FC Barcelona – Rhein-Neckar Löwen 26.04.2014

FC Barcelona – Rhein-Neckar Löwen – Von den vier CL-Viertelfinalspielen werden zwei Handballduelle sicher ungewiss verlaufen. Dies hier ist eines von diesen zwei Spielen und zwar obwohl der Punkteunterschied aus dem Hinspiel etwas anderes suggeriert. Die Löwen haben nämlich zuhause völlig überraschend den favorisierten Barcelona 38:31 deklassiert. Das ist ein wirklich großer Vorsprung für das Rückspiel. Wahrscheinlich würde jemand auch sagen, dass der Vorsprung auch nicht aufzuholen ist, aber der Gegner ist Barcelona. Barcelona hat nämlich eine wirklich starke Mannschaft und wenn jemand diesen Rückstand aufholen kann dann sind es die Katalanen. Die Statistik suggeriert auch etwas anderes, da es im einzigen gemeinsamen Duell bis jetzt, in Blaugrana Stadion 31:30 für die Gastmannschaft gewesen ist. Beginn: 26.04.2014 – 20:15 MEZ

FC Barcelona

Barcelona steht nach dem Hinspiel kurz vor der Elimination. Die Katalanen haben eine schwere Niederlage kassiert. Dadurch wurde wiedermal bestätigt, dass die CL-Gruppenphase nichts mit der K.o.-Phase zu tun hat, denn es reicht nur ein schlechter Tag um alles zu zerstören. Barcelona hat in der Meisterschaft alle Siege geholt und auch in den übrigen einheimischen Wettbewerben ist die Mannschaft unbesiegbar, während im Rahmen der Champions League nur ein unwichtiges Spiel gegen Metalurg in der letzten Runde verloren wurde. Dann sind die Katalanen aber nach Mannheim gereist und haben was erlebt. Sie haben ganze 38 Gegentore kassiert und das solide Angriffsspiel war somit keine Hilfe.

Sie hatten teilweise auch bis zu zehn Punkte Rückstand und hatten Probleme von Anfang an. Sie haben die zwei besten Torwärter der Welt, aber sowohl Saric als auch Sterbik haben gepatzt, genau wie alle anderen Stars wie Rutenko und auch die Flügelspieler, die nur drei Tore erzielt haben. Nur Lazarov war gut. Die Katalanen hoffen dass Rückspiel besser spielen zu können und zwar hoffen sie, dass es wie in der letzten Saison gegen Atletico laufen wird, als sie den Rückstand von fünf Toren aufholen konnten.

Voraussichtliche AufstellungBarcelona:  Šterbik, Stranovsky, Rutenka, Karabatić, Lazarov, Tomas, Noddesbo

Rhein-Neckar Löwen

Im Unterschied zum Gegner zeigen die Löwen erst in der Schlussphase ihr wahres Können. Sie haben zwar das Pokalhalbfinale verloren und können diese Trophäe auch nicht gewinnen, aber sie sind immer noch im Rennen um die zwei wichtigeren Trophäen. Sie haben in nur fünf Tagen zuhause zwei der besten Teams der Welt bezwungen. Zuerst musste Kiel dranglauben und dann auch Barcelona. Gegen Kiel war es kein großer Punktevorsprung, aber nur weil die Löwen sich in der Spielschlussphase ein wenig entspannt haben.

Gegen Barcelona war der Punkteunterschied wichtig und sie haben bis zum Ende ihr Maximum geliefert. Sie haben jetzt sieben Punkte Vorsprung, was eigentlich auch ausreichen sollte. Es ist den Löwen klar, dass ein schweres Rückspiel auf sie wartet, aber mit einem sehr gutgelaunten Gensheimer, der im Hinspiel einfach brilliert hat, haben sie nichts zu befürchten.

Voraussichtliche AufstellungR.N. Löwen: Landin, Gensheimer, Du Rietz, Schmid, Petersson, Groetzki, Myrhol

FC Barcelona – Rhein-Neckar Löwen TIPP

Es sieht so aus als ob hier bereits alles entschieden wäre, aber mit Barcelona weiß man es nie. Es sind viele spitzenmäßige Handballspieler und es sollte sehr interessant werden. Auch Löwen können das Hinspiel nicht wiederholen, während sie auswärts auch schlechter spielen.

Tipp: Barcelona -5,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!