Das erste Spiel des elften Spieltages der französischen Ligue 1 spielen zwei Vereine, die unter ihren Erwartungen geblieben sind. Das bezieht sich am meisten auf die Gastgeber aus Auxerre, die letztes Jahr den dritten Tabellenplatz belegt haben. Auch die Gäste sind nicht viel besser, weil sie gerade mal zwei Punkte mehr auf ihrem Konto haben.

In der jüngsten Vergangenheit dieses Duells hatte Auxerre viel mehr Erfolg. In der letzten Saison entschied AJ Auxerre beide Partien für sich.

 

Nach dem Weggang des legendären Vereinspräsidenten Roux vor ein paar Jahren brauchte der Verein aus Auxerre einige Zeit wieder an die Spitze anzuschließen. Dies gelang ihnen erst in der letzten Saison mit dem schon erwähnten dritten Tabellenplatz. Aufgrund des letzten Podiumsplatzes qualifizierte sich Auxerre für die Playoffs der Champions League, wo sie den russischen Vertreter Zenit bezwungen haben. In der Gruppenphase versagte jedoch das Team vollkommen und nach den ersten drei Gruppenspieltagen hat Auxerre genauso viele Niederlagen wie Spiele auf dem Konto. Auch in der Liga läuft es nicht ganz rund, aber der Eindruck wird immer besser, was uns der Auswärtssieg gegen PSG sehr gut zeigt. Ein weiteres Zeichen für die aufsteigende Spielform bei Auxerre war auch der hohe Pokalsieg gegen den Zweitligisten Bastia. Der Trainer Fernandez erwartet von seinem Team eine kleine Serie von Erfolgen und Nizza ist ein sehr guter Gegner für das Fortführen dieser Siegesserie. Ansonsten ist Auxerre die Mannschaft mit den meisten Remis der Liga und eben diese fünf Remis kosteten sie eines besseren Tabellenplatzes.

Voraussichtliche Aufstellung Auxerre: Sorin – Grichting, Coulibaly, Mignot, Hengbart – Ndinga, Pedretti, Birsa – Contout, Oliech, Quercia

 

Die Gäste aus Nizza trübten den guten Eindruck durch die letzte Niederlage, die sie zuletzt gegen den vorletzten Lens kassiert haben. Davor gab es einen wichtigen Heimsieg über den erstplatzierten St. Etienne. Ansonsten spielt das Team des Trainers Roya sehr wechselhaft in dieser Saison, aber anscheinend befinden sie sich in einer absteigenden Spielform. Das größte Problem ist der Torabschluss, der sich seit dem Weggang des besten Torschützen Remy rapide verschlechtert hat. Die Abwehr war bisher gar nicht mal schlecht, aber dies wird sich auch ändern, wenn man bedenkt, dass der wichtigste Verteidiger Diakite verletzt ist. Er wird vom unerfahrenen Pejcinovic vertreten, der keinesfalls an die Qualität vom verletzten Diakite herankommt.

Voraussichtliche Aufstellung Nizza: Ospina – Clerc, Pejčinović, Civelli, Gace – Sablé, Faé, Mounier, Ben Saada – Ljuboja, Mouloungui

 

In einigen Partien des zehnten Spieltags gibt es klare Heimfavoriten, aber wir haben uns für dieses Spiel entschieden, weil das heimische Team in einer aufsteigenden Spielform ist. Andererseits ist die Einstellung der Gastspieler zurzeit sehr fraglich, weil sie sehr wenig Selbstsicherheit ausstrahlen. Mit wenig Selbstbewusstsein hat der Gast kaum eine Chance um in Auxerre schadlos zu bleiben. Eigentlich steht dem ersten Heimsieg von Auxerre nichts mehr im Wege und die Quote ist mehr als einladend.

Tipp: Sieg Auxerre

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei expekt (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!