Island – Norwegen 12.01.2014

Island – Norwegen – Genau wie jedes Jahr im Januar werden die Handballliebhaber auch 2014 auf ihre Kosten kommen. Es folgt die Europameisterschaft in Dänemark. Die Dänen haben als letztes den Titel vor zwei Jahren in Serbien geholt und sind jetzt somit Titelverteidiger. Die Meisterschaft wird von zwei skandinavischen Ländern eröffnet, die bei fast allen großen Wettbewerben dabei sind, es aber nie bis zum Ende schaffen. Island hatte in den letzten Jahren mehr Erfolg und hat sogar bei einem Finalturnier mitgemacht, während Norwegen hauptsächlich nur einer der Teilnehmer ist. Bei der letzten EM haben beide Nationalmannschaften gepatzt und damals sind sie auch das letzte Mal aufeinandergetroffen. Damals hat Island 34:32 gewonnen. Von den letzten vier gemeinsamen Duellen bei großen Wettbewerben hat Island dreimal gewonnen. Beginn: 12.01.2014 – 16:00 MEZ

Island

Die Isländer sind ständige Teilnehmer der Handballmeisterschaften, obwohl sie bei den großen Wettbewerben selten gute Ergebnisse erzielen. Die Silbermedaille bei den OS in Peking 2008 und Bronze bei der EM in Österreich 2010 sind ihre größten Erfolge bis jetzt. Bei der letzten EM sind sie Zehnter gewesen und bei der letzten WM wurden sie im Achtelfinale von Frankreich eliminiert. Diese EM-Qualifikation haben sie ohne größere Probleme geschafft, obwohl sie gegen Weißrussland eine schwere 23:29-Niederlage kassiert haben. Das war auch die einzige Gruppenniederlage, während sie in dieser Phase Slowenien zweimal knapp bezwungen haben, was am Ende auch entscheidend gewesen ist.

Was den Spielerkader angeht, ist der legendäre Olafur Stefansson nicht dabei. Sie haben noch ein paar Probleme und zwar die Verletzung des rechten Außenspielers Petersson und des linken Außenspielers Atlason. Die Irländer haben eine sehr gute Startaufstellung, aber es kommt zu Probleme wenn sie Ersatzspieler brauchen. Die Stars des Teams sind der linke Flügelspieler Sigurdsson und der mittlere Außenspieler Palmarsson. Beide spielen in Kiel.

Voraussichtliche Aufstellung Island: Gustavsson, Sigurdsson, Palmarsson, Gudjonsson, Hallgrimsson, Olafsson, Gunnarsson

Norwegen

Norwegen schafft es nicht mal immer die Teilnahme bei den großen Wettbewerben zu holen und auch wenn die Mannschaft teilnimmt, kann sie selten besonders gute Ergebnisse erzielen. Die Norweger sind somit noch nie bis zum Halbfinale gekommen und das beste Ergebnis bei den Europameisterschaften ist der sechste Tabellenplatz und zwar als die die Gastgeber gewesen sind. Bei der letztjährigen WM in Spanien sind sie gar nicht dabei gewesen da sie in den Playoffs von Ungarn eliminiert worden sind. Bei der letzten EM waren sie auf dem 13. Tabellenplatz und in der Qualifikation für diese EM hatten sie einen schweren Gegner. Das war Frankreich, der sie auch beide Male bezwungen hat, während sie es gegen Litauen und die Türkei leicht aufgenommen haben. Die beste Nachricht kurz vor dieser Meisterschaft ist die Rückkehr des linken Außenspielers Kristian Kjelling. Er ist 33 und spielt großartig für Silkeborg.

Er ist auch nicht der einzige erfahrene Spieler, denn im Team sind auch noch der mittlere Außenspieler Borge Lund, sowie Torwart Erevik und Kreisläufer Bjarte Myrhol. Die Norweger hoffen auch auf viele Fans, da in Aalborg gespielt wird. Da sich in dieser Gruppe auch noch Spanien und Ungarn befinden, könnte dies hier das entscheidende Duell sein.

Voraussichtliche Aufstellung Norwegen: Dahl, Tvedten, Kjelling, Lie Hansen, Rambo, Bjornsen, Myrhol

Island – Norwegen TIPP

Es ist immer schwer beim ersten Meisterschaftsspiel Vorhersagen aufzustellen, obwohl Island die bessere Mannschaft ist. Diese zwei Nationalmannschaften spielen eigentlich auch einen sehr schnellen Handball mit vielen Konterangriffen, weswegen wir auch jetzt viele Tore erwarten.

Tipp: über 57,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,71 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)