Kadetten Schaffhausen – CO Zagreb, 11.10.12 – Champions League

Dies hier ist ein Duell der Gruppe D, in der die Hauptfavoriten Barcelona und Berliner Füchse sind, aber dieses Spiel kann den Kampf um den dritten oder vierten Platz stark beeinflussen. Alle übrigen Teams, außer den zwei erwähnten Favoriten sind gleichwertige Gegner und so ungefähr sehen auch die Ergebnisse in den ersten zwei Runden aus. Die Kadetten aus Schaffhausen haben beide Spiele verloren, aber sie hatten auch ein schweres Programm, während Zagreb unbesiegt ist. Beide Teams haben in der Sommerpause ein paar wichtige Spieler verloren. Interessant ist, dass sie im Rahmen der Champions League ziemlich oft aufeinandertreffen und diese Spiele sind meistens sehr interessant und ungewiss. Auch in der letzten Saison sind sie in der gleichen Gruppe gewesen und Zagreb hat beide Male gewonnen, wobei es in Schaffhausen 28:27 gewesen ist und in Zagreb 31:28. Insgesamt sind sie sechs Mal aufeinandergetroffen und Zagreb hat alle drei Heimspiele gewonnen, während es neben dem erwähnten Auswärtssieg aus der letzten Saison, noch ein Mal in Schaffhausen unentschieden gewesen ist und ein Mal hat Zagreb verloren. Beginn: 11.10.2012 – 20:00

Schaffhausen ist momentan nicht mal annähernd so gut wie in den letzten Jahren, als die Mannschaft immer in der CL mitgespielt hat. In dieser Saison haben die heutigen Gastgeber viele Probleme, aber sie spielen auch nicht in der Aufstellung, in der sie in den letzten Jahren gespielt haben. In der Nationalmeisterschaft läuft es ebenfalls nicht gut, wo sie seit Jahren konkurrenzlos gewesen sind und jeden Titel ohne Probleme geholt haben. In den ersten sechs Runden wurden sie schon drei Mal bezwungen und zwar ein Mal sogar zuhause, wo sie vor zwei Runden von Bern Muri 21:23 überrascht wurden. In der letzten Runde haben sie wieder verloren und zwar bei St. Gallen 27:31. Wenn man noch die beiden CL-Niederlagen berücksichtigt, dann wird vieles klarer. Die Niederlage gegen Barcelona mit einem Rückstand von zehn Toren war ja noch erwartungsgemäß und die Niederlage in Szeged vom letzten Wochenende auch keine Überraschung. Dieses Spiel bei Szeged kann sie aber ein wenig ermutigen, da sie sehr gut gespielt haben und sehr knapp (29:30) bezwungen wurden und zwar durch ein Gegentor in den letzten Spielsekunden. Ein großes Handicap sind die Verletzungen des mittleren Außenspielers Kukucka und des fantastischen Torwarts Quadrelli, also kann das auch der Grund für die vielen unerwarteten Niederlagen sein.

Voraussichtliche Aufstellung Kadetten Schaffhausen: Vaskevicius, Starczan, Dissinger, Pendić, Stojanović, Tominec, Uršič

CO Zagreb spielt in dieser Saison mit einer völlig geänderten Mannschaft und man kann nicht davon ausgehen, dass die Kroaten mit Sicherheit das Achtelfinale erreichen werden. Schon seit Jahren ist das Viertelfinale oder eventuell mit ein wenig Glück das Halbfinale das Ziel, während sie in dieser Saison gar kein Druck haben, außer dass sich die jungen Spieler einspielen müssen. Viele Spieler haben den Verein verlassen, wie Balic, Kopljar, Strleka oder Sege und es wurden keine bekannten Namen neu geholt, sondern nur sehr junge Spieler haben sich CO Zagreb angeschlossen. Trotzdem haben sie bewiesen, dass man sich auf sie verlassen kann. In der ersten CL-Runde haben sie zuhause Pick Szeged 30:27 bezwungen und zwar ohne größere Probleme, obwohl sie ein wenig unbeständig gespielt haben. Noch unbeständiger haben sie in der zweiten Runde in Minsk gespielt, wo sie gegen Dinamo in einem sehr seltsamen Spiel unentschieden gespielt haben. Die Spieler aus Zagreb haben eine klare Führung gehabt und dann haben sie neun Gegentore in Folge kassiert. Danach haben sie wieder aufgeholt und am Ende haben sie den Sieg in den letzten Spielsekunden versiebt. Das passiert vor allem weil diese sehr talentierten Spieler noch unerfahren sind. Etwas Ähnliches passiert auch in der kroatischen SEHA-Liga, wo sie in dieser Saison zwei Siege und ein Remis erspielt haben. Von den erfahrenen Spielern sind noch in Zagreb nur Horvat, die Brüder Valcic und Spiler.

Voraussichtliche Aufstellung CO Zagreb: Ivić, Batinović, Špiler, J.Valčić, Stepančić, Horvat, Skoko

Dies hier könnte wieder ein sehr ungewisses und interessantes Spiel zwischen zwei alten Rivalen werden, die in der letzten Runde auf eine fast identische Weise Gegentore in den letzten Spielsekunden kassiert haben. Wir glauben, dass Schaffhausen gegen die junge Gastmannschaft der Kroaten gewinnen kann.

Tipp: Sieg Kadetten Schaffhausen

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,20 bei bwin (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!