Norwegen – Österreich 14.06.2014

Norwegen – Österreich – Die Gegner haben die Chance gewittert, die WM-Teilnahme in Katar zu schaffen, da sie beide die besten Nationalmannschaften als Gegner vermeiden konnten, während sie einander gegenüber zwei gleichwertige Gegner sind. Die Norweger haben mehr Erfahrung bei den großen Wettbewerben, aber die Österreicher sind in den letzten Jahren immer besser. Beide Nationalmannschaften haben bei der diesjährigen EM in Dubai mitgespielt. Dabei ist Österreich im Unterschied zu Norwegen sogar in die zweite Runde eingezogen. Sie haben beide die letzte Weltmeisterschaft verpasst, da sie in den Playoff-Spielen eliminiert wurden. Aber dafür haben die Teams bei der WM 2011 mitgespielt und sind dort auch aufeinandergetroffen. Dabei hat Norwegen 33:27 gewonnen. Im aktuellen Playoff-Hinspiel hat Österreich 28:26 gewonnen. Beginn: 14.06.2014 – 15:00 MEZ

Norwegen

Norwegen hat das Hinspiel verloren aber die zwei Tore Rückstand kann diese Nationalmannschaft vor den eigenen Fans auf jeden Fall aufholen. Sie hatten das Hinspiel die ganze Zeit unter Kontrolle und haben den Gastgebern keinen zu großen Vorsprung erlaubt. In der Halbzeit haben die Norweger sogar geführt und erst in der Spielschlussphase haben sie etwas nachgelassen, was dann auch zu der Niederlage geführt hat.

Man sollte erwähnen, dass sie bei diesen Playoff-Spielen ohne ein paar ehemalige Stammspieler spielen. Dabei meinen wir vor allem an den linken Außenspieler Kjelling, sowie Tvedten, Torwart Dahl sowie die Außenspieler Mamelund und Tonnesen. Sie waren alle bei der Europameisterschaft im Januar dieses Jahres dabei, also ist Norwegen Spielkadertechnisch auf jeden Fall im Nachteil und somit ist das Ergebnis aus dem Hinspiel auch zufriedenstellend.

Voraussichtliche AufstellungNorwegen:  Erevik, Lindboe, Lie Hansen, Joendal, Reinkind, Bjornsen, Myrhol

Österreich

Österreich hat als Nationalmannschaft im Rahmen des Handballs keine besonders reichen und erwähnenswerten Ergebnisse erzielt, aber in letzter Zeit ist die Mannschaft bei den großen Wettbewerben immer öfter vertreten. Die Österreicher hatten ein paar Auftritte in den frühen 90-er Jahren, während der Aufstieg mit der EM 2010 in Österreich angefangen hat. Sie haben die Qualifikation nicht mitgespielt und bei dieser Meisterschaft waren sie dann auch sehr gut und haben die zweite Runde erreicht.

Dann haben sie ein Jahr später bei der WM mitgespielt, wo sie nicht besonders gut gewesen sind und bei der diesjährigen EM sind sie wieder in die zweite Runde eingezogen. Jetzt möchten sie wieder an einem großen Wettbewerb teilnehmen, aber nach dem Hinspiel sieht die Situation nicht gerade vielversprechend aus. Sie haben nur zwei Tore Vorsprung und das ist gar nichts, während sie zu keinem Zeitpunkt des Spiels einen größeren Vorsprung holen konnten. Im Vergleich zu der Startaufstellung die bei der Europameisterschaft gespielt hat, sind jetzt Wilczynski und Schlinger nicht dabei. Das ist ein großes Handicap. Aber dabei sind immer noch der tolle Flügelspieler Santos sowie die Veteranen Szilagy und Weber, die zusammen mit Torwart Marinovic entscheidende Spieler bei den Österreichern sind.

Voraussichtliche AufstellungÖsterreich: Marinović, Santos, Szilagyi, Ziura, Božović, Weber, Posch

Norwegen – Österreich TIPP

Es sind zwei gleichwertige Gegner und somit wird es wahrscheinlich ähnlich wie im Hinspiel ablaufen. Die Norweger brauchen drei Tore Vorsprung und wir glauben, dass sie es vor den eigenen Fans schaffen können.

Tipp: Norwegen -2,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,61 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!