Gorenje Velenje – Bjerringbro/Silkeborg, 17.10.12 – Champions League

Dies ist das Duell zwischen zwei durchschnittlichen Mannschaften, die nur ein Ziel haben und zwar einen der vier Achtelfinalplätze zu holen. Bis jetzt sind beide Mannschaften auf gutem Weg, da sich Gorenje auf der dritten Position und Bjerringbro/Silkeborg auf der vierten Position befindet, obwohl sie gerade mal zwei Punkte haben, genau wie der fünftplatzierte St. Petersburg. Beide Mannschaften haben jeweils einen Heimsieg geholt, während Gorenje in beiden Auswärtsspielen leicht bezwungen wurde. Bjerringbro/Silkeborg hat dazu noch eine Heimniederlage und zwar aus der letzten Runde. Die beiden Teams sind schon mal beim Europapokal aufeinandergetroffen und zwei Mal beim EHF Pokal 2009, als Gorenje beide Male Siege geholt hat. In der Champions League sind sie im Jahre 2010 in den Qualifikationen aufeinandergetroffen und damals hat Bjerringbro/Silkeborg 31:28 gewonnen. Beginn: 17.10.2012 – 20:00

Gorenje spielt in dieser Saison sehr solide und man kann sagen, dass die Mazedonier nur ein Spiel ganz schlecht gespielt haben. Das war das Spiel der zweiten CL-Runde, als Gorenje mitten in Skopje von Metalurg 23:30 bezwungen wurde. In diesem Spiel hat Gorenje eine gute zweite Halbzeit abgelegt, aber dafür war die erste Halbzeit sehr schlecht. Am Samstag haben die heutigen Gastgeber das Spiel in Kielce verloren, aber sie haben dem hochfavorisierten Gegner eine gute Gegenwehr geboten und haben erst in der Schlussphase des Spiels nachgelassen. Dieses Spiel haben sie ohne ihren besten Spieler Dolenc gespielt, der verletzt ist. Der rechte Außenspieler Dolenc wird wahrscheinlich auch in diesem Spiel nicht dabei sein, was natürlich ein großes Handicap ist. Das erste CL-Spiel war wirklich fehlerfrei, sodass St. Petersburg problemlos 35:22 bezwungen wurde. All die Tatsachen bestätigen, dass die Spieler von Gorenje zuhause viel besser sind, aber St. Petersburg ist der schwächste Gruppengegner. Was die Nationalmeisterschaft angeht, sie haben alle sechs Spiele gewonnen und sind hauptsächlich sehr sicher und souverän gewesen. Der wertvollste Sieg ist der Auswärtserfolg beim großen Rivalen Celje gewesen.

Voraussichtliche Aufstellung Gorenje: Gajić, Medved, Cehte, Bezjak, Miklavčič, Melić, Gaber

Die heutigen Gäste spielen die zweite CL-Saison in Folge und zwar nachdem sie in der letzten Saison debütiert haben. In der letzten Saison haben sie aber alle zehn Spiele verloren und nur das Spiel der letzten Runde ist in Erinnerung geblieben, als sie in Berlin gegen die Füchse fast einen Punkt geholt hätten. Sie mussten auf den ersten CL-Gruppensieg bis zur dieser Saison warten. Vor zwei Runden haben sie den französischen CL-Vertreter Chambery empfangen und ihn 25:23 bezwungen. Auch in der letzten Runde, als sie Metalurg empfangen haben, haben sie nicht schlecht gespielt, aber Metalurg ist doch ein zu starker Gegner gewesen und nicht mal die 18:14-Führung am Anfang der zweiten Halbzeit konnte nicht helfen, weil sie anschließend völlig nachgelassen haben, sodass die 23:26-Niederlage unausweichlich gewesen ist. Nach der Auflösung der Kopenhagener Mannschaft erwartet man, dass sie jetzt die führende Rolle in Dänemark übernehmen, aber sie sind noch nicht so dominant, sodass es wieder nach einem großen Kampf um den Meistertitel aussieht. Zurzeit sind sie nur Tabellenzweiter und haben eine aber sehr klare Niederlage gegen Aalborg kassiert und zwar 20:27. Das Team charakterisiert die sehr schnelle Spielweise, so wie alle skandinavischen Mannschaften und gerade deswegen wundert uns, dass sie bis jetzt nur 73 Tore in den ersten drei gespielten Runden erzielt haben. Interessant ist, dass sie die meisten Tore bei der Niederlage gegen Kielce erzielt haben und die wenigsten Tore bei der Niederlage gegen Metalurg. Der größte Star der Mannschaft ist der dänische Nationalspieler Lauge Schmidt, aber man sollte nicht den erfahrenen Kasper Nielsen vergessen, der für die Abwehr zuständig ist.

Voraussichtliche Aufstellung Bjerringbro/Silkeborg: Šijan, Mortensen, Jorgensen, Lauge Schmidt, N.Nielsen, Olafsson, Jacobsen

Die Mannschaften sind ähnlich stark und haben bis jetzt sehr ähnliche Partien abgeliefert, also bleibt nur der Heimvorteil, der wahrscheinlich über den Gewinner entscheiden wird. Gorenje ist zuhause sehr gut und das ist ein sehr wichtiger Aspekt im Handball, sodass wir einen nicht allzu knappen Heimsieg erwarten.

Tipp: Gorenje -2,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei hamsterbet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!