Tipp Ligue 1: Olympique Marseille – OSC Lille

marseilleVon allen großen europäischen Ligen ist der Kampf um den Meistertitel am engsten in Frankreich. Innerhalb von nur drei Punkten kämpfen gleich fünf Vereine um die begehrte Krone. Unter ihnen sind natürlich auch die heutigen Kontrahenten aus Marseille und Lille. Vor diesem Spitzenspiel hat der erstplatzierte Lille einen Punkt Vorsprung vor dem viertplatzierten Marseille. Im ersten Saisonduell der beiden Vereine feierte Marseille einen Auswärtserfolg bei Lille. Beginn: 06.03.2011 – 21:00

Was die derzeitige Lage bei den Gastgebern angeht, könnte sie nicht besser sein, weil sich die Schützlinge des Trainers Deschamps in einer Serie von vier Siegen in Folge befinden. Auch in der CL gab es gegen ManU ein halbwegs gutes Ergebnis, weil sie nicht bezwungen wurden. Man muss aber auch erwähnen, dass alle vier Siege mit nur einem Tor Vorsprung erzielt wurden, aber dies bestätigt uns, dass Marseille sehr zurückhaltend und wirtschaftlich spielt. Gegen den gut eingespielten Lille werden sie aber den Vorsprung noch mehr verteidigen müssen, wenn sie keinen naiven Gegentreffer vom schnellspielenden Gegner kassieren wollen. Es bestehen keinerlei Zweifel, dass Deschamps seine Spieler dementsprechend aufstellen und motivieren wird. Zurzeit ragt am meisten der 21-jährige Stürmer Ayew heraus, der beide Treffer beim letzten Gastauftritt bei Nancy erzielte. Außer ihn muss man noch den Spielmacher Cheyrou erwähnen, weil er seit seiner verletzungsbedingten Rückkehr einen sehr guten Fußball spielt. Das Spiel von Marseille wäre noch besser, wenn der schnellfüßige Valbuena und die zwei fantastischen Angreifer Brandao und Gignac ganz genesen wären. Das zuverlässigste Glied der Mannschaft ist ansonsten die Abwehr, die vom erfahrenen Heinze angeführt wird.

Voraussichtliche Aufstellung Marseille: Mandanda – Diawara, M’Bia, Heinze, Taiwo – Cisse, Kabore, Cheyrou, González – Remy, Ayew{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Im Gegensatz zu Marseille hat Lille zurzeit eine Serie von negativen Ergebnissen, mit der sie den erarbeiteten Punktevorsprung komplett verspielt haben. In den letzten vier Ligaspielen gab es für Lille nur einen Sieg, der von zwei Remis und einer Pleite begleitet wurde. Außerdem gab es im Pokal ein Remis gegen Lorient, das erst nach dem Elfmeterschießen für Lille entschieden wurde. Vor ca. zehn Tagen gab es auch in der Europaliga eine Pleite und zwar beim niederländischen PSV. Gegen den PSV ließ der Trainer Garcia eine Ersatzmannschaft spielen, womit er allen klar gemacht hat, dass ihn nur der französische Meistertitel interessiert. Die Schonung der Stammspieler brachte aber nicht sehr viel, was man an der anschließenden Niederlage gegen Lyon sehen konnte. Die fallende Spielform sieht man am besten bei der schlechteren Torproduktion, für die das Angreifer-Duo Sow-Gevinho zuständig ist. Nicht mal die Ersatzspieler der beiden genannten Spieler waren gut aufgelegt um Tore zu schießen. Am meisten versagte aber der kreative Teil des Teams, der vom Kapitän Mavuba angeführt, nur die Abwehr erledigte ihre Arbeit sehr gut. Bei den Ausfällen gibt es keinerlei große Sorgen, weil nur der Angreifer Frau und der Verteidiger Emerson ausfallen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Lille: Landreau – Debuchy, Chedjou, Rami, Rozehnal – Balmont, Cabaye,  Mavuba, Hazard – Gervinho, Sow

Obwohl in den französischen Derbys alles möglich ist, erscheint uns Marseille ein wenig stärker, weil er fast an die Spielform herankommt, die er in der letzten Saison hatte. Auf der anderen Seite befindet sich Lille in einer absteigenden Spielform, deren Ende noch nicht absehbar ist, sodass der Tipp auf einen Heimsieg als sehr logisch erscheint.

Tipp: Sieg Marseille

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,15 bei williamhill (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010