Ademar Leon – Flensburg, 21.10.12 – Champions League

Die Duelle zwischen den spanischen und deutschen Handballvereinen sind immer sehr spannend, aber trotzdem muss man erwähnen, dass die Finanzkrise die spanische Handballliga sehr stark geschwächt hat. Es sind zurzeit nur zwei Vereine sehr stark und einer dieser beiden Vereine ist Ademar Leon, wobei Ademar Leon auch nicht so stark wie in den Vorjahren ist. Auf der anderen Seite ist Flensburg konstant gut, obwohl der Verein nicht in der letzten Saison die CL gespielt hat. Momentan haben die Flensburger drei Punkte mehr als Ademar. Die beiden Teams trafen schon mal in der CL aufeinander und zwar im Jahre 2009. Damals feierte Ademar in der eigenen Halle 36:32 und in Flensburg gab es einen 31:26-Sieg der Flensburger. Beginn: 21.10.2012 – 17:30

Ademar Leon ist eigentlich eine durchschnittlich gute Mannschaft geworden, die in Europa keine großen Ambitionen haben dürfte. Der Achtelfinaleinzug ist zwar realistisch, aber da sollte der Schluss sein. In der letzten Saison haben die Spanier die große Chance im Viertelfinale verpasst, als sie zuerst die Berliner Füchse mit 11 Toren Vorsprung bezwungen haben, aber in Berlin beim Rückspiel den gesamten Vorsprung vergeben haben. In der Sommerpause gab es zahlreiche Weggänge bei Ademar Leon, wie erwähnen nur die Wichtigsten. Gegangen sind Ferrer, Stranovsky, Krovoschlykov, Baena, Robledo, Cutura, Losert und Yeste. Für die verkauften Spieler wurden einige Perspektivspieler geholt, aber sie keinesfalls auf dem Spielniveau der Weggänge. Der einzige Starspieler, der geblieben ist, ist der mittlere Außenspieler Ruesga, der in der letzten Saison der beste Ademar-Spieler gewesen ist. Er ist aber sehr wichtig, da er der Anführer des Teams ist. Die Spanier haben schon gegen einen deutschen Verein gespielt und zwar gegen Hamburg. Sie wurden in Leon 26:28 bezwungen. Der Eindruck wurde anschließend mit dem Sieg über Montpellier verbessert, aber dann kam die unerwartete Niederlage beim Außenseiter Partizan aus Belgrad. Es ist interessant, dass das Spiel wieder mal mit zwei Toren Differenz geendet hat und zwar 33:31 für Partizan. In der nationalen Liga sind sie nicht schlecht, da sie nur eine Niederlage in vier Runden zugelassen haben.

Voraussichtliche Aufstellung Ademar Leon: Malumbres, Borges Dutra, Campos, Ruesga, Golubović, Vražalić, Carou

Die Flensburger spielen nicht so gut wie man erwartet hat. Es ist interessant, dass sie schon drei Remis gespielt haben und zwar zwei Bundesligaremis und ein CL-Remis. Die einzige Niederlage unterlief ihnen in Mannheim bei den Löwen, was aber nicht überraschend ist, da die Löwen qualitativ besser sind. Das Ligaremis in Hamburg ist nicht schlecht, aber das Remis bei Wetzlar hätte nicht passieren dürfen. Auch das CL-Heimremis gegen Montpellier ist als negativ zu bezeichnen, aber es ist auch nicht besorgniserregend, da sie anschließend Partizan und Chekhovskie Medvede klar bezwungen haben. International hat sie bisher gekennzeichnet, dass sie sehr viele Tore erzielen und zwar zwei Mal 37 Tore und ein Mal 36. Die Spielform der Flensburger ist aber aufsteigend, was man am letzten Wochenende sehen konnte, als sie den russischen Medvede mit neun Toren Vorsprung bezwungen haben. Ähnlich hoch wurde auch Lemgo geschlagen und zwar 33:22. Gegen die Russen hat die rechte Angriffsseite geradezu brilliert und zwar Glandorf und Svan Hansen mit jeweils neun Toren. Auf der anderen Seite hat sich die linke Angriffsseite gegen Lemgo mit Eggert (8 Tore) und Kaufmann (7 Tore) ausgezeichnet. Heute ist nur Djordjic verletzt, aber diesen Ausfall gibt es seit längerem.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: Andersson, Eggert, Kaufmann, Mogensen, Glandorf, Svan Hansen, Knudsen

Es ist offensichtlich, dass Flensburg den schnellen Angriffshandball bevorzugt, sodass der Verein sehr oft viele Tore erzielt. So ähnlich wird es auch bei Ademar ablaufen, weil sich der spanische Gastgeber dem klar favorisierten Gast anpassen muss. Wir erwarten hier auf jeder Seite mindestens 30 Tore, was in der Summer über 60 Tore bedeuten würde.

Tipp: über 57,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei 10bet (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!