Bosnien-Herzegowina – Weißrussland 11.06.2015, Handball-EM-Qualifikation

Bosnien-Herzegowina – Weißrussland / EM-Qualifikation – Dies hier ist eines der interessanteren Spiele der vorletzten EM-Qualifikationsrunde. Es wurde auch erwartet, dass diese zwei Nationalteams den Kampf um den zweiten Platz austragen werden, da Dänemark der absolute Favorit war. Jetzt ist es auch so gekommen, denn beide Teams haben jeweils drei Punkte und der Gewinner des heutigen Duells wird den zweiten Platz noch vor der zweiten Runde sichern. Weißrussland würde auch ein Remis passen, da Bosnien-Herzegowina in der letzten Runde auswärts bei Dänemark spielt. Bosnien-Herzegowina hat in Weißrussland tolle Arbeit geleistet, denn das Hinspiel endete 25:25. Man muss noch erwähnen, dass diese zwei Nationalmannschaften auch bei der diesjährigen Weltmeisterschaft aufeinandergetroffen sind, als Weißrussland 37:29 gewonnen hat. Beginn: 11.06.2015 – 20:15 MEZ

Bosnien-Herzegowina

Die Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina hat nach der geschichtsreichen WM-Teilnahme dieses Jahr in Katar jetzt die Möglichkeit wieder bei einem großen Wettbewerb mitzuspielen. Es wurde hier nämlich eine sehr gute Mannschaft zusammengestellt und das möchten die Bosnier natürlich auch maximal ausnutzen. Später wird es sicherlich zu einem Generationswechsel kommen und ein paar von den älteren Spielern werden sich auch verabschieden. Das ist auch ein zusätzliches Motiv dieser Mannschaft, die EM-Teilnahme zu schaffen. Es liegt auch alles an den Spielern. Sie spielen zu Hause und wären mit einem Sieg Tabellenzweiter.

Es hätte auch eine bessere Situation sein können, wenn sie nicht in der letzten Runde unerwarteterweise bei Litauen verloren hätten. Wenn das nicht passiert wäre, wäre jetzt auch ein Remis gut. Aber Kapitän Toromanovic hat die Mannschaft plötzlich verlassen und das hat alle ein wenig durcheinandergebracht, während jetzt auch noch der linke Außenspieler Celica nicht hat dabei ist. Außenspieler Karacic klagt über eine Verletzung, während jetzt auch ein neuer Spieler auf dieser Position zu sehen ist, und zwar Tarabochi, der beim polnischen Azoty spielt.

Voraussichtliche Aufstellung Bosnien-Herzegowina: B.Buric, Ovcina, Prce, Karacic(Tarabochija), Malinovic, Vrazalic, Vranjes

Weißrussland

Weißrussland war bereits dreimal in Folge bei einem großen Wettbewerb dabei und möchte es natürlich auch zum vierten Mal schaffen. Die Mannschaft steckt aber in einer ziemlich unangenehmen Situation. Gleich am Start hat sie nämlich zu Hause gegen den heutigen Gegner nicht gewonnen. Wenn die Gastgeber gewonnen hätten, wäre jetzt fast alles entschieden. Aber jetzt müssen die Weißrussen zumindest unentschieden spielen. Sie haben ja auch Litauen auswärts bezwungen und gegen Dänemark beide Male verloren.

In dieser Mannschaft dreht sich alles um den linken Außenspieler von Barcelona S. Rutenka. Er war beim Spiel gegen Bosnien-Herzegowina nicht dabei, was man ja gleich gemerkt hat. Jetzt ist die größte Frage, ob er mitspielen wird, da er in letzter Zeit verletzungsbedingt im Verein sehr selten spielt. Ohne ihn ist Weißrussland nämlich nur eine durchschnittliche Mannschaft.

Voraussichtliche Aufstellung Weißrussland:  Charapenka, Brouka, S.Rutenka(Zaitsau), Pukhovski, Shilovich, Baranau, Karalek

Bosnien-Herzegowina – Weißrussland TIPP

Wie bereits gesagt, hängt bei den Gästen alles davon ab, ob Rutenka mitspielen wird oder nicht. Wir glauben, dass er nicht fit sein wird und dass Weißrussland ohne ihn auskommen muss, wodurch die Gastgeber im Vorteil sind. Darüber hinaus wird Bosnien-Herzegowina auch eine tolle Unterstützung des Publikums haben, weswegen wir auf einen Heimsieg tippen.

Tipp: Bosnien-Herzegowina -1,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,78 bei betvictor (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€