Wett-Tipp Ligue 1: FC Sochaux – Olympique Marseille – 14.04.2010 20:00

ImageSochaux dürfte inzwischen ein Stein vom Herzen gefallen
sein, denn sie befinden sich sehr weit weg von der Abstiegszone. Obwohl sich
Sochaux nur zu Beginn an einem einzigen Spieltag auf einem Abstiegsplatz
befand, machte das Team spielerisch oftmals einen so schwachen Eindruck, dass
sie dennoch immer als abstiegsgefährdet eingestuft wurden. Mit viel Moral und
Kampf konnte das Team die notwendigen Punkte sammeln und befindet sich nun in
Sicherheit.

Marseille hingegen hat wesentlich höhere Ziele. Absolut
überraschend haben sie nach einem tollen Lauf die Meisterschaft in eigener
Hand. Sie haben nicht nur zwei Punkte Vorsprung, sondern auch noch ein Spiel
weniger als die Verfolger, so dass man Marseille hier als den größten
Meisteranwärter sehen muss.

Sochaux hat schon in den letzten zwei Spielen den Eindruck
gemacht als hätte man mit dieser Saison abgeschlossen. Sie begann schon mit dem
schweren Autounfall von Stürmer Charlie Davies mehr als schlecht und es schien
so als könnte das Team spielerisch nie wirklich Fuß fassen, insbesondere in
ihrem Angriffsspiel. Ein Handicap heute könnten zwei sehr wichtige Ausfälle
sein. Auf der einen Seite fällt der Stammtorhüter und Kapitän Richert aus und
auf der anderen Seite wird mit Dalmat der wichtigste Spieler des zentralen
Mittelfeldes fehlen, der gleichzeitig auch der beste Torschütze ist (mit ganzen
4 Toren, was die Misere im Angriff deutlich macht). Daneben fehlt auch Stürmer
Sverkos, der so etwas wie offensives Potenzial gehabt hätte.

Marseille ist so stark wie nie zuvor in dieser Saison. Die
Ursachen für diese Stärke sind unter anderem in den Einkäufen zu finden, da sie
fast alle sehr gut einschlugen nachdem sie integriert wurden (was einige Zeit
dauerte). Hier müssen vor allem der 31-jährige Verteidiger Diawara und
natürlich Lucho Gonzales im Mittelfeld erwähnt werden. Während Diawara eine
absolute Spitzensaison in der Abwehr abliefert und alle Experten zum Staunen
bringt, zeigt Lucho Gonzales, dass er die 18 Millionen Ablöse wert war. Der
Argentinier hat sich zum Motor der Offensive entwickelt und kann inzwischen als
der beste Vorbereiter der Liga angesehen werden. Dank Brandao, Niang und Kone
ist er auch nicht gezwungen selbst die Tore zu erzielen, was ihm viel besser
liegt. Eine weitere gute Option im Mittelfeld ist Cheyrou. Insgesamt wirkt
Marseille viel eingespielter als in der Hinrunde und dies macht sich vor allem
durch eine stark verbesserte Offensive bemerkbar.

Kader Sochaux: Dreyer,
Lecomte – Dramé, Bréchet, Faty, Perquis, Stevanovic – Maurice-Belay, Gavanon,
Boudebouz, Poujol, Martin, Carlão, Mikari – Dias, Butin, Ideye

Kader Marseille: Mandanda,
Andrade – M’Bow, Diawara, Bonnart, Taiwo, Rool, Hilton, Heinze – Cheyrou,
Cissé, Lucho, Abriel, Mbia, Kaboré, N’Doumbou – Brandao, Ayew, Niang

Bei Sochaux geht es um nichts mehr und das sieht man dem
Team auch phasenweise an. Gleichzeitig befindet sich Marseille in sehr guter
Form. Spielt Marseille den Offensivfußball zu dem sie in der Lage sind,
gewinnen sie nicht nur dieses Spiel, sondern mit absoluter Sicherheit auch die
Meisterschaft.

Tipp: Sieg
Olympique Marseille
Image

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,71 bei 5dimes
(alles bis 1,64 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!