ImageDie Frage, die wir hier sehr oft diskutiert haben in dieser
Ligue 1 Saison ist, ob Boulogne wirklich eine Chance auf den Ligaverbleibt
gehabt hätte ohne die unglaublich zahlreichen Verletzungen. Dies dürfte wohl
für immer ein Rätsel bleiben, aber Fakt ist, dass Montpellier auf dem Papier
nicht deutlich stärker war und nun weiterhin um die Meisterschaft mitspielt.

Fakt ist jedoch auch, dass die Abwehr von Boulogne im
Normalfall kaum eines der Teams ernsthaft hätte aufhalten können, sondern man
lediglich offensiv mehr hätte entgegensetzen können. Toulouse hat ebenfalls
eine Saison hinter sich, die man vergessen möchte. In der Europa League schied
man in der Gruppenphase aus und in der Liga ist man im Niemandsland.

Boulogne wird extrem stark geschwächt in das Spiel gehen, da
zahlreiche Spieler gesperrt sind. Allein defensiv fallen Bellaid, Lachor, Neves,
Olubayo und Toure aus, so dass es einige Knappheit bei den Verteidigern geben
wird. Im Mittelfeld sind mit Soumare, Leveque und Agouazi drei weitere Spieler
nicht dabei und auch im Sturm fehlen einige Spieler. Das große Problem wird
hier die Defensive, die auch ohne diese Ausfälle gelinde gesagt, absolut
katastrophal ist. Boulogne hat eigentlich zu keinem Zeitpunkt der Saison die
eigene Abwehr auf dem Niveau der ersten Liga gehabt und nun fehlt praktisch die
komplette Stammbesetzung.

Toulouse hat wie erwähnt eine grausige Saison abgeliefert.
Ursprünglich hatte das Team vor sogar um die Champions League Plätze
mitzukämpfen und der Kader würde sich auch so lesen, dass mit ihnen zu rechnen
wäre. Dann kamen unzählige Verletzungen und vor allem auch sehr viele Spieler,
die ihrer Form hinterherjagten, so dass Toulouse in der Bedeutungslosigkeit
verschwand. Ein großes Problem bzw. das größte Problem der letzten Spiele war
eine sehr harmlose Offensive, insbesondere seit ihr mit Abstand bester Stürmer,
Gignac, verletzt war. Dieser dürfte heute wieder in der Startelf stehen, da er
bereits am letzten Spieltag seinen Kurzeinsatz hatte. Da mit Braaten und
Machado weitere gute offensive Optionen ebenfalls auf dem Platz stehen, sollte
Toulouse wieder gefährlicher sein. Mittelfeld-Shootingstar Sissoko fällt aus.

Kader Boulogne: Jeff
Bédénik, Florian Bague – Damien Perrinelle, Nicolas Rabuel, Guillaume Borne,
Anthony Lecointe, Bira Dembélé – Ovidy Karuru, Frédéric Da Rocha, Johann
Ramaré, Damien Marcq, Guillaume Ducatel – Mustapha Yatabaré, Matt Moussilou,
Olivier Kapo, Alexandre Cuvillier, Gregory Thil, Fabien Robert

Kader Toulouse: Valverde,
Blondel – Perrier Doumbe, Congré, Cetto, Nounkeu, M’Bengue, Fofana – Capoue,
Didot, Berson, Braaten, Machado, Kazim, Tabanou, N’Diaye, Luan – Gignac

Bei allen Schwächen, die Toulouse hat, aber gegen ein so
geschwächtes Boulogne kann einfach keine anderer Tipp abgegeben werden als der
auf Toulouse. Wichtig ist dabei vor allem die Rückkehr von Gignac, da so auch
ein Spieler mit Effektivität auf dem Platz steht.

Tipp: Asian Handicap 0 Toulouse

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,74 bei Ladbrokes
(alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden. Auch Ladbrokes haben wie in
unserem Wettbonus-Tool )

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!