Metalurg Skopje – Vardar Skopje 14.11.2013

Metalurg Skopje – Vardar Skopje – Die Handballexpansion in Mazedonien hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass dieses Land zum ersten Mal in der Geschichte zwei CL-Vertreter in der Gruppenphase hat. Die Auslosung hat sie dazu noch in die gleiche Gruppe gesteckt, also werden sie an diesem Donnerstag ein Spiel ablegen, das beide Vereine sicherlich lange in Erinnerungen behalten werden. Da sie in der gleichen Halle spielen, ist der Heimvorteil ja nicht groß. In dieser Saison sind sie im Rahmen der SEHA Liga aufeinandergetroffen und das Spiel endete 28:28. Von den letzten vier Duellen war es zweimal unentschieden, mit jeweils einem Sieg jeder Mannschaft. In der Gruppe ist Metalurg zurzeit etwas besser und hat zwei Punkte mehr, während Vardar in der SEHA Liga besser ist. Beginn: 14.11.2013 – 20:00 MEZ

Metalurg Skopje

Metalurg ist bereits sein mehreren CL-Saisons dabei und das könnte in diesem Duell ein Vorteil sein, obwohl die abgelegten Spiele in letzter Zeit nicht gerade erfolgsversprechend sind. So wie es der Fall in den letzten paar Jahren gewesen ist, ist das eigene Terrain für Metalurg ein großer Vorteil und auch in dieser Saison wurde in Skopje bereits PSG im Rahmen der Champions League bezwungen. Ein ähnliches Schicksal erlebte auch Dinamo aus Minsk. Aber dafür haben die Spieler von Metalurg auswärts in Barcelona eine klare 17:35-Niederlage kassiert und bei dem schwachen Wacker Thun haben sie nach vielen Problemen 23:22 gewonnen.

Da sie Vizemeister des eigenen Landes sind mussten sie die Qualifikation mitspielen, wo der Heimvorteil wieder einen Sieg im Doppelspiel gegen Pick Szeged gebracht hat. Aber in der SEHA Liga spielen sie zuhause nicht so gut und haben vor kurzem eine schwere Niederlage gegen Tatran Presov kassiert. Die Mannschaft besteht hauptsächlich aus mazedonischen Nationalspielern, plus drei tolle Ausländer, Torwart Stanic, Außenspieler Vugrinec und der mittlere Außenspieler Atman.

Voraussichtliche Aufstellung Metalurg:  Stanić, Manaskov, Mojsovski, Atman, Vugrinec, Georgievski, Dimovski

Vardar Skopje

Vardar ist nach einer Pause von ein paar Jahren wieder Teilnehmer der Champions League, aber dieses Mal sind die Ziele ganz anders. Früher sind die Spieler von Vardar hauptsächlich nur Teilnehmer gewesen, aber jetzt haben sie eine respektvolle Mannschaft und möchten viel mehr erreichen, also sollte das Weiterkommen von der Gruppenphase gar nicht in Frage kommen. Sie sind wieder Handballmeister im eigenen Land geworden und das war bereits eine Ankündigung der Qualität dieser Mannschaft. Dann haben sie in diesem Sommers noch drei russische und zwei spanische Nationalspieler dazu geholt. Als Ergebnis kamen dann die zwei Heimremis gegen die starken PSG und Barcelona, sowie ein klarer Auswärtssieg bei Thun.

Sie wurden nur in Minsk bezwungen und sind zurzeit Tabellenvierter, obwohl sie kein Gegner in dieser Saison ganz überspielt hat. In der SEHA Liga sind sie gut, wobei aber dieser Wettbewerb zurzeit definitiv im Hintergrund steht. Als sie im Rahmen der SEHA Liga gegen Metalurg gespielt haben, haben die Torwärter völlig versagt und das war auch der Grund für das Remis, da sie zurzeit doch das bessere Team sind.

Voraussichtliche Aufstellung Vardar:  Milić, Dibirov, Rastvorsev, Karačić, Dushebajev, Brumen, Chipurin

Metalurg Skopje – Vardar Skopje TIPP

Diese Partie wird gewiss ein hartumgekämpftes  Spiel, aber wir haben ja bereits gesagt, dass Vardar etwas besser ist und dazu noch eine längere Ersatzbank hat. Gerade deswegen sehen wir die Gäste im Vorteil.

Tipp: Sieg Vardar

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei betathome (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!