Chekhovskie Medvedi – Hamburg, 07.02.13 – Champions League

Mit diesem Spiel wird die Winterpause in der Handball Champions League beendet. Es werden in der aktuellen Gruppenphase drei weitere Spieltage ausgespielt. In diesem Duell der Gruppe A wird der Kampf um den ersten Gruppenplatz geführt, da die Bären aus Tschechow auf dem ersten Platz und die Hamburger auf dem zweiten Platz sind, aber mit der gleichen Punktzahl. Beide Vereine haben jeweils eine Niederlage und zwar vom Gastauftritt in Flensburg und dazu noch ein Remis, das sie sich in ihrem direkten Duell geholt haben. Dieses Remis war das siebte CL-Duell der beiden Vereine und bei diesen sieben direkten Aufeinandertreffen haben die Bären gar kein Spiel gewonnen, während es drei Mal unentschieden gewesen ist. Beginn: 07.02.2013 – 16:45

Der mehrmalige russische Meister aus Tschechow hat in der aktuellen Saison wieder mal gar keine Konkurrenz in der eigenen Liga in Russland. Jetzt schon ist es klar, dass die Bären den Titel holen werden, da sie alle bisher gespielten Ligaspiele gewonnen haben, meistens sogar sehr überzeugend. Beim Rückrundenauftakt waren sie jedoch nicht so überzeugend, da sie gegen Perma 43:36 gewonnen haben. Dies ist zwar ein klarer Sieg, aber sie haben in dieser Saison noch nie so viele Gegentore kassiert. Der Grund dafür sind die Torwärter, die einfach keinen guten Tag erwischt haben. Dies ist zwar auf den ersten Blick ein wenig besorgniserregend vor dem Duell gegen Hamburg, aber man darf nicht vergessen, dass sie sehr schwer Motivation in der russischen Liga finden, weil sie so dominant sind. In dieser Saison spielen sie in der CL auch sehr gut. Die fünf geholten CL-Siege waren ziemlich klar, somit sie zu Recht auf dem ersten Platz der Gruppe A sind. Bei der gerade zu Ende gegangenen WM hatten sie einige Spieler, aber Alle haben in der russischen Nationalmannschaft gespielt, somit sie nur zusätzlich eingespielt wurden.

Voraussichtliche Aufstellung Chekhovskie Medvedi: Stochl, Dibirov, Gorbok, Filippov, Shelmenko, Kovalev, Chipurin

Die Hanseaten können mit der bisherigen CL-Leistung sehr zufrieden sein, da sie bisher nur ein Mal bezwungen wurden. Das einzige Ergebnis, das uns doch enttäuscht hat, war das Heimremis gegen den heutigen Gegner. Das Weiterkommen ist an sich gesichert und wenn sie heute gewinnen sollten, kann sogar der erste Gruppenplatz geholt werden, der im Achtelfinale einen leichteren Gegner bringen würde. Das einzige Problem der Hanseaten ist die deutsche Bundesliga. Da sind sie nur auf dem sechsten Platz und haben sogar fünf Niederlagen kassiert. Auf diesem Feld wartet auf sie eine sehr harte Aufgabe, da sie unbedingt einen der CL-Tabellenplätze ergattern müssen. Der erste CL-Tabellenplatz ist vier Punkte entfernt. Im Pokal stehen sie jedoch gut, da sie im Halbfinale sind, aber der Einzug ins Halbfinale könnte teuer werden, da sie sich im Viertelfinale gegen Hannover relativ viel verausgabt haben. Wir sollten noch erwähnen, dass Jansen, Kraus und Carlen verletzungsbedingt nicht dabei sind und dass Torwart Bitter wieder dabei ist.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Bitter, Flohr, Hens, Duvnjak, M.Lijewski, Lindberg, Vori

Die Bären sind zuhause sehr stark und sie sind dazu noch frischer und erholter als der Gegner aus Deutschland, der einige verletzungsbedingte Probleme hat. Auf der anderen Seite können sich die Hamburger erlauben, dieses Spiel zu verlieren, somit man davon ausgehen kann, dass sie eher mit der angezogenen Handbremse spielen werden, um keine zusätzlichen Verletzungen zu riskieren.

Tipp: Chekhovskie Medvedi

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei mybet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!