Polen – Katar 30.01.2015, WM-Handball

Polen – Katar / WM-Handball – Es ist ein unerwartetes Halbfinale dieser Weltmeisterschaft. Beide Nationalmannschaften haben die vorherigen zwei Duelle wirklich hervorragend gespielt und sind mit Recht weitergekommen. Die Polen hatten in der Gruppenphase bestimmte Probleme im Spiel, aber dann haben sie im Achtelfinale die Schweden mit einer tollen Abwehr auseinandergenommen sowie dann auch die Kroaten im Viertelfinale. Katar war auch in der Gruppenphase sehr gut und so lief es dann auch weiter gegen Österreich und Deutschland. Diese zwei Teams sind bis jetzt im Rahmen der großen Wettbewerbe nicht aufeinandergetroffen. Beginn: 30.01.2015 – 16:30 MEZ

Polen

Polen ist ja was den Handball angeht schon seit Jahren an der Weltspitze. Nur bei der WM 2007 konnten die Polen aber so richtig zeigen was sie können und sind dann auch ins Finale eingezogen, wo sie verloren haben. Danach gehörten sie regelmäßig zu den Favoriten, aber ein richtig gutes Ergebnis blieb aus. Bei der aktuellen WM sind sie wieder einer der Favoriten, aber eigentlich hat man sie nicht im Halbfinale erwartet und zwar besonders nicht nach den lahmen Partien der Gruppenphase, wo sie auch zweimal verloren haben. Darüber hinaus kann der rechte Außenspieler K. Lijewski nicht mitspielen, während der mittlere Außenspieler Jaszka nach Katar garn nicht mitgekommen ist.

Wegen all dem waren sie bereits im Achtelfinalspiel gegen die Schweiz in der Außenseiterrolle. Aber sie haben eine hervorragende Abwehr gespielt und Torwart Szmal hat endlich sein Können bewiesen. Dann waren die Polen im Viertelfinale gegen Kroatien noch größere Außenseiter, da dieser Gegner ihnen gar nicht passt und man hat auch erwartet, dass sie bereits erschöpft sind. Aber die Polen waren wieder sehr gut und konnten in der zweiten Halbzeit sogar einen Rückstand von drei Toren aufholen sowie am Ende gewinnen. Szmal war wieder spitzenmäßig, während in diesem Spiel auch die Außenspieler Jurkiewicz und Chrapkowski großartig waren. Die Brüder Jurecki und Rojewski rechts außen waren nicht besonders gut, aber das hat man dann nicht so sehr gemerkt. Jetzt sind die Polen die Favoriten und diese Rolle passt ihnen offensichtlich nicht.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Szmal, Wisniewski, M.Jurecki, Jurkiewicz, Rojewski, Daszek, B.Jurecki

Katar

Da Katar der Gastgeber dieser WM ist und auch einen sehr erfahrenen Spielerkader hat, der hauptsächlich aus ausländischen Spielern besteht, hat man eine gute Leistung dieser Nationalmannschaft erwartet. Die Halbfinalteilnahme hat man aber eigentlich nicht erwartet. Aber die Gastgeber haben bereits in der Gruppenphase eine gute Leistung geliefert und holten auch den zweiten Gruppenplatz. Im Achtelfinale hatten sie dann einen gleichwertigen Gegner. Das Spiel gegen Österreich war auch ziemlich ungewiss, aber Katar hatte es doch unter Kontrolle und gewann am Ende auch. Dann spielte die Mannschaft im Viertelfinale gegen Deutschland und obwohl die Deutschen zurzeit nicht gerade brillieren, war Katar der Außenseiter.

Aber die Spieler von Katar haben das Duell hervorragend gestartet und hatten in der ersten Halbzeit teilweise auch sechs Tore Vorsprung, den sie auch bis zum Ende behalten und leichter als gegen Österreich gewinnen konnten. In der zweiten Runde war auch Kreisläufer Vidal dabei und hat beide Spiele großartig gespielt. Auch Capote links außen liefert sehr gute Partien, während Markovic im Viertelfinale zwar viele Ballverluste hatte, aber auch sechs Tore erzielt hat. Die Torwärter haben nicht gerade brilliert, aber Stojanovic hat auch zwei Siebenmeter der Deutschen untermauert.

Voraussichtliche Aufstellung Katar:  Šarić, Hassab, Capote, Roine, Marković, Memišević, Vidal

Polen – Katar TIPP

Es ist für beide Teams eine sehr große Gelegenheit, zudem sie auch nicht dieses gemeinsame Duell erwartet haben. Unter anderen Umständen wäre Polen in klarer Favoritenrolle, aber jetzt sehen wir Katar im Vorteil und zwar vor allem da er der Gastgeber ist. Darüber hinaus wäre es das erste Mal, dass eine asiatische Mannschaft im Finale ist. Es wird aber auch sicher ungewiss sein.

Tipp: Katar +0,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,85 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€