Tipp Ligue 1: OSC Lille – Olimpique Marseille

lilleAm Ende dieser sehr reichen Fußball-Woche werden wir das große Derby in der französischen Meisterschaft analysieren. Am Sonntagabend treffen die letzten beiden Meister Frankreichs aufeinander, OSC Lille und Olimpique Marseille, aufeinander. Die Mannschaft aus Marseille hat nämlich eine sehr lange Dominanz von Lyon beendet, während Lille im letzten Jahr sowohl den Meistertitel als auch den Titel des französischen Cups  gewonnen hat. Olimpique Marseille hat in der Champions League einen tollen Job gemacht, in dem er sich in den Top16 platziert hat. In dieser Saison sind sie bereits einmal aufeinandergetroffen und zwar im Rahmen des französischen Supercups. Beginn: 28.08.2011 – 21:00 

In einem fantastischen Spiel feierte Marseille einen 5:4-Sieg, aber die Meisterschaft starteten sie zurückhaltend und nach drei gespielten Runden befinden sie sich in der Tabellenmitte.{source}

<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Der aktuelle Meister sieht von Spiel zu Spiel immer besser aus. Nach dem Auswärtsremis gegen Nancy und der unerwarteten Heimniederlage gegen Montpellier, haben sie in der letzten Woche geschafft, an erste drei Punkte zu kommen und zwar im Auswärtsspiel gegen Caen. In diesem Spiel lautete das Ergebnis 2:1 und die Torschützen für Lille waren der Neuzugang Pedretti und der Verteidiger Debuchy, während alle andere Spieler eine große Verbesserung im Vergleich zu den früheren Partien gezeigt haben. Darüber freut sich Trainer Garcia sehr, vor allem über das agile Spiel im Angriff. Die Abwehr hat ebenfalls viel sicherer ausgesehen und das einzige Mal hat sie in der Nachspielzeit nachgegeben und zwar als bereits alles entschieden war. Gegen Marseille darf sie aber zu keinem Zeitpunkt entspannen, sodass wir ein festeres und verantwortungsvolleres Spiel in der Abwehr von Lille im Vergleich zum Supercup als sie sich viel mehr auf die Offensive orientiert haben, erwarten können. Unabhängig von dieser Änderung der Spieltaktik, sollen wir keine neuen Namen in der Erstbesatzung erwarten, vor allem nach der großartigen Partie gegen Caen. Ausfallen wird nur der verletzte Verteidiger Rozehnal.

Voraussichtliche Aufstellung Lille: Landreau – Debuchy, Chedjou, Baša, Beria – Mavuba, Pedretti, Balmont – Hazard, Sow, Payet

Im Gegensatz zu Lille hat das Team aus Marseille noch keine Niederlage in dieser Saison kassiert. Genauso haben sie noch keinen Sieg in der Liga verzeichnet, sodass sie sich mit drei erzielten Punkten nur auf Platz 12 befinden. Anderseits freut den Trainer Deschamps die Tatsache, dass seine Schützlinge in den ersten zwei Runde gegen Sochaux und Auxerre nach dem Rückstand geschafft haben, ins Spiel zurückzufinden. Nur am letzten Spieltag haben sie vollkommen versagt, als sie gegen St. Etienne im eigenen Stadion ein torloses Remis gespielt haben. Aber genau wie sein Kollege auf der anderen Seite hat Deschamps ein absolutes Vertrauen in seine Startelf, sodass er nur eine und zwar erzwungene Änderung vornehmen wird, weil sich der Abwehrspieler Mbia verletzt hat. Seinen Platz wird der erfahrene Diawara einnehmen. Wir sollen noch darauf hinweisen, dass die Abwehr von Olympique nach der Rückkehr des jungen Azpilicueta viel fester ist und das konnte man sehr gut im letzten Spiel beobachten. Anderseits haben die Angreifer vollkommen versagt, vor allem Remy und Ayew, der im Supercup dreifacher Torschütze gewesen ist. Von diesen beiden Spielern erwartet man auf jeden Fall ein größeres Engagement im Sonntagsderby. Wenn sie auf der Höhe des Geschehens nicht sein sollten, werden der wiedergenesene Gignac und der Neuzugang Amalfitano eingewechselt.

Voraussichtliche Aufstellung Marseille: Mandanda – Azpilicueta, Diawara, Nkoulou, Morel – Diarra, Lucho González, Cheyrou – Valbuena, Remy, A. Ayew

Unabhängig von drei Remis in Folge, steht dem Team aus Marseille dieses Mal die schwierigste Prüfung bevor, weil sie beim aktuellen Meister zu Gast sind und OSC Lille wird auf jeden Fall versuchen, sich für die unglückliche Niederlage im Supercup zu rächen und wenn sie die Partie aus dem Spiel gegen Caen wiederholen sollten, dann könnten ihre Fans am Ende feiern.

Tipp: Asian Handicap 0 Lille

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,69 bei canbet (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

Unser zweiter Tipp ist vielleicht ein wenig überraschend, wenn man bedenkt, dass diese beiden Mannschaften in weniger als einem Monat sogar neun Tore im gegenseitigen Duell erzielt haben. Damals waren die Abwehrreihen der beiden Mannschaften noch nicht eingespielt, während die Situation heute ganz anders ist und die Angreifer werden nicht mehr so leicht Tore erzielen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei expekt (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010