Kiel – Chekhovskie Medvedi, 24.03.13 – Champions League

Hier haben wir eine der stärksten Paarungen des Achtelfinales der Champions League und dementsprechend ist dieses Duell sehr interessant, vor allem nachdem das erste Match gespielt wurde. Es ist klar dass der aktuelle Europameister Kiel als Favorit gilt, aber Ch. Medvedi waren im Hinspiel, das sie zuhause gespielt haben, sehr gut, sodass sie nach Norden Deutschlands mit zwei Toren Vorsprung reisen. Es war 37:35 und zwar in einem Spiel ohne Abwehr, was uns eine große Anzahl der erzielten Toren sehr gut bestätigt. Im Rückspiel könnte es ähnlich sein, obwohl diesmal der Einsatz viel größer ist.  Bisher sind sie nur einmal in der Champions League aufeinandergetroffen und damals haben die Kieler einen 28:25-Heimsieg geholt. Beginn: 24.03.2013 – 19:30

Die Mannschaft aus Kiel steckt wieder in einer leichten Krise. Sie wurden von Ch. Medvedi im Hinspiel bezwungen, aber  die Niederlage mit zwei Toren Rückstand ist akzeptabel und muss nichts bedeuten im Falle eines überzeugenden Sieges in diesem Rückspiel. Allerdings haben sie nach diesem Hinspiel keine besonders gute Partie in der Meisterschaft abgeliefert und zwar gegen den schwachspielenden Neuhausen, obwohl der Sieger bereits in der ersten Halbzeit entschieden wurde. Das Endergebnis von 29:21 ist nichts besonders wenn es um Kiel geht, wobei der wahre Beweis der Krise am Mittwoch kam und zwar im Ligaspiel gegen Göppingen. In diesem Gastspiel wurden sie völlig überspielt und haben den Sieg des Gegners zu keinem Zeitpunkt gefährdet. In einem Moment lagen sie mit sogar acht Toren im Rückstand. Die Abwehr scheiterte, während der Torwart Omeyer ebenfalls nicht auf der Höhe gewesen ist und so kassierten sie eine 29:33-Niederlage. Die Alarmglocken läuten bereits, weil sie nicht so gut spielen und außerdem müssen sie gegen Medvedi den Rückstand von zwei Toren aufholen. Ausfallen wird nur der verletzte Narcisse.

Voraussichtliche Aufstellung Kiel: Omeyer, Sigurdsson, Jicha, Palmarsson, Vujin, Ekberg, Ahlm

Ch. Medvedi hatten keine Probleme wie ihre Gegner, weil sie ihre Duelle in der russischen Liga als Training-Spiele absolvieren, während ihre Aufmerksamkeit auf die Champions League voll und ganz gerichtet ist. Als sie bei der Auslosung Kiel als Gegner zugeteilt bekommen haben, wurden ihnen keine großen Chancen gegeben, aber gleich im Hinspiel haben die Russen gezeigt, dass sie mit den Kielern mithalten können. Sie spielten sehr mutig und haben sich dem schnellen Spiel des Gegners angepasst und sich in dieser Rolle unerwartet gut zurechtgefunden. Es ist nicht einfach gegen Kiel 37 Tore zu erzielen, aber der russische Meister hat das geschafft und nun hofft er zu Recht auf ein gleichberechtigtes Duell in diesem Rückspiel. Die Hoffnung ist nach der Niederlage des Gegners in der Meisterschaft zusätzlich gestiegen. Im Hinspiel brillierte der linke Außenspieler Gorbok mit sogar zehn Toren. Sie haben keine Probleme mit den Verletzungen und der Einzug ins Viertelfinale ist kein Muss und gerade darin liegt ihr Vorteil in diesem Match.

Voraussichtliche Aufstellung Ch.Medvedi: Stochl, Dibirov, Gorbok, Filippov, Shelmenko, Sishkarev, Chipurin

Unabhängig davon, dass die Kieler momentan etwas schlechter spielen, ist es schwer zu glauben, dass sich der aktuelle Meister von diesem Wettbewerb bereits im Achtelfinale verabschieden wird. Medvedi spielen gut, aber in diesem Match werden sie mit den Gastgebern, die dieses Spiel hochmotiviert antreten werden, kaum mithalten können und deshalb erwarten wir den Einzug der Kieler ins Viertelfinale und zwar ohne größere Ungewissheit.

Tipp: Kiel -4,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,61 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!