Dänemark – Island 22.01.2014

Dänemark – Island – Dieses Duell könnte unter Umständen besonders interessant werden. Dänemark ist nämlich als Gruppenerster im Halbfinale und dieses Duell ist für die Dänen nicht besonders wichtig. Für Island könnte das Duell entscheidend werden, aber nur wenn Mazedonien in der Lage ist Spanien zu überraschen. In diesem Fall wäre Island mit einem Sieg im Halbfinale. Da aber die Chancen von Mazedonien gegen Spanien sehr gering sind, ist diese Partie ein skandinavisches Duell und nichts mehr. Beide Teams haben in der zweiten Gruppenphase jeweils zwei Siege geholt. Das letzte Mal sind sie im letzten Jahr bei der WM aufeinandergetroffen und damals hat Dänemark 36:28 gewonnen. Davor hat Island bei der EM 2010 gewonnen. Beginn: 22.01.2014 – 20:30 MEZ

Dänemark

Dänemark hat die Gruppenphase der Meisterschaft mit fünf Siegen aus fünf Spielen beendet. Die Mannschaft ist bereits im Halbfinale und zwar als Gruppenerster, während sie praktisch auch noch einen zusätzlichen Tag frei hat. Die Dänen müssen natürlich auch gegen Island spielen, auch wenn sie die Punkte nicht brauchen und angesichts ihrer Mentalität sowie der Tatsache, dass sie die Gastgeber sind, werden sie sicher einen Sieg anpeilen. Das Halbfinale erreichten sie nach einem Routinesieg gegen die Ungarn. Es war keine besonders spektakuläre Partie der Dänen, aber für einen gewissenhaften Sieg hat es ausgereicht. Sie haben um die vier-fünf Tore Vorsprung geholt und dann dem Gegner nicht erlaubt diesen Vorsprung aufzuholen.

Landin hat eine gute Arbeit vor dem Tor geliefert. M. Hansen, Mogensen und dieses Mal auch Christiansen haben die Tore erzielt, während die Flügelspieler keine Patzer hatten. Da Trainer Wilbek auch bis jetzt fast alle Spieler rotiert hat, wird er es bestimmt auch diese Mal machen.

Voraussichtliche Aufstellung Dänemark: Landin, Mortensen, M.Hansen, Mogensen, Christiansen, Svan Hansen, Knudsen

Island

Island hat bei dieser Meisterschaft sein Maximum geliefert und kann sich wirklich nichts vorwerfen. Das Remis gegen Ungarn ist vielleicht ein Patzer, aber in diesem Fall wäre das Spiel gegen Spanien entscheidend und da wurden die Isländer bezwungen, da sie objektiv gesehen die schwächere Mannschaft waren. Sie können noch darauf hoffen dass Spanien einen Fehler macht, aber das werden sie erste kurz vor dem Anfang dieses Spiels gegen Dänemark erfahren. Dann bleibt aber immer noch die Frage, ob diese Mannschaft in der Lage ist Dänemark zu bezwingen. Vielleicht nur im Falle dass sich die Gastgeber zu sehr entspannen, was wegen der skandinavischen Solidarität auch nicht auszuschließen ist.

Objektiv gesehen kann es Island schwer ins Halbfinale schaffen und wird hier ein Duell zwischen zwei alten Rivalen sehen. Nachdem die Isländer Österreich deklassiert haben, hatten sie gegen Mazedonien Probleme. Sie haben wiedermal sehr unbeständig gespielt. Der Anfang des Spiels war sehr schlecht und sieben Minuten hatten sie kein Tor erzielt. Dann konnten sie aufholen, aber der Anfang der zweiten Halbzeit war dann wieder sehr schlecht. Die Schlussphase war dann dramatisch, aber mit einem glücklichen Ende. Auch die Spieler spielen unbeständig und nur der linke Flügelspieler Sigurdsson spielt immer gleich gut. Gegen Mazedonien hat auch Halgrimsson brilliert, aber Palmarsson hat versagt und wenn die Isländer so weitermachen, dann werden sie den Dänen schwer parieren können.

Voraussichtliche Aufstellung Island: Gustavsson, Sigurdsson, Palmarsson, Gudjohnsson, Halgrimsson, Olafsson, Gunnarsson

Dänemark – Island TIPP

In diesem Duell wird ums Prestige gespielt und in so einem Spiel kann Island den Dänen parieren, die ja ganz entspannt und in Gedanken beim Halbfinale sein werden.

Tipp: Island +3

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)