Füchse Berlin – Lemgo 19.03.2014

Füchse Berlin – Lemgo – Hier haben wir nach langer Zeit wieder ein Bundesligahandballspiel. Es ist kein allzu großes Spitzenspiel aber es könnte interessant werden und zwar obwohl der Gastgeber in der Favoritenrolle ist. Das bestätigt auch die Tabellenlage, nach der die Füchse auf dem fünften Platz sind und Lemgo mit 13 Punkten weniger auf dem zehnten Tabellenplatz ist. Auch die momentane Spielform spricht für die Gastgeber, die nach zwei Niederlagen zwei Siege geholt haben, während Lemgo vier Niederlagen in Folge kassiert hat. Was die direkten Aufeinandertreffen angeht, sind die Füchse ebenfalls besser. Sie haben somit vor ca. einem Monat im Rahmen des Pokals Lemgo 26:23 bezwungen. Beim Meisterschaftsauswärtsspiel haben sie auch einen klaren 33:16-Sieg geholt. Das Team aus Berlin hat die letzten sieben gemeinsamen Duelle gegen Lemgo gewonnen und Lemgo hat das letzte Mal 2010 gegen die Füchse gefeiert. Beginn: 19.03.2014 – 20:15 MEZ

Füchse Berlin

Wenn man nur die Meisterschaft berücksichtigt, wäre diese Saison für die Füchse ein Misserfolg. Es ist nämlich bereits jetzt klar, dass sie keine von den drei ersten CL-Positionen holen werden, was vor dem Saisonanfang ihr Ziel gewesen ist. Sie sind zurzeit Tabellenfünfter und somit ist auch die EHF Pokalplatzierung gefährdet. Sie spielen in dieser Saison in diesem Wettbewerb erfolgreich mit und dieser Wettbewerb könnte die aktuelle Saison für die Füchse auch retten. Das Endturnier dieses Wettbewerbs wird in Berlin gespielt. Die Füchse erwarten auch von der Schlussphase des Nationalpokals viel, da sie im Halbfinale sind und gegen Melsungen spielen werden.

Aber bis dahin müssen sie noch mehrere wichtige Spiele ablegen und Ihre Spielform ist unbeständig. Sie haben zwei große Spitzenspiele gegen Flensburg und Löwen verloren. Besonders schmerzvoll war die 31:20-Heimniederlage gegen Flensburg. Das haben sie dann mit dem Meisterschaftssieg gegen Hannover ein wenig gemildert und am Sonntag haben sie auch im Rahmen des EHF Pokals Constant bezwungen. Sie haben große Probleme mit dem Spielerkader und schon länger sind beide linken Außenspieler Cristophersen und Horak nicht dabei, also muss Veteran Romero diese Position decken.

Voraussichtliche Aufstellung Füchse Berlin:  Heinevetter, Petersen, Romero, Jaszka, Igropulo, Zachrisson, Nielsen

Lemgo

Lemgo spielt in dieser Saison durchschnittlich und hat eigentlich auch kein besonderes Motiv bis zum Saisonende alles zu geben. Die Füchse haben die Mannschaft aus dem Pokalwettbewerb eliminiert und haben einen klaren Erfolg in der Hinrunde gefeiert, was die heutigen Gäste in diesem heutigen Duell richtig motivieren könnte. Aber diese Motivation muss auch durch ein qualitätsvolles Spiel gestärkt werden, das sie in letzter Zeit aber nicht liefern. Sie haben vier Niederlagen in Folge kassiert und zwar hat diese Serie mit dem erwähnten Pokalspiel angefangen. Danach haben sie drei Meisterschaftsspiele verloren und zwar waren zwei davon zuhause.

Eine Entschuldigung kann das schwere Programm sein, obwohl sie zuhause gegen Melsungen nicht hätten verlieren dürfen. Danach haben sie ein 26:39-Debakel in Flensburg erlebt und am Samstag wurden sie dann vor den eigenen Fans gegen Löwen 24:35 bezwungen. Sie haben Probleme mit den Verletzungen und gegen Löwen war der linke Flügelspieler Bechtloff, der rechte Flügelspieler Kehrmann und auch der mittlere Außenspieler Schneider nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Lemgo: Bauer, Zieker, Lemke, Herth, Hermann, Haenen, Pekeler

Füchse Berlin – Lemgo TIPP

Die Gastgeber sind besser und wenn man dazu noch die Statistik der gemeinsamen Duelle berücksichtigt, ist es klar, dass die Füchse problemlos gewinnen sollten. Es fehlen zwar ein paar wichtige Spieler, aber Lemgo hat ähnliche Probleme und wird deswegen den Füchsen nicht parieren können.

Tipp: Füchse -4,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,86 bei 10bet (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)