Atletico Madrid – FC Barcelona Intersport, 09.12.12 – Asobal Liga

Die spanische Handballliga hat wegen großer finanzieller Probleme stark an der Qualität verloren. Sie ist aber trotzdem auch weiterhin die zweitstärkste Liga auf der Welt und auch sehr interessant, zumindest was den Kampf um den Titel angeht. Schon seit Jahren sind Atletico und Barcelona die einzigen Kandidaten auf den Titel und meistens entscheiden darüber ihre direkten Duelle. Vorletzte Saison waren die Madrilenen die Handballmeister, da sie Barcelona zwei Mal bezwungen haben, während in der letzten Saison beide Mannschaften Auswärtssiege geholt haben, aber die Tordifferenz war bei Barcelona um ein Tor besser und das hat dann auch den Titel bedeutet. Barcelona hat in dieser Saison auch den Supercup gewonnen und zwar durch einen klaren Sieg in Madrid gegen Atletico. Alles in allem, hat Barcelona in dieser Saison eine bessere Leistung gezeigt, obwohl das in solchen Spielen nicht entscheidend sein muss. Beginn: 09.12.2012 – 13:00

Es ist schwer in Worte zu fassen, wie wichtig dieses Spiel für Atletico ist. In der Champions League patzen sie wie noch nie in den letzten zehn Jahren und wurden schon vier Mal in der Gruppenphase bezwungen. In der Meisterschaft hatten sie mehrmals Probleme, aber sie haben gewonnen, bis zur letzten Runde als sie in Saragossa gegen Aragon nur unentschieden gespielt haben, wobei sie angesichts des Spielverlaufs auch mit einem Punkt glücklich sein sollten. Deswegen haben sie jetzt einen Punkt weniger als Barcelona und im Falle einer Niederlage würden sie sich wahrscheinlich schon jetzt vom Titel verabschieden. Es ist nicht leicht, da der Druck enorm groß ist und Barcelona hat sie schon im Rahmen des Supercups in Madrid bezwungen. Die heutigen Gastgeber haben viele Veränderungen erlitten und die neuen Spieler haben sich offensichtlich noch nicht gut angepasst. Sie sind nicht mehr so mächtig wie in den früheren Jahren. Eine kleine Ermutigung stellt die Tatsache dar, dass sie es am letzten Sonntag gegen Kiel gut aufgenommen haben, obwohl Lazarov, Balic und Aguinagalde nicht dabei waren. Sie haben nämlich gerade wegen diesem wichtigen Spiel eine Ruhepause eingelegt. Auch Torwart Sabanovic ist nicht dabei gewesen, der nur in der Meisterschaft spielen kann und deswegen ist das 27:31-Endergebnis gar nicht mal so schlecht. Im Laufe der Woche haben sie es noch im Rahmen des Pokals mit Octavia in Vigo leicht aufgenommen und haben 36:24 gewonnen. Die beste Spielform weißt der mittlere Außenspieler Canellas auf, obwohl Atletico den Erfolg hauptsächlich auf der Abwehr basieren wird.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico Madrid: Šabanović, Kallman, Markussen, Canellas, Lazarov, Garcia Parrondo, Aguinagalde

Was die heutigen Gäste in dieser Saison ablegen ist wirklich der beste Welthandball. Jedes Mal als die Katalanen aufgelaufen sind, haben sie gewonnen. In der Meisterschaft haben sie 12 Siege und diese Siege sind sowohl zuhause als auch auswärts im Schnitt mit über zehn Toren Vorsprung gewesen. In der vorletzten Runde haben sie Valladolid auswärts mit einem Vorsprung von 16 Toren bezwungen und in der letzten Runde haben sie Ademar Leon zuhause mit 14 Toren Vorsprung bezwungen. In der Champions League haben sie sieben Siege geholt und da liegt der Schnitt gerademal unter zehn Toren Vorsprung pro Spiel. Das ist hauptsächlich wegen dem Spiel in dem sie Probleme hatten und zwar ist dass der 25:24-Heimsieg gegen Dinamo Minsk. Auch Barcelona hat im Laufe der Woche ein Pokalspiel abgelegt und hat Helveti auswärts bezwungen, wobei es erwartungsgemäß ein 33:29-Sieg war, denn die Katalanen haben sich doch geschont. Man muss ja nicht großartig andeuten wie gut die Aufstellung ist, sogar mit den ganzen Verletzungen von Spielern. Außer dem Sieg im Rahmen des Supercups haben die Katalanen Atletico auch noch den tollen Torwart Sterbik genommen, der jetzt die große Hoffnung der Gäste ist.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Šarić, Juanin Garcia, Rutenka, R.Entrerrios, Montero, Tomas, Noddesbo

In diesem Spiel spricht alles zu Gunsten von Barcelona, aber das bedeutet nicht, dass die Gäste es mit Atletico leicht haben werden. Die Gastgeber müssen alles geben um zu gewinnen und werden sicher bis zum Ende nicht aufgeben, also könnte es eine dramatische Schlussphase geben.

Tipp: Atletico +2,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,68 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Unter der Annahme dass es dramatisch zugehen wird, kommt man zum Entschluss, dass starke Abwehr gespielt wird und dass alle nervös sein werden, was dann auch gewiss wenig Tore bedeutet.

Tipp: unter 56,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,66 bei bet365 (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!