Frankreich – Spanien 24.01.2014

Frankreich – Spanien – Auf dem Programm stehen die Handball EM-Halbfinalduelle. Alles in allem gab es bis jetzt keine Überraschungen und das Halbfinale haben die Mannschaften erreicht, von denen man es auch erwartet hat. Das erste Paar bilden der aktuelle Olympiasieger Frankreich und der aktuelle Weltmeister Spanien. Es sind zwei große Nationalmannschaften, die auch bei dieser Meisterschaft ihre Kraft bewiesen haben. Frankreich hat nur ein Spiel verloren und zwar das letzte abgelegte Spiel als die Punkte nicht mehr wichtig gewesen sind, während Spanien bis jetzt nur gegen Dänemark in der Gruppenphase bezwungen wurde. Beide Nationalmannschaften haben aber auch bestimmte Mankos gezeigt. Was die gemeinsamen Duelle angeht, passt den Franzosen die Spielweise von Spanien offensichtlich nicht. Bei den OS in London haben die Franzosen einen knappen Sieg geholt, während bei der letzten EM Spanien gewonnen hat und bei der WM 2011 war es unentschieden. Beginn: 24.01.2014 – 18:30 MEZ

Frankreich

Die Franzosen sind ganz erwartungsgemäß im Halbfinale. Für diese Nationalmannschaft gilt die Regel, dass wenn sie bei so einem großen Wettbewerb diese Phase erreicht hat, sie auch den ersten Platz holen wird, Ansonsten sind alle Misserfolge so abgelaufen, dass die Franzosen viel schlechtere Ergebnisse verzeichnet haben und viel früher ausgeschieden sind. Bei der aktuellen Meisterschaft hatten sie nur ein paar schwierigere Spiele, in denen man die wahre Kraft dieser ein wenig ausgewechselten Nationalmannschaft sehen konnte. In diesen Spielen haben sie nicht brilliert, aber sie haben Polen und Kroatien bezwungen.

Polen haben sie knapp und mit viel Glück bezwungen, während sie gegen Kroatien in der zweiten Halbzeit aufholen und dank dem tollen Torwart Omeyer gewinnen konnten. Russland, Serbien und Weißrussland haben sie glatt bezwungen, aber diese Mannschaften weisen bei dieser Meisterschaft auch keine besonders gute Spielform vor. Am Ende wurden die Franzosen gegen Schweden bezwungen, aber in diesem Spiel hat Trainer Onesta die Mannschaft ausgewechselt. Jetzt wird er nicht mehr taktieren und die beste Aufstellung wird auflaufen, die vom tollen Nikola Karabatic angeführt wird.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Omeyer, Guigou, Accambray, N.Karabatić, Nyokas, Abalo, Sorhaindo

Spanien

Für Spanien gilt fast das gleiche wie für Frankreich. Die Mannschaft ist erwartungsgemäß im Halbfinale, aber auch sie haben bis jetzt nicht gerade brilliert und hatten auch viele leichte Partien. Das einzige schwierige Spiel gegen Dänemark haben sie glatt verloren, aber Ungarn und Mazedonien haben sie problemlos bezwungen. Aber gegen die Norweger und die Isländer hatten sie dann Probleme, was ja auch angesichts der Stärke dieser Nationalmannschaften auch kein Wunder ist. Besonders erwähnenswert ist das Duell gegen Österreich, wo die Spanier am Ende knapp gewonnen haben. Diese Spiele haben sie nach der Niederlage gegen Dänemark abgelegt und sind ja auch ein wenig angeschlagen gewesen. Sie hatten aber auch Glück, dass sich Kreisläufer Auginagalde rechtzeitig erholt hat. Sie haben ihn dann nachträglich anstatt Ruesge angemeldet. Aguinagalde hat gegen Österreich brilliert und acht Tore erzielt, während Canellas und Maqueda wie immer gut gewesen sind.

Mazedonien haben die Spanier im entscheidenden Spiel auf die Halbfinalplatzierung mit 11 Toren Vorsprung auseinandergenommen und wieder war Aguinagalde hervorragend, genau wie Canellas, während sich in diesem Spiel auch die Flügelspieler sowie Torwart Sierra angeschlossen haben. In diesem Spiel gegen Frankreich werden sie alle ihren besten Beitrag leisten müssen, damit sie zum zweiten Mal im Finale eines großen Wettbewerbs dabei sein können.

Voraussichtliche Aufstellung Spanien: Sierra, Rivera, Canellas, R.Entrerrios, Maqueda, Tomas, Aguinagalde

Frankreich – Spanien TIPP

Hier haben wir zwei große Rivalen und zwei starke Abwehrreihen, die einen richtigen Kampf und ein sehr ungewisses Spiel liefern sollten, so wie es gegen Frankreich und Spanien in den letzten Jahren ja immer abgelaufen ist. Die Franzosen sind in leichter Favoritenrolle, aber es wird auf keinen Fall leicht sein.

Tipp: Spanien +2

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,66 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)