Metalurg – Dinamo Minsk, 23.03.13 – Champions League

Nach den Namen der Gegner zu urteilen erwartet uns kein attraktives Spiel in diesem Achtelfinale der Champions League, aber dieses Duell ist deshalb interessant, weil beide Teams eine historische Gelegenheit haben, sich ins Viertelfinale dieses Elite-Klubwettbewerbes zu qualifizieren. Weder Metalurg noch Dinamo sind jemals so weit gekommen und diesmal wird es einem der Teams gelingen. Die Gastgeber befinden sich im Vorteil weil sie im ersten Duell, das in Minsk gespielt wurde, 26:23 gewonnen haben. In der Gruppenphase war Metalurg besser und besetzte den zweiten Platz in der eigenen Gruppe, während Dinamo den dritten Platz eingenommen hat. In der Champions League sind diese beiden Teams einmal aufeinandergetroffen und zwar im Jahr 2010 als der weißrussische Meister einen 27:21-Sieg holte. Beginn: 23.03.2013 – 18:00

Matalurg hat die aktuelle Saison mit dem Ziel eröffnet, in der Champions League einen großen Schritt in die Richtung des Viertelfinales zu machen. Der erfahrene Trainer Lino Cerver hat eine sehr gute Mannschaft zur Verfügung, die eigentlich eine Mischung aus Jugend und Erfahrung ist, sodass sie sich mit einer Nebenrolle in diesem Wettbewerb nicht zufrieden geben wollten. Bereits in der Gruppenphase konnte man beobachten, dass Metalurg Qualität für ein gutes Ergebnis besitzt. Sie wurden nämlich nur von Kielce zwei Mal bezwungen. Letztendlich haben sie den zweiten Platz eingenommen, sodass sie die Möglichkeit hatten, einen leichteren Gegner zu bekommen und das Glück war auf ihrer Seite, da sie objektiv gesehen die schwächste Mannschaft als Gegner bekommen haben. Im ersten Duell in Minsk haben sie eine gute Arbeit geleistet. Naumce Mojsovski hat mit neun Toren brilliert und momentan ist er der drittbeste Torschütze der Champions League. Die Abwehr angeführt vom Torwart Stanic hat ebenfalls sehr gut gespielt. Ausfallen werden verletzungsbedingt der linke Flügelspieler Manaskov  sowie der Kreisläufer Stoilov.

Voraussichtliche Aufstellung Metalurg: Stanić, Batinović, Mirkulovski, Mojsovski, Vugrinec, Georgievski, Rakčević

Die Gäste aus Minsk hatten in dieser Saison das Ziel, sich ins Achtelfinale zu qualifizieren, genauer gesagt unter die ersten vier Mannschaften in der Gruppenphase und dies haben sie auch erreicht, sodass sie mit der Elimination nicht allzu unzufrieden sein sollten. Allerdings haben sie in der Gruppenphase einige sehr gute Partien abgeliefert wie der überzeugende Heimsieg gegen die deutschen Füchse und der Auswärtssieg in Zagreb sowie die Niederlage gegen Barcelona in der letzten Sekunde des Spiels, sodass man gehofft hat, dass sie vielleicht viel mehr erreichen können. Die Hoffnung wurde noch größer als sie bei der Auslosung Kiel und Flensburg vermieden haben und unter diesen Mannschaften die schwächste Mannschaft als Gegner zugeteilt bekommen haben. Allerdings haben sie dies nicht ausgenutzt und sie kassierten eine Niederlage von drei Toren unterschied. In Skopje werden sie sicherlich versuchen, eine Sensation zu bereiten. Dafür werden sie aber viel bessere Partien von Sevaljevic und Atman, den beiden größten Stars dieser Mannschaft, brauchen.

Voraussichtliche Aufstellung Dinamo Minsk: Mijatović, Brouka, Ševaljević, Atman, Onufryienko, Rutenka, Babichev

Bereits im Hinspiel konnte man den Qualitätsunterschied zwischen diesen beiden Mannschaften beobachten. Da Metalurg geschafft hat, in Minsk vor dem feurigen einheimischen Fans zu siegen, dann sollten die Mazedonier zuhause keine größeren Probleme haben.

Tipp: Metalurg -2,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei bwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!