Magdeburg – Flensburg, 01.05.13 – Bundesliga

Dies ist definitiv eine der interessantesten Partien dieses Bundesligaspieltags und zwar obwohl die Magdeburger keine Punkte nötig haben, weil sie weit entfernt von den internationalen Tabellenplätzen sind. Auf der anderen Seite brauchen die Gäste aus Flensburg unbedingt Punkte, weil sie immer noch im harten Kampf um die CL-Plätze sind. In der Hinrunde gab es in Flensburg einen 30:24-Heimsieg der heutigen Gäste. Beginn: 01.05.2013 – 15:00

Dies ist sicherlich keine Traumsaison der Magdeburger und aus diesem Grund werden sie in der nächsten Saison kein internationales Parkett betreten dürfen. Der siebte Tabellenplatz ist an sich gar nicht mal so schlecht, aber der Punkteabstand auf den sechsten Platz beträgt ja sieben Punkte, was schon sehr viel ist, wenn man bedenkt, dass die Saison fast beendet ist. Sie haben in dieser Saison viele Patzer gehabt, aber die Meisten waren zuhause, was für Magdeburg ungewöhnlich ist. Am letzten Samstag sind sie auch aus dem EHF-Cup rausgeflogen und zwar gegen die Löwen. Sie haben zwar das Hinspiel mit drei Toren Vorsprung gewonnen, aber das anschließende Rückspiel haben sie 20:27 verloren. In der ersten Halbzeit haben sie noch gut mitgehalten, aber dann in der zweiten Halbzeit brachen sie völlig zusammen. Bei diesem Spiel mussten sie auf Rojewski und Schapsmeier verzichten, aber dafür kehrte der slowenische Außenspieler Jure Natek zurück, der seit fast einem Jahr außer Gefecht gewesen ist. Natek erzielte sofort sieben Tore und heute ist er auch einer der entscheidenden Schlüsselspieler.

Voraussichtliche Aufstellung Magdeburg: Gustavsson, Grafenhorst, Kneer, van Olphen, Natek, Weber, Jurecki

Die Flensburger haben eine turbulente Spielphase hinter sich, aber wenn man all die Ergebnisse zusammenzählt, kann man nicht sagen, dass sie erfolgreich war. Es gab zwar einige große Siege, aber in den wichtigsten Spielen haben sie versagt, somit es sehr gut passieren kann, dass sie ohne Titel bleiben. Von den guten Spielen sollte man den Pokalhalbfinalsieg gegen Hamburg erwähnen, aber was nützt ihnen dieser Sieg, wenn sie danach das Finale verlieren und zwar gegen Kiel. In der CL haben sie zwei Partien gegen Hamburg gespielt. Das Rückspiel in Hamburg haben sie zwar 25:23 gewonnen, aber das Problem war die Heimniederlage, die mit sechs Toren Rückstand kassiert wurde. Im Hinspiel hatten sie eine Spielperiode von zehn Minuten, in denen sie nur ein Tor erzielt haben und im Rückspiel hatten sie zeitweise sieben Tore Vorsprung, aber am Ende reichte es trotzdem nicht aus. Bei ihnen hängt das Meiste vom Torwart Anderson ab, der in dieser Saison der echte Anführer dieser Mannschaft ist. Sie sind außerdem vollzählig und haben keinen verletzten Spieler.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: Andersson, Eggert, Kaufmann, Mogensen, Glandorf, Svan Hansen, Knudsen

Die Magdeburger kann man sehr schwer einschätzen, weil sie in dieser Saison unbeständig spielen. Das Meiste wird von den Gästen abhängen, die endlich mal keinerlei Verletzungen haben und dazu noch viel dringender die Punkte brauchen. Damit wollen wir sagen, dass die Gäste diese Partie bestimmen sollten.

Tipp: Flensburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!