Deutschland – Bosnien-Herzegowina, 09.06.12 – Handball-WM-Qualifikation

Das zweite Spiel der Playoffs für die WM in Handball, das wir analysieren werden, ist auf den ersten Blick nicht besonders attraktiv, weil die Deutschen große Favoriten sind, aber diese Nationalmannschaft ist in der jüngsten Vergangenheit öfters gescheitert und der Gegner ist die Mannschaft von Bosnien-Herzegowina, die sehr unangenehm sein kann, wenn sie ihren Tag erwischt hat. Die Deutschen waren in ihrer Handballgeschichte Welt- und Europameister, während Bosnien noch nie an einem großen Wettbewerb teilgenommen hat. Diese beiden Nationalmannschaften sind noch nie aufeinandergetroffen, nicht mal in den Freundschaftsduellen. Dieses Match wird in der Porsche Arena in Stuttgart stattfinden, wo sicherlich auch die Gastmannschaft eine große Unterstützung von den Tribünen haben wird. Beginn: 09.06.2012. 15:15

Die besten Tage des deutschen Handballs waren Mitte des letzten Jahrzehnts. 2004. sind sie in Slowenien die Europameister geworden, während sie  in der WM 2007., bei der sie die Gastgeber waren, die Weltmeister wurden. Alle anderen Ergebnisse der Deutschen waren durchschnittlich. In der Regel qualifizieren sie sich immer an den großen Wettbewerben, aber dann versagen sie oft. Sie spielen sehr wechselhaft und so kann man keine guten Ergebnisse verbuchen. Bei der letzten EM in Serbien haben sie z.B. gegen Tschechien verloren, während sie Schweden bezwungen und mit Serbien ein Remis gespielt haben. Die Meisterschaft beendeten sie erst auf dem siebten Platz, sodass sie ohne die Teilnahme an der Olympischen Spielen, die sie zuletzt in Athen 2004. gespielt haben, geblieben sind. Es überrascht ein wenig, wie eine Nationalmannschaft, die mit Abstand weltbeste nationale Liga hat, nicht besser werden kann. Sie haben wirklich sehr viele hervorragende Einzelspieler, aber im Team stimmt etwas nicht und wenn sie herausfinden was das ist, dann werden sie wahrscheinlich wieder an der Spitze des europäischen Handballs sein. Der legendäre Heiner Brand ist nicht mehr Trainer, da er sich vor kurzem zurückgezogen hat und so hat Martin Heuberger bereits bei der EM in Serbien den Trainerposten übernommen. Vom Heuberger erwartet man die Platzierung  bei der WM obwohl er mit den gewissen Problemen zu kämpfen hat. Es fehlen der Torwart Bitter, der rechte Außenspieler Glandorf sowie die rechten Flügelspieler Sprenger und Grötzki, aber das größte Problem stellt ihnen die Position des Spielmachers dar. Haas ist verletzt, während Kraus bereits ein Veteran ist, sodass sie auf dieser Position mit Weinhold versuchen werden. Trotz allem sind sie individuell sehr stark.

Voraussichtliche Aufstellung Deutschland: Heinevetter, Gensheimer, Kaufmann, Weinhold, Pfahl, Richwien, Theuerkauf

Bosnien-Herzegowina ist eines jener Teams, die sehr solide spielen, aber die auch kurz vor dem Ziel zum Scheitern verurteilt sind. Diese Tradition wollen die Bosnier endlich beenden und sich bei der WM qualifizieren, obwohl es ihnen klar ist, dass dies eine wahre Meisterleistung wäre. Es gab sehr viele Höhen und Tiefen in den letzten Jahren und so haben sie in der letzen EM-Qualifikation ein richtiges Debakel erlitten, in dem sie auch zuhause gegen Estland verloren haben. In den Playoffs für die WM 2009 waren sie sehr nah an der Qualifizierung, aber im Rückspiel haben sich durch einen zu großen Wunsch versagt und ein neuer Misserfolg folgte. Vor Beginn dieser Qualifikation wurde die Nationalmannschaft vom Trainer Dragan Mirkovic übernommen. Dieser hat gerade in Deutschland lange gearbeitet, was vor diesem Doppelspiel nicht unwichtig ist. In den Qualifikationen haben sie die Griechen zwei Mal bezwungen und so hat die Hoffnung wieder erwacht. Sehr viele Spieler aus dieser Nationalmannschaft sind in der Bundesliga tätig und dabei sind noch drei Rückkehrer, die Träger des Spiels, Terzic, Toromanovic und Doborac, der für Magdeburg spielt. Sehr viel wird vom Torwart Enid Tahirovic, der seit Jahren für Göppingen verteidigt, erwartet während Danijel Saric, der Torwart von Barcelona die Einladung im letzten Moment abgesagt hat. Aufgrund der Verletzung wird der Rückraumläufer Harmandic (Wetzlar) ausfallen, während alle anderen Spieler versuchen werden, eine Sensation zu bereiten.

Voraussichtliche Aufstellung Bosnien-Herzegowina: Tahirović, Stojanović, Terzić(Prce), Doborac, Panić, Vražalić, Toromanović

Der Favorit dieser Begegnung ist auf jeden Fall Deutschland, aber die Frage ist, wie überzeugend dieser Sieg ausfallen wird. Sehr viel wird es von der momentanen Inspiration abhängen, weil beide Nationalteams auf diese Weise funktionieren. Entweder scheitern sie vollkommen oder spielen sie sehr gut. Die Gäste werden sicher ein großes Motiv und sehr viele Fans auf den Tribünen haben, sodass sie von den geschwächten Deutschen nicht regelrecht auseinandergenommen werden sollten. Die meisten Buchmacher sehen das auch so.

Tipp: Bosnien-Herzegowina +9,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei hamsterbet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!