Flensburg – Hamburg, 21.04.13 – Champions League

Flensburg und Hamburg treffen in dieser Saison schon das sechste Mal aufeinander und sie werden sicher noch einmal spielen, da sie auch im CL-Viertelfinalrückspiel aufeinandertreffen müssen. In den bisherigen fünf Spielen sind sie fast ausgeglichen. Beide Meisterschaftsspiele haben sie unentschieden gespielt, während sie in beiden Duellen der CL-Gruppenphase jeweils Heimsiege mit jeweils drei Toren Vorsprung geholt haben. Das letzte Mal sind sie am letzten Samstag im Pokalhalbfinale aufeinandergetroffen und wieder war es unentschieden, aber Flensburg konnte in der Verlängerung einen knappen Sieg holen. Beginn: 21.04.2013 – 18:45

Flensburg hat eine schwere und stressvolle Woche hinter sich, in der das Team beim Pokalfinale mitgespielt hat, mit dem Erreichten aber wohl kaum zufrieden sein kann. Die heutigen Gastgeber haben das Finale verloren, in dem sie zwar nicht die Favoritenrolle hatten, aber sie haben einfach eine große Chance versiebt. Zuerst sind sie im Halbfinale auf Hamburg getroffen. Hamburg war auch der Gastgeber des Endturniers. Und nur vier Tage davor haben die Flensburger im Rahmen der Meisterschaft zum ersten Mal in dieser Saison zuhause nicht gewonnen. Es war 23:23, aber wir wollten erwähnen, dass die Mannschaft ein wenig ausgewechselt war. Im Torkasten war somit Rasmussen und nicht der in letzter Zeit großartige Andersson. Andersson stand aber im Halbfinale im Tor und hat brilliert. Er war in diesem wirklich dramatischen Spiel in den Verlängerungen der Verantwortlichste für den Sieg seines Teams. Im Finale hat Flensburg gegen Kiel gespielt und hat in der Halbzeit fünf Tore Vorsprung gehabt, aber die Mannschaft konnte diesen Vorsprung nicht lange halten und am Anfang der zweiten Halbzeit ist ihr Spiel zusammenbegrochen. Am Ende wurde Flensburg 30:33 bezwungen. Am Mittwoch haben die heutigen Gastgeber Hannover problemlos 32:26 bezwungen, wieder mit dem fantastischen Andersson und Isländer Atlason. Bei diesem Spiel war auch Djordjic dabei, was man sofort gespürt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: Andersson, Eggert, Djordjić, Mogensen, Glandorf, Svan Hansen, Knudsen

Die Hamburger sind immer noch in einer sehr guten Spielform, obwohl sie in letzter Zeit ein paar Spiele verloren haben. Die Niederlage in Kiel mit drei Toren Rückstand ist noch akzeptabel aber das Remis in Flensburg ist eine hervorragende Leistung. Sie wollten auch das Pokalfinale erreichen und vielleicht sogar die Trophäe holen, da sie ja die Gastgeber des Endturniers waren, aber es lief einfach nicht. Wieder haben sie gegen Flensburg ein ausgeglichenes Spiel abgelegt, in dem sie dazu noch kein Glück hatten, und haben in den Verlängerungen verloren. Das Positive ist, dass sie am Sonntag kein neues Duell spielen mussten, so wie es bei Flensburg der Fall war und deswegen sind sie jetzt etwas ausgeruhter. Darüber hinaus haben sie am Mittwoch im Rahmen der Meisterschaft eine deutlich leichtere Aufgabe gehabt. Sie haben die letztplatzierten Essener empfangen und einen 41:34-Routingesieg geholt. Alle Schlüsselspieler haben mitgespielt und somit konnten die Besten unter ihnen eine Auszeit bekommen, wobei aber wieder Duvnjak der beste Torschütze gewesen ist. Ersatztorwart Beutler ist nicht dabei gewesen, aber er wird in Flensburg dabei sein, genau wie all die anderen Spieler, da niemand verletzt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Bitter, Jansen, Hens, Duvnjak, M.Lijewski, Lindberg, Vori

Zwischen den beiden Gegnern gibt es absolut keine Geheimnisse. Es werden zwei Spiele gespielt und wir sehen im ersten Spiel Flensburg im leichten Vorteil und zwar hauptsächlich wegen des Heimvorteils und des fantastischen Torwarts Andersson.

Tipp: Flensburg -1,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,68 bei bet365 (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!