Kolding – Metalurg 30.03.2014

Kolding – Metalurg – Nach den Hinspielen des CL-Achtelfinales sind die Rückspiele jetzt besonders interessant. Als erstes analysieren wird das Duell zwischen dem besten dänischen und dem besten mazedonischen Verein. Gleich nach der Auslosung war klar, dass dieses Duell besonders interessant sein wird, aber man hat auch nicht erwartet, dass Metalurg zuhause einen Vorsprung von sechs Toren holen wird. Man hat ein hartgeführtes Spiel erwartet, was auch das 23:17-Ergebnis bestätigt, aber es ist auch weiterhin noch nicht alles entschieden. Beginn: 30.03.2014 – 16:45 MEZ

Kolding

Kolding hat im Hinspiel in Skopje sein wahrscheinlich schlechtestes Spiel in dieser CL-Saison abgelegt. In der Gruppenphase hat die Mannschaft drei Niederlagen kassiert und zwar zweimal gegen Kiel und einmal gegen Porto. Damals war der Angriff ziemlich lamm, aber das ist für diese Mannschaft schon üblich. Die heutigen Gastgeber kassierten auch sehr wenige Gegentore und zwar konnten in den 11 abgelegten CL-Spielen weder sie noch einer ihrer Gegner 30 oder mehr Tore erzielen.

Die Niederlage in Skopje war in dieser Saison mit dem größten Rückstand und dabei hatte die Mannschaft auch keinen einzigen Sieg mit mehr als fünf Toren Vorsprung geholt. Sie haben nur 17 Tore erzielt und das ist auch ihr größtes Problem, denn die Abwehr hat ihre Arbeit wieder gut gemacht. Ein Problem stellen auch die Verletzungen dar. K. Anderson und Boesen waren nicht dabei und nur Kreisläufer Laen hat die Erwartungen erfüllt.

Voraussichtliche Aufstellung Kolding:  Hvidt, Hundstrup, L.Anderson, Karlsson, Spellerberg, Rocas, Laen

Metalurg

Was Metalurg angeht war das Hinspiel in Skopje eine der besten Partien in dieser Saison. Die Mannschaft hat üblicherweise eine kompakte Abwehr gespielt und hat im Angriff nicht vorgeprescht. Die Abwehr war dieses Mal wirklich hervorragend, genauer gesagt hat Torwart Stanic wiedermal brilliert. Die Dänen hatten nämlich keine Lösung für ihn. Im Angriff hat Veteran Vugrinec die Gegner von der rechten Seite aus einfach auseinandergenommen. Er hat 13 Tore erzielt und zwar fast so viele Tore wie Kolding.

Metalurg ist also auf gutem Weg ins Viertelfinale, aber muss auf vorsichtig sein, denn es ist ja schon immer bekannt, dass die heutigen Gäste zuhause und auswärts ganz unterschiedlich spielen. In dieser Saison haben sie in Skopje PSG und Barcelona bezwungen und nur der Stadtrivale Vardar konnte sie bezwingen. Auswärts war es viel schwieriger und zwar haben sie Thun bezwungen, während sie in Barcelona ein Debakel erlebt haben. Stanic wird wohl kaum wieder so eine Arbeit liefern können genau wie Vugrinec und wenn nicht auch die anderen Spieler in Fahrt kommen, wird Metalurg Probleme haben.

Voraussichtliche Aufstellung Metalurg: Stanić, Manaskov, Mirkulovski, Atman, Vugrinec, Georgievski, Dimovski

Kolding – Metalurg TIPP

Das Rückspiel sollte eigentlich genauso torarm sein wie das Hinspiel. Was aber den Gewinner angeht, ist Kolding im Vorteil und zwar vor allem wegen des eigenen Terrains aber auch wegen des schlechten Auswärtsspiel von Metalurg. Das soll aber nicht bedeuten, dass die Gastgeber auch weiterkommen werden.

Tipp: Kolding -2

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,00 bei bwin (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)