Flensburg-H – Montpellier 27.03.2016, Handball Champions League

Flensburg-H – Montpellier / Handball Champions League – Noch vor dem Hinspiel war hier die Favoritenrolle bereits vergeben und es war nur noch fraglich, wie hoch Montpellier gewinnen wird. Aber Flensburg gewann 28:27 und ist dem Viertelfinale einen Schritt näher. Jetzt müssen die Gastgeber nur noch zu Hause gewinnen und so wie sie die ganze Saison durch vor den eigenen Fans spielen, wäre es ein Wunder, wenn die Franzosen weiterziehen würden. Nach dem Hinspiel legten beide Teams jeweils ein Meisterschaftsspiel ab und konnten dabei beide Auswärtssiege holen. Dies hier wird ihr sechstes gemeinsames Duell werden, wobei Flensburg bis jetzt drei Siege geholt hat, einmal war es unentschieden und einmal hat Montpellier gewonnen. Beginn: 27.03.2016 – 17:00 MEZ

Flensburg-H

Flensburg hatte auch eine kleine Krise, als die Mannschaft im Rahmen der Champions League die letzten zwei Spiele der Gruppenphase verloren hat. Damit war sie auch raus aus dem Rennen um den ersten Platz und landete am Ende auf der dritten Position. Aber schlimmer ist das Meisterschaftsremis auswärts bei Hannover. Die Flensburger lagen nämlich in Führung, ließen aber dann in der Schlussphase des Spiels unverständlicherweise einfach nach und verloren den Vorsprung von sechs Toren. Damit war auch ein wertvoller Punkt im Kampf um den Meistertitel weg, während sie jetzt zwei Punkte Rückstand auf das führende Duo haben. In der Zwischenzeit konnte die Mannschaft die eigenen Reihen wieder konsolidieren und hat jetzt wieder eine Serie von drei Siegen.

Im Rahmen der Meisterschaft haben die heutigen Gastgeber Wetzlar 35:23 deklassiert, während sie im Laufe der Woche bei Balingen 29:22 gewonnen haben. Die Flügelspieler und Torwart M. Andersson waren dabei großartig, während Trainer Vranjes ein paar Spieler auf der Ersatzbank gelassen hat, und zwar u.a. Eggert, Mahe und Jakobsson. Jetzt sind nur die verletzten Heinl und Zachariassen nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: M.Andersson, Eggert, Lauge Schmidt, Mogensen, Glandorf, Svan Hansen, Toft Hansen

Montpellier

Montpellier war in der Gruppenphase nicht gerade gut und hat den Einzug ins Achtelfinale erst nach einem mühevollen Kampf geschafft. Die heutigen Gäste waren nämlich Gruppensechster, während der erste Verfolger Kristianstad gleichviele Punkte hatte. Sie haben aber beide gemeinsamen Duelle gewonnen und das reichte dann aus, um weiterzuziehen. Was die Gruppenphase angeht, ist der erwähnte Sieg das einzige Positive, was die Spieler von Montpellier auswärts anstellen konnten, während sie nur noch bei Pick Szeged und Kolding eine gute Gegenwehr geliefert haben. Alle anderen Spiele haben sie klar verloren.

Es ist also schwer zu erwarten, dass sie jetzt bei Flensburg etwas auf die Beide stellen können, besonders da sie gewinnen müssen. Im Laufe der Woche hat Montpellier ein Meisterschaftsspiel bei Toulouse abgelegt und 30:29 gewonnen, während er in der Schlussphase fünf Tore Vorsprung hatte und dann nachgelassen hat. Dabei haben der reche Außenspieler Kavticnik und der rechte Flügelspieler Toumi jeweils neun Tore erzielt. Toumi hat dabei Gajic vertreten, da dieser nach dem anstrengenden Spiel gegen Flensburg ausgeruht hat. Im ersten Spiel hat sich D. Simonet verletzt und wird jetzt nicht mitspielen, was auch das größte Handicap für Montpellier ist.

Voraussichtliche Aufstellung Montpellier: Gerard, Guigou, Bonnefond, Kavticnik, Dolenec, Gajic, Gaber

Flensburg-H – Montpellier TIPP

Es ist wirklich schwer zu erwarten, dass Montpellier auswärts gegen Flensburg ernsthaft drohen kann. Darüber hinaus müssen die Gäste ohne ihren Aufbauspieler auskommen, weswegen sie zusätzlich angeschlagen sind. Deswegen glauben wir, dass sie eine klare Niederlage kassieren werden.

Tipp: Flensburg -4,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,71 bei bet365 (alles bis 1,61 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€