Hamburg – Flensburg-H, 18.11.12 – Champions League

Hier haben wir ein CL-Duell zwischen zwei Teams aus der stärksten Handballliga der Welt. Die Auslosung hat sie schon in der Gruppenphase zusammengebracht und es war gleich klar, dass beide Teams große Favoriten auf die ersten zwei Plätze sind. Zurzeit befinden sie sich auch auf den ersten zwei Plätzen. Hamburg ist mit sieben Punkten Tabellenerster und Flensburg Zweiter mit sechs Punkten. Keines der Teams wurde bis jetzt bezwungen, aber Hamburg hat ein Mal unentschieden gespielt und Flensburg zwei Mal. In der Bundesliga sind sie nicht so gut wie man es erwartet hat, da sie schon unerwartete Niederlagen kassiert haben. Hamburg hat zwei Punkte, sowie ein Spiel mehr und ist Tabellenvierter, während Flensburg Sechster ist. In dieser Saison haben sie schon ein gemeinsames Meisterschaftsduell abgelegt, das in Hamburg 25:25 geendet hat. In der letzten Saison haben beide Teams klare Heimsiege geholt. Beginn: 18.11.2012 – 17:30

Die heutigen Gastgeber haben in dieser Saison immer noch Probleme, aber sie geben nicht auf und werden dafür immer wieder belohnt. Das ist eine tolle Mannschaft, aber ihre Partien sind nicht demensprechend gut, obwohl sie auch ständig Probleme mit den Verletzungen hat. Irgendetwas stimmt einfach nicht und es gibt ständig Unbeständigkeiten im Spiel. Deswegen konnte man kein einziges Mal in dieser Saison vorhersagen, wie Hamburg im nächsten Spiel spielen wird. Auch uns haben die Hamburger in unseren Vorhersagen viele Probleme bereitet, aber wir sind sicher nicht die einzigen. In der Champions League sieht es noch gut aus. Sie haben in Montpellier und Leon gewonnen, sowie Partizan zuhause bezwungen. Der einzige Patzer ist das Heimremis gegen Medwedi Tschechow. Aber erste jetzt warten die schwersten Duelle auf sie und ihre Leistung in der Meisterschaft ist gar nicht ermutigend. Nach dem Remis bei Neuhausenn, haben sie zwei Heimspiele verloren und zwar zuerst gegen Kiel, dann auch gegen R. N. Löwen. Die Löwen haben ihnen in diesem Spiel eine richtige Lektion abgehalten. Sie haben das letztplatzierte Essen leicht bezwungen und dann am Mittwoch haben sie noch ein dramatisches Spiel abgelegt. Sie haben auswärts bei Lübbecke gespielt und es sah sicher nach einem Sieg aus, da sie 20 Minuten vor dem Ende einen Vorsprung von sechs Tore hatten. Aber sie haben alles in den nächsten zehn Minuten versiebt und es folge das Drama in der Schlussphase. Sie haben in den letzten fünf Minuten dem Gegner nicht erlaubt ein Tor zu erzielen. Die kroatischen Spielen Vori mit zwei Toren und Duvnjak mit einem Tor drei Sekunden vor dem Ende haben die Verantwortung für den 33:32-Sieg übernommen. Die Mannschaft hat sich auch früher schon ein paar Mal auf diese Weise retten müssen. Lackovic ist wieder da, während Kraus und Jansen nicht dabei waren, sowie die schon länger abwesenden Bitter und Carlen. Lindeberg hat mit 17 Toren brilliert.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Beutler, Flohr, Hens, Duvnjak, Lijewski, Lindberg, Vori

Die Flensburger haben ähnliche Probleme, wobei sie bei ihnen hauptsächlich auswärts vorkommen. Zuhause haben sie nur im CL-Spiel gegen Montpellier nicht gewonnen, als es unentschieden war, während sie alle anderen Spiele sehr leicht gewonnen haben. Sie haben auswärts Probleme. In Leon konnten sie gerademal einen Punkt holen und in der Bundesliga haben sie schon drei Mal verloren und ein Mal unentschieden gespielt. Das Remis in Hamburg ist ein sehr gutes Ergebnis, aber das kann man nicht für das Remis in Wetzlar sagen. Sie haben gegen Kiel ohne richtige Gegenwehr verloren und dann auch unerwarteterweise in Hannover. Am Dienstag haben sie dann zuhause gewonnen. Der Gegner ist Magdeburg gewesen und hatte keine großen Chancen. Flensburg konnte sich wieder auf den tollen Torwart Andersson verlassen. Dieser Schwede hat 21 erfolgreiche Aktionen gehabt und ist am verantwortlichsten für den 30:24-Sieg. Eggert ist wiedermal mit 8 Toren der beste Torschütze gewesen. Eine schlechte Nachricht ist, dass der linke Außenspieler Lars Kaufmann nach diesem Spiel eine Operation hatte und wird in diesem Spiel nicht dabei sein, was ein großes Handicap ist.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: Andersson, Eggert, Atlason, Mogensen, Glandorf, Svan Hansen, Knudsen.

Beide Teams haben ihre Probleme, sowohl mit der Spielform, als auch mit den Verletzungen und die Vorhersagen sind deswegen sehr undankbar. Dieses Spiel ist nicht so wichtig, da beide Teams wahrscheinlich das Achtelfinale erreichen werden. Wir sehen Hamburg im Vorteil und zwar hauptsächlich wegen des eigenen Terrains.

Tipp: Sieg Hamburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bwin (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!