr, wenn man in Betracht zieht, dass Toulouse zuhause selten verliert. Somit haben die heutigen Gastgeber auch in dieser Saison sogar neun Heimsiege in 15 Heimspielen geholt, während sie nur zweimal Niederlage kassiert haben. In den letzten drei Heimspielen haben sie sogar sieben Punkte geholt, was sie an der Tabellenspitze gehalten hat. Dann kam es aber wegen zwei Auswärtsniederlagen in Folge zu einem Tabellenabstieg und sie befinden sich jetzt deshalb auf dem siebten Platz. Natürlich werden sie heute im eigenen Stadion die ganze Punkteausbeute anpeilen, weil es sich um den direkten Mitkonkurrenten im Kampf um die internationalen Tabellenplätze handelt. . Aber damit ihnen dieses Vorhaben auch gelingt, müssen sie viel engagierter spielen als bei den zwei letzten Auswärtsspielen bei Lille und Valenciennes. Toulouse muss aber auch auf das eigene Tor acht geben, da auf der anderen Seite die torgefährlichen Gaststürmer sein werden. Deswegen hat Trainer Casanova angekündigt, dass er wieder nur den jungen Riviere als Mittelstürmer aufstellen wird, während im Mittelfeld sogar fünf Spieler wirken werden, unter denen diesmal der Stammspieler Tabanou nicht dabei sein wird, da er in der letzten Runde eine rote Karte bekommen hat. Neben Tabanou werde noch die von früher verletzten Torwart Pele, Verteidiger Fofan und Mittelfeldspieler Machado das Spiel verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung Toulouse: Ahamada – Ninkov, Congré, Abdennour, Mbengue – Capoue – Regattin, Sissoko, Didot, Braaten – Riviere

Werbung2012

Was die momentane Lage der Gastmannschaft angeht, kann man sie als sehr gut bezeichnen, weil sie in letzter Zeit ihre Spielform in der Nationalmeisterschaft ziemlich verbessert und sogar vier Siege und nur ein Remis verbucht hat. Auf diese Weise haben die heutigen Gäste einen großen Schritt in Richtung Tabellenspitze gemacht, wo sie sich jetzt auf dem tollen vierten Platz befinden. Sie haben auch sehr gute Chancen auf einem der EL-Tabellenplätze zu landen. Zu alldem kam es nachdem sie von APOEL im CL-Achtelfinale eliminiert worden sind, da sie danach viel entspannter spielen konnten. Dadurch konnte man sich maximal auf die Nationalmeisterschaft fokussieren. Aber sie haben es geschafft in die Schlussphase beider französischer Pokale zu gelangen. Im Ligapokal haben sie am letzten Wochenende auf dem Prinzenparkstadion mit ihrem größten Rivalen Marseille die Kräfte gemessen. Sie wurden am Ende bezwungen und zwar nach den Verlängerungen. Natürlich haben sie jetzt keine Zeit für die Tränen, da ein sehr schweres Meisterschaftsspiel gegen Toulouse auf sie wartet, während sie in 10 Tagen die Gelegenheit haben werden eine Trophäe zu holen, da sie im Finale des Pokals stehen und zwar gegen den Zweitligisten Quevilly, wo sie als große Favoriten gelten. Wegen all den Verpflichtungen ist es jetzt wichtig, dass Trainer Garde gleichmäßig die Kräfte seiner Mannschaft verteilt, also könnte es auch gegen Toulouse ein paar Veränderungen geben und zwar hauptsächlich in der Abwehr und im Mittelfeld, wo Garde sowieso seit längerem mit den verletzten Mensah, Ederson und Gourcuff nicht rechnen kann, während auch die angeschlagenen Cris und Bastos fraglich sind.

Voraussichtliche Aufstellung Lyon: Lloris – Réveillère, Lovren, Kone, Cissokho – Briand, Gonalons, Grenier, Kallstrom – Lopez, Gomis

Da es in diesem Spitzenspiel der stärksten französischen Liga gar nicht einfach ist, den Gewinner vorherzusagen, haben wir uns für die vielleicht wahrscheinlichste Variante entschieden und zwar ist das der Tipp auf wenige Tore. Dies glauben wir hauptsächlich deswegen, weil Toulouse schon die ganze Saison den defensivsten Fußball der Ligue 1 spielt.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei betcris (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010

Kategorie: Frankreich

Updates erhalten

Diesen Beitrag teilen

Recent Posts

Kommentare

Loading Facebook Comments ...
© 2014 Sportwetten Magazin. Alle Rechte beim Sportwetten Magazin.