Atletico Madrid – FC Barcelona, 20.04.13 – Champions League

Nachdem die Viertelfinal-Paarungen der Champions League ausgelost wurden, erwarten uns sehr viele interessante Begegnungen, aber das Duell zwischen Atletico Madrid und FC Barcelona ist sicherlich eines der beiden interessantesten. Betrachtet man die Rivalität zwischen den Vereinen sowie die Tatsache, dass sie aus dem gleichen Land kommen, kann man ruhig behaupten, dass dies die stärkste Viertelfinal-Paarung ist. Allerdings steckt Atletico in dieser Saison in Krise und spielt somit nicht besonders überzeugend, während Barcelona brilliert und fast unschlagbar ist. Barcelona hat in dieser Saison Atletico im Pokal, Superpokal und in der Meisterschaft bezwungen und zwei von diesen drei Siegen hat Barcelona gerade in Madrid geholt. In der Champions League trafen sie im Jahr 2001 das letzte Mal aufeinander und zwar im Final-Four als Barcelona einen 27:24-Sieg gefeiert hat. Beginn: 20.04.2013 – 19:00

Die Madrilenen sehen in dieser Saison wie eine mittelmäßige Mannschaft aus und deshalb werden sie wahrscheinlich ohne Trophäen in dieser Saison bleiben. Genauer gesagt haben sie eine Trophäe gewonnen und zwar vor dem offiziellen Start der Saison als sie in Doha Klub-Weltmeister wurden. Danach fingen aber die Probleme an, vor allem die verletzungsbedingte. Torwart Hombrados hat sich nämlich schwer verletzt und später kamen fast alle Spieler auf diese Liste, was man an den Ergebnissen spüren konnte. In der Meisterschaft belegen sie den zweiten Platz und da werden sie auch bleiben, da sie Barcelona nicht mehr aufholen können und die Bestätigung kam am Mittwoch als sie das dritte Mal bezwungen wurden, diesmal von Granollers (26:25). In der Gruppenphase der Champions League hatten sie viele Probleme, während sie die Füchse im Achtelfinale mit viel Glück locker eliminiert haben. Zuhause haben sie nämlich ein Remis gespielt, während sie in Berlin 27:26 siegten. Sie sind immer noch geschwächt, weil Torwart Sabanovic, der rechte Außenspieler Barachet und der Abwehrspieler Gojun verletzt sind, während in  Granollers auch Aguinagalde, Jurkiewicz und Markussen gefehlt haben. Vielleicht werden sie deshalb in diesem Match auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico Madrid: Dahl, Kallman, Canellas, Balić, Lazarov, Parondo, Edu Fernandez

Die Gäste aus Barcelona haben eine tolle Saison, in der sie alle nationalen Trophäen gewinnen werden, während sie die Chance haben, den CL-Titel ebenfalls zu gewinnen aber momentan steht ihnen der Erzrivale im Wege. Atletico ist aber ein mittelmäßiger Gegner geworden, gegen den Barcelona locker gewinnt, in der Ferne auch. Bald treffen diese beiden Vereine noch einmal in der Meisterschaft aufeinander, aber das Spiel wird über nichts entscheiden. Dieses Duell im Rahmen der CL ist andererseits sehr wichtig, sowie das Rückspiel, wobei Barcelona versuchen wird, alle Fragen bereits im Hinspiel zu lösen. In dieser Saison haben sie nur eine Niederlage in allen Wettbewerben kassiert und zwar gegen die Füchse aus Berlin. Dies passierte in der Gruppenphase und das Match war nicht entscheidend. Im Achtelfinale haben sie lockere Siege über Silkeborg verbucht, während sie am Dienstag einen 35:17-Ligasieg gegen Valladolid holten. Sie sind einfach sehr stark und haben nur geringe Probleme mit den Verletzungen ihrer Spieler. Auf allen Positionen sind sie gut gedeckt. Angeführt wird Barcelona vom fantastischen Rutenka.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Šarić, Stranovsky, Rutenka, Raul Entrerrios, Gurbindo, Tomas, Noddesbo

Barcelona ist ein großer Favorit auf den Gesamtsieg, aber dies ist erst das erste Duell und es ist möglich, dass Atletico einen harten Widerstand leistet. Vor eigenen Fans haben die Madrilenen in dieser Saison allerdings nicht brilliert, aber gegen Barcelona werden sie sicherlich hochmotiviert sein, sodass sich die Gäste den Einzug ins Halbfinale kaum im Hinspiel sichern werden.

Tipp: Atletico Madrid +3,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,66 bei bet365 (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!