Deutschland – Montenegro, 01.11.12 – Handball EM-Qualifikation

Auch in diesem Fall handelt es sich um eine sehr interessante Qualifikationsgruppe. Das Spiel zwischen Deutschland und Montenegro ist somit von großer Bedeutung. Es spielen nämlich zwei Nationalmannschaften, die bei der nächsten WM mitspielen werden und schon diese Tatsache suggeriert, dass es sich um ein Spitzenspiel handelt. Beide Mannschaften haben die WM-Teilnahme nach den Ausscheidungsspielen geholt. In dieser Gruppe befindet sich noch Tschechien, also ist jeder Punkt wichtig und zwar in diesem Fall vor allem für den Gastgeber aus Deutschland. Bis jetzt haben die beiden Mannschaften nur zwei Freundschafsspiele absolviert und beide Male hat Deutschland gewonnen. Das war im Jahre 2008. Im Hinspiel war es 33:26 und im Rückspiel hat Montenegro eine richtige 27:47-Katasrophe erlitten. Beginn: 01.11.2012 – 19:00

Obwohl es sich um eine unangenehme und vor allem starke Gruppe handelt, ist Deutschland der Favorit und muss das auch bestätigen. Jedes andere Ergebnis als die direkte Qualifikation wäre einer Katastrophe nahe und würde die Serie von Teilnahmen bei großen Wettbewerben beenden. Viele sind der Meinung, dass die Deutschen viel mehr können und zeigen müssen, aber seit Jahren kommt das Team zu keinem wertvollen Ergebnis. Es wird ständig wiederholt, was für fantastische Einzelspieler die Deutschen haben, dazu noch eine Breite an Spielern, sowie die stärkste Liga der Welt, was aber auch ein Nachteil sein kann, wenn man berücksichtigt, dass in der Bundesliga viele Ausländer spielen. Wie auch immer, sie sind ergebnistechnisch nur eine durchschnittliche Mannschaft, die ab und zu brilliert und ein spitzenmäßiges Spiel liefert, aber manchmal versieben sie es auch richtig. Die besten Beispiele gab es bei der diesjährigen EM in Serbien, als sie gegen Tschechien verloren, Schweden bezwungen und gegen Serbien unentschieden gespielt haben. Das zweite Beispiel sind die beiden WM-Ausscheidungsspiele, als sie Bosnien und Herzegowina zuhause 36:24 deklassiert haben und dann im Rückspiel fast mit dem gleichen Rückstand verloren hätten, da es 24:33 für den Gegner gewesen ist. Was die Aufstellung angeht, Trainer Heuberger kann mit ein paar Spielern nicht rechnen. Verletzungsbedingt sind der linke Außenspieler Kaufmann und der rechte Flügelspieler Groetzki nicht dabei. Der rechte Außenspieler Glandorf wurde nicht eingeladen. Nach einer längeren Pause ist der rechte Außenspieler Michael Haas zurück und alles in allem, ist das deutsche Team einzeln gesehen wieder sehr gut besetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Deutschland: Heinevetter, Gensheimer, Christophersen, Strobl, Pfahl, Richwien, Wiencek

Die Montenegriner gehören nicht zur Handballweltspitze, aber gegen sie spielt niemand allzu gerne. Es kann passieren, dass sie völlig versagen und ein richtiges Debakel erleben, aber dann wieder brillieren sie und bezwingen einen viel stärkeren Gegner. Es gibt sehr viele Beispiele dafür und wir werden nur ein paar von ihnen erwähnen. Sie haben die WM-Teilnahme geholt und zwar nach den Ausscheidungsspielen. Der Gegner ist Schweden gewesen, der spätere Finalist der OS in London und eine Nationalmannschaft, die sicherlich viel stärker als Montenegro ist. Das Hinspiel hat Montenegro auswärts mit einem Tor Rückstand verloren. Dann hat man gedacht, dass die Schweden weiter sind, da sie die Montenegriner in den früheren gemeinsamen Duellen leicht bezwungen haben, aber in Podgorica war es dann 20:18 für Montenegro und es kam zu einer echten Sensation. In den Qualifikationsspielen haben sie dann gegen das schwache Lettland Probleme gehabt und in den Qualifikationen davor wurden sie von Israel klar bezwungen, was in diesen Qualifikationen eine Warnung sein muss, da sie wieder auf die Israelis treffen werden. Auf die Position des Kreisläufers ist Rakcevic zurückgekommen, während der Rest der Mannschaft gleich wie im Spiel gegen Schweden ist.

Voraussichtliche Aufstellung Montenegro: Mijatović, Kapisoda, Ševaljević, Mrvaljević, Marković, Melić, Rakčević

Aus dem oben Gesagtem wird klar, dass beide Nationalmannschaften unbeständig spielen. Dieses Mal erwarten wir jedoch, dass das deutsche Team ein gutes Spiel ablegt und dass sich die Montenegriner auf Tschechien konzentrieren, da es für sie doch das wichtigere Spiel ist, weil sie gegen die Tschechen eine Chance haben.

Tipp: Deutschland -3,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,61 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!