Frankreich – Kroatien 19.01.2014

Frankreich – Kroatien – Auch in dieser Gruppe bringt uns die zweite Phase ein großes Duell zweier Nationalmannschaften, die in den letzten zehn  Jahren an der Handball-Weltspitze sind. Die Franzosen haben nämlich alles Mögliche gewonnen, während den Kroaten nur noch das Gold von einer EM fehlt. Diese beiden Mannschaften trafen in letzter Zeit sehr oft aufeinander und die Franzosen hatten dabei mehr Erfolg, vor allem in den Finalspielen, obwohl Kroatien einen sehr überzeugenden Sieg im Viertelfinale der letztjährigen WM gefeiert hat. In der ersten Phase dieses Wettbewerbs haben beide Mannschaften maximale Leistung vollbracht und beide Mannschaften haben in einem Match mit viel Mühe und nur einem Punkt unterschied gewonnen, wobei die Franzosen einen schwierigeren Gegner hatten. Der Sieger aus diesem Duell wird nur einen Schritt vom Halbfinale entfernt sein. Beginn: 19.01.2014 – 20:15 MEZ

Frankreich

Die Franzosen sehen bei dieser Meisterschaft sehr dominant aus und sie haben locker drei Siege verbucht. Nur im Spiel der zweiten Runde haben ihnen die Polen viele Probleme bereitet und dieses Spiel haben sie mit einem Tor unterschied zu eigenen Gunsten entscheiden und zwar 20 Sekunden vor dem Spielschluss, obwohl die fast die ganze Zeit in Führung waren. In der dritten Runde trafen sie auf Serbien und nach dem gesicherten Einzug in die zweite Phase mussten sie auch in diesem Spiel siegen damit sie die Punkte übertragen können. Sie feierten einen überzeugenden Sieg, obwohl das das Endergebnis von 31:28 nicht widerspiegelt. Gleich am Spielanfang führten sie mit 6:1 und bereits da war es klar, dass sie am Ende sehr wahrscheinlich triumphieren werden.

Die Franzosen haben eine breite Ersatzbank, sodass Accambray und Nyokas gegen Serbien nur wenig gespielt haben. Konstant gut ist der Führer der Mannschaft, Karabatic, sowie die Flügelspieler und die Kreisläufer. Gegen Serbien schloss sich ihren der tolle Torwart Omeyer an, sodass sie die zweite Wettbewerbsstufe noch stärker antreten werden.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Omeyer, Guigou, Accambray, Karabatić, Nyokas, Abalo, Sorhaindo

Kroatien

Kroatien war fehlerlos in der ersten Phase der Meisterschaft. Sie hatten nur eine schwierige Aufgabe, denn in den ersten zwei Runden haben sie Weißrussland und Montenegro locker bezwungen. Gegen Schweden haben sie in der dritten Runde einen harten Kampf bis zur letzten Sekunde geführt und am Ende feierten sie mit 25:24. Dieser Sieg könnte entscheidend im Kampf ums Halbfinale sein, weil sie vier Punkte übertagen haben und deshalb dieses Duell gegen Frankreich etwas entspannter antreten können.

Die Kroaten haben eine tolle Abwehr bei dieser Meisterschaft und kein Gegner hat 25 Punkte erzielt. Im Angriff haben sie gewisse Probleme, was verständlich ist, weil sie ohne den linken Außenspieler Lackovic geblieben sind, sodass sie auf der rechten Seite viel gefährlicher sind, wo Buntic im Spiel gegen Schweden einfach brillierte. Die Flügelspieler sind unbeständig. Gegen Schweden hat Duvnjak eine gute Partie abgeliefert. In diesem Duell gegen Frankreich werden sie auf jeden Fall hochmotiviert sein.

Voraussichtliche Aufstellung Kroatien: Alilović, Štrlek, Bičanić, Duvnjak, Kopljar, Čupić, Vori

Frankreich – Kroatien TIPP

In diesem Duell ist absolut alles möglich, da es sich um zwei sehr ausgeglichene Mannschaften handelt. Der Sieg ist für keine Mannschaft ein Muss, weil sie vier Punkte übertagen haben und sich deshalb eine Niederlage erlauben dürfen. Einen leichten Vorteil werden wir den Franzosen geben, die bisher mehr geleistet haben.

Tipp: Sieg Frankreich

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,20 bei bet365 (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)