In der Begegnung des sechsten Spieltags der französischen Ligue 1 wird der Aufsteiger AC Arles den aktuellen Meister Olympique, gegen den er noch nie im Rahmen dieses Wettbewerbes angetreten ist, empfangen. Beide Teams befinden sich in einer tiefen Krise, so hat Marseille nur den 13 Tabellenplatz mit fünf gewonnenen Punkten eingenommen, während die Gastgeber, ohne einen einzigen Punkt, im unteren Teil der Tabelle zu finden sind.

 

Wenn sie in ihrem Spiel nicht zügig etwas ändern, wird die Mannschaft von Arles sehr schnell in die niedrigere Liga zurückkehren, in der sie nur eine Saison verbrachten, da sie im Jahr zuvor sogar in der dritten Liga gespielt haben. Obwohl der Trainer Estevan während des Sommers einige ausgezeichnete Spieler wie Diawara, Mejia, Pavon, Charisteas und Basinas ins Team geholt hat, brauchen sie offensichtlich viel mehr Einspielzeit, um einigermaßen gute Partien abzuliefern. Die Spieler von Arles können zu Beginn der Meisterschaft auf nichts Gutes hoffen, wenn man bedenkt, dass sie in den fünf Begegnungen nur zwei Tore erzielt und sogar zwölf kassiert haben. Es ist kaum zu erwarten, dass sie gegen den aktuellen Meister mehr erreichen werden, wenn sie ihre Spieleinstellung nicht drastisch ändern.

Voraussichtliche Aufstellung Arles: Planté – Fanchone, Laurenti, Mejía, Pavón – Ben Idir, Basinas, Meriem, N’Diaye – Charisteas, Dja Djedjé

 

Vor Beginn der Meisterschaft gab es keine großen Veränderungen in der Mannschaft von Olimpique, es wurden nur Morientes und Kone abgegeben und der Verteidiger Azpilicueta wurde verpflichtet, aber dann zum Abschluss der Transferzeit blieben sie ohne Niang und Ben Arfa, und stattdessen wurden die Stürmer Gignac, Remy und der junge Ayew ins Team geholt. Diese plötzlichen Veränderungen haben sich anscheinend sehr negativ auf die Stimmung der Spieler ausgewirkt, so dass sie neben den schlechten Ergebnissen in der französischen Meisterschaft auch in der Champions League versagt haben, als sie in der letzten Woche eine Heimniederlage gegen Spartak aus Moskau einstecken mussten. Offensichtlich haben die Schützlinge des Trainers Deschamps zu lange den lang ersehnten Titel gefeiert, so dass sie sich nicht rechtzeitig auf die neue Saison vorbereitet haben, in der sie ein anstrengender Kampf an zwei Fronten erwartet. Sie haben genug Zeit, um ihre Fehler zu korrigieren, aber um das zu tun, müssen sie so schnell wie möglich anfangen, ernsthaft und engagiert zu spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Marseille: Mandanda – Azpilicueta, M’Bia, Taiwo, Heinze – Cheyrou, González, Valbuena – Ayew, Remy, Gignac

 

In Anbetracht dessen, das beide Teams katastrophal in die Saison gestartet sind, wird ihnen diese Begegnung sicherlich auch dazu dienen, die Dinge in eine positive Richtung umzudrehen, was besonders für die Gäste gilt. Der Trainer Deschamps hat ein offensives Spiel angekündigt, um so schnell wie möglich den Widerstand der Gäste zu brechen und so ihren zweiten Sieg in dieser Saison zu verzeichnen.

Tipp: Sieg Marseille

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei bwin (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!